http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
DFB: 6.000 Euro Strafe für Karlsruher SC
DFB: 6.000 Euro Strafe für Karlsruher SC
05.07.2018 - 14:45 Uhr
Frankfurt/Karlsruhe (red) - Wegen "unsportlichem Verhalten" einiger Fans hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Drittligisten Karlsruher SC zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verdonnert. Das gab der DFB am Donnerstag bekannt.

Vor dem Relegationsspiel zur 2. Bundesliga beim FC Erzgebirge Aue am 22. Mai dieses Jahres sei im Karlsruher Zuschauerblock massiv Pyrotechnik abgebrannt worden, weshalb die Partie mit zwei Minuten Verzögerung angepfiffen werden musste. Zudem sei kurz vor der Halbzeitpause ein Rauchkörper und ein Bengalisches Feuer gezündet worden. In der zweiten Spielhälfte hätten Fans zudem Gegenstände aus dem Gästebereich geworfen, begründet das Sportgericht seine Entscheidung. Der Karlsruher SC hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Stau auf B462 nach Lkw-Unfall

05.07.2018
Stau auf B462 nach Lkw-Unfall
Rastatt (red) - Ein erheblicher Rückstau hat sich am Mittwoch gegen 11 Uhr nach einem Lkw-Unfall auf der B 462 bei Rastatt gebildet. Es war der zweite Auffahrunfall an diesem Vormittag - rund eineinhalb Stunden zuvor hatte es ebenfalls auf der Bundesstraße gekracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Zur energetischen Verbesserung des Hauses wird das Dach der Staatlichen Kunsthalle in der Lichtentaler Allee saniert.  Foto: Zeindler-Efler

05.07.2018
Kunsthalle: Dach wird saniert
Baden-Baden (nie) - Nicht zu übersehen ist in der Lichtentaler Allee zurzeit die eingerüstete Kunsthalle. Und doch ist das nur ein Teil des Gerüstes. Nächste Woche kommt noch ein Dachgerüst hinzu. Dann wird das Dachteil im hinteren Gebäudeteil saniert (Foto: zei). »-Mehr
Bühl
Umweltsauerei bleibt ungesühnt

05.07.2018
Umweltsauerei bleibt ungesühnt
Bühl (bgt) - Das Verfahren gegen den ehemaligen Geschäftsführer eines Transportunternehmens wegen Gewässerverunreinigung wurde aus Mangel an Beweisen eingestellt. Öl und andere Chemikalien waren in den Steingraben in Eisental gelangt, zahlreiche Fische starben (Foto: sie). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Was einst mit der RAKU in Rastatt begann, endet nun wohl mit der Schließung des Standorts in Verantwortung des Konzerns Greiner.  Foto: Mauderer

05.07.2018
Alte RAKU vor dem Aus
Rastatt (ema) - Als Rastatter Kunststoffverpackungswerke (RAKU) schrieb das Unternehmen regionale Industriegeschichte, jetzt scheint die Tradition ihr Ende zu finden. Das österreichische Unternehmen Greiner wird seinen Standort in Rastatt schließen. Betroffen sind 63 Mitarbeiter (Foto: em). »-Mehr
Bühl
20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

05.07.2018
20.000 Euro Schaden bei Unfall
Bühl (red) - Drei Autos müssen nach einem Unfall Mittwochmittag gegen 12.20 Uhr in Altschweier in die Werkstatt. Der Schaden ist erheblich, die Polizei geht von rund 20.000 Euro aus. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr musste ebenfalls ausrücken (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Millionen Bürger in Deutschland können sich finanziell keine Urlaubsreise leisten. Gehen Sie jedes Jahr in Urlaub?

Ja, mehrmals.
Ja, ein- bis zweimal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz