http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Universität im Schwarzwald
Universität im Schwarzwald
07.07.2018 - 08:59 Uhr
Freudenstadt (red) - In Freudenstadt entsteht der Campus Schwarzwald. Der Bau der modernen Labor- und Vorlesungsgebäude auf dem ehemaligen Gelände der EnBW soll bis Herbst kommenden Jahres abgeschlossen sein, wie es laut einer Pressemitteilung diese Woche beim ersten Spatenstich hieß. Der Lehrbetrieb mit Vorlesungen zu den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung startet demnach im Wintersemester 2019.

Auf dem Gelände entsteht ein Lehr- und Entwicklungslabor für Digitalisierung und Energieeffizienz in der Produktion. Zudem werden dort ab Oktober 2019 die gemeinsam mit der Universität Stuttgart erarbeiteten Vorlesungen zu den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung abgehalten.

Vor zwei Jahren ins Leben gerufen, steht der Campus Schwarzwald mit dem Baubeginn vor dem nächsten großen Schritt, betont Geschäftsführer Stefan Bogenrieder. Bauherr und Investor des Projekts ist die Immobiliengesellschaft der Kreissparkasse Freudenstadt mbH & Co. KG.

IHK-Geschäftsführer Martin Keppler betonte, Ziel sei es, mit dem Campus in Freudenstadt den Schwarzwald als Aushängeschild für die Digitalisierung im Maschinenbau zu positionieren.

Verbindung von Forschung und Praxis

Der Campus Schwarzwald ist 2016 auf gemeinsame Initiative der Universität Stuttgart und von zwölf im Schwarzwald ansässigen Unternehmen entstanden. Der Campus soll den künftigen Herausforderungen in der Produktion durch die Verbindung von universitärer und industrieller Forschung begegnen und die entsprechende Lehre an der Universität Stuttgart und in Freudenstadt anbieten.

Vernetzung mit Uni Stuttgart

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Führung. Seit dem Wintersemester 2017/18 sind die gemeinsam erarbeiteten Vorlesungen "Digitalisierung", "Nachhaltigkeit in produzierenden Unternehmen" und "Führung und Management in Hightech-Unternehmen" bereits im Vorlesungsbetrieb der Universität Stuttgart implementiert. In Freudenstadt werden die von der Industrie bereitgestellten Anlagen im Technologiezentrum des Campus miteinander vernetzt, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

www.campus-

schwarzwald.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Ein Wohnlabor aus Abfallmaterial

05.07.2018
Ganze Wohnung wiederverwertbar
Karlsruhe (as) - Eine Wohnung aus Abfallstoffen wurde mit Beteiligung des KIT jetzt in der Schweiz eröffnet. Das Forschungsprojekt besteht ausschließlich aus kompostier- oder wiederverwertbaren Materialien. Es soll helfen, die Verwendung von Rohstoffen für Baumaterial zu reduzieren. »-Mehr
Zittau
--mediatextglobal-- Veränderungen sind normal: Wer regelmäßig ungern zur Arbeit geht, sollte über einen Neustart im Beruf nachdenken. Foto: dpa

03.07.2018
So klappt der berufliche Neustart
Zittau (dpa) - Die Gründe für den Wunsch nach einer beruflichen Veränderung sind unterschiedlich. Wer regelmäßig ungern zur Arbeit geht, sollte über einen Neustart nachdenken. Tipps, wie dieser am besten gelingt, gibt Bärbel Löwe, Berufs- und Laufbahnberaterin (Foto: dpa). »-Mehr
Au am Rhein / Speyer
Hartwig Rihm wird Präsident der KABS

25.06.2018
Rihm wird KABS-Präsident
Au am Rhein/Speyer (red) - Hartwig Rihm (Foto: red/av), früherer Bürgermeister von Au am Rhein, wird ab 2019 Präsident der "Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage" (KABS), wie diese mitteilte. Er folgt auf Paul Schädler, der die KABS einst mitbegründete. »-Mehr
Baden-Baden
Pflege und Demenz: Blick auf Worthülsen

20.06.2018
Blick auf Worthülsen
Baden-Baden (red) - Der Hospizwegweiser für die Kreise Rastatt und Baden-Baden sowie das Pflegebündnis Mittelbaden organisieren gemeinsam eine Vortragsveranstaltung mit Prof. Reimer Gronemeyer (Foto: pr) am Mittwoch, 20. Juni, 18 Uhr, im Kassiansaal des Klosters Lichtenthal. »-Mehr
Bühl
Vortrag über Meister Erwin

20.06.2018
Vortrag über Meister Erwin
Bühl (red) - Erwin von Steinbach, der Architekt des Straßburger und Freiburger Münsters, starb vor 700 Jahren. Die Stadt Bühl erinnert mit einem Vortrag von Johann Josef Böker am Mittwoch, 20. Juni, an dieses Jubiläum. Böker ist ein bedeutender Gotik-Experte (Archivfoto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz