http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
AOK: Familien im Südwesten bewegen sich zu wenig
AOK: Familien im Südwesten bewegen sich zu wenig
02.07.2018 - 15:25 Uhr
Stuttgart (lsw/KNA) - Jede dritte Familie in Baden-Württemberg bewegt sich in ihrer Freizeit wenig oder gar nicht. Das geht aus der AOK-Familienstudie 2018 hervor. Deutschlandweit wurden knapp 4.900 Familien mit Kindern zwischen vier Jahren und 14 Jahren befragt, 500 von ihnen kamen aus dem Südwesten. Die Ergebnisse der im Südwesten befragten Familien liegen im Bundesdurchschnitt.

"Zwar bewegt sich die Hälfte der Eltern in Baden-Württemberg regelmäßig mit den Kindern", hieß es am Montag von Jutta Ommer-Hohl von der AOK-Baden-Württemberg. Auf der anderen Seite falle aber auf, dass für ein Drittel der Familien Bewegung generell nicht zum Familienalltag gehört, fügte sie hinzu. Die Auswertung der Zahlen aus dem Südwesten ergab laut AOK, dass Familien, in denen die Eltern übergewichtig oder fettleibig sind, besonders inaktiv sind.

Zunehmender Medienkonsum

Zudem ergab die Studie, dass nur zehn Prozent der Kinder so aktiv seien, wie es die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt. Dabei spiele der zunehmende Medienkonsum eine große Rolle. So nutzten 59 Prozent der Kinder im Alter von vier bis acht Jahren Medien länger als empfohlen, am Wochenende seien es sogar 89 Prozent. Ähnlich sehe es bei Kindern von sieben bis elf Jahren aus.

Bewegung in Alltag integrieren

Die Mannheimer Gesundheitspsychologin Jutta Mata empfahl Familien, körperliche Bewegung in den Alltag zu integrieren und etwa Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen oder zu Fuß zu gehen. Laut Studie gibt es zudem einen Zusammenhang zwischen der Bewegungsfreude einer Familie und einem attraktiven Wohnumfeld, zu dem etwa ein gut ausgebautes Radwegenetz gehört. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hob deshalb Möglichkeiten für Sport und gute Freizeitgestaltung als wichtige Standortfaktoren hervor. Sie leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität und zur Gesundheitsförderung in den Kommunen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Erfrischende Abkühlung nach Tritt in die Pedale

02.07.2018
150 Teilnehmer bei Kurstadt-Tour
Baden-Baden (mg) - Zum zwölften Mal hatte die Volksbank Baden-Baden/Rastatt mit ihren Partnern Badisches Tagblatt und Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) zur Kurstadt-Tour eingeladen - und rund 150 Menschen beteiligten sich an der großen Rad-Ausfahrt (Foto: Gernsbeck). »-Mehr
Baden-Baden
Kurgarten als Partymeile: Beste Stimmung bei Sommernächten

02.07.2018
Partystimmung im Kurgarten
Baden-Baden (co) - Die viertägigen Baden-Badener Sommernächte machten ihrem Namen alle Ehre. Der Kurgarten entwickelte sich zur Partymeile und wurde nur von Besuchern regelrecht geflutet. Auf der Bühne sorgten verschiedene Bands für viel Live-Musik (Foto: co). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Die neuen Chefs: Vorstand Wolfgang Scheidtweiler mit Tochter Dorothee, Geschäftsführerin der Hatz-Moninger Brauhaus GmbH in Karlsruhe. Foto: Volz

29.06.2018
Scheidtweiler: Enormes Potenzial
Karlsruhe (vo) -  Es bedurfte für Wolfgang Scheidtweiler nicht vieler Besuche auf dem Firmengelände, um festzustellen, dass in Hatz-Moninger "enormes Potenzial" steckt. Nun gehört dem Unternehmer die traditionsreiche Brauerei. Und seine Tochter ist Geschäftsführerin (Foto: Volz). »-Mehr
Rastatt
Zahl der Gefährdungsmeldungen stark angestiegen

27.06.2018
70 Kinder in Obhut genommen
Rastatt (yd) - Rund 70 Kinder und Jugendliche sind 2017 vom Jugendamt des Landkreises Rastatt in Obhut genommen und in Heime oder zu Pflegefamilien gebracht worden, weil sie in ihrer Familie akut gefährdet waren. Eine extrem hohe Zahl - 2016 waren es nur 50 Fälle (Foto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Markus Seiterich mit der E-Motorsäge in Aktion. Die Gäste bewundern die ungewöhnliche Schnitztechnik. Foto: Gemeinde

27.06.2018
Gemeinsame Gertelbach-Tour
Bühlertal (red) - Eine mehr als 60-köpfige Gruppe aus der Partnergemeinde Faverges verbrachte ein abwechslungsreiches Wochenende in Bühlertal. Auf dem Programm standen eine Tour in der Gertelbach sowie ein Treffen der beiden Partnerkomitees (Foto: Gemeinde). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz