http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Noch kein Geständnis nach tödlichem Unfall
Noch kein Geständnis nach tödlichem Unfall
16.07.2018 - 17:13 Uhr
Gaggenau (lsw) - Nach einem schrecklichen Unfall mit Fahrerflucht, bei dem in Gaggenau eine Oma und ihr Enkelkind starben, gibt es bislang kein Geständnis des mutmaßlichen Unfallfahrers.

Der 47-Jährige, der zweieinhalb Stunden nach dem Unfall vom Freitagabend ermittelt worden war, soll den Wagen gesteuert und den tödlichen Unfall verschuldet haben. Ein Nummernschild war am Unfallort zurückgeblieben und hatte die Beamten auf die Spur des Mannes geführt. Er war bei einem Bekannten angetroffen worden - mitsamt dem schwer beschädigten Fahrzeug. Die Indizien gegen ihn seien gewichtig, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag.

War Alkohol im Spiel?

Ein Atemalkoholtest hatte zudem Hinweise auf Alkoholkonsum ergeben. Ob der 47-Jährige vor oder nach dem Unfall getrunken hat oder unter Drogeneinfluss stand, soll ein Bluttest klären. Ergebnisse dazu werden erst in etwa einer Woche erwartet. Der Mann war nach seiner Flucht zu dem Bekannten vorläufig festgenommen worden, befindet sich den Angaben zufolge aber wieder auf freiem Fuß.

Neun Zeugen melden sich bei Polizei

Unterdessen habe ein Sachverständiger die Unfallstelle begutachtet. Ob es Bremsspuren am Tatort gab und diese auf überhöhte Geschwindigkeit schließen ließen, wollte der Polizeisprecher nicht kommentieren. Auch weitere Ergebnisse würden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt. Neue Zeugen hätten sich nach einem Aufruf der Polizei gemeldet. Den Unfall selbst habe niemand gesehen, aber für die Zeit davor und danach gebe es Augenzeugen. Das enorm beschädigte Fahrzeug wurde beschlagnahmt und wird untersucht; ebenso wie Spuren an dem Kinderwagen, in dem das Kleinkind sich zum Zeitpunkt des Unfalls befand.

Die Anteilnahme in Gaggenau ist groß. Viele Menschen haben sich zusammengefunden, um für die Familie Geld zu sammeln. Mehr über die Hilfsbereitschaft vor Ort lesen Sie am Dienstag im BT.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Zigaretten und Alkohol gestohlen

16.07.2018
Zigaretten und Alkohol gestohlen
Rastatt (red) - Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in einen Einkaufsmarkt in der Gutenbergstraße in Rastatt eingestiegen. Die Täter hatten zuvor ein Fenster an dem Gebäude eingeschlagen. Im Inneren stahlen sie dann Zigaretten und mehrere Flaschen Alkohol (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Mittelbaden / Elsass
Fußball-Fans feiern auf den Straßen

16.07.2018
Fans feiern auf den Straßen
Mittelbaden/Elsass (red) - Nach dem Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft schien ganz Frankreich in einen kollektiven Freudentaumel zu versinken. Auch hierzulande feierten französische, aber auch kroatische Fans am Sonntagabend begeistert (Foto: Margull). »-Mehr
Bühl
Party am schönste Flecken Bühls

16.07.2018
Partytime im Sonnengässchen
Bühl (jure) - Die Bühlot hat Flair, vor allem, wenn sie noch angestrahlt wird und zum lauschigen Treffpunkt wird. Eine ganz besondere Atmosphäre herrschte am Samstagabend im Bereich des Sonnengässchens. Eine wahre Menschentraube traf sich zum Bühlot-Bachfest (Foto: Feuerer). »-Mehr
Baden-Baden
Hinter jedem Klassiker eine Geschichte

16.07.2018
Auto-Klassiker in der Kurstadt
Baden-Baden (vgk) - Was 1976 als Liebhaberveranstaltung begann, ist heute Deutschlands wohl schönstes Oldtimertreffen. Rund 370 automobile Raritäten konnten die Veranstalter zum 42. Internationalen Oldtimer-Meeting in der Kurstadt (Foto: Gareus-Kugel) begrüßen. »-Mehr
Gaggenau
Eine Stadt ist fassungslos

16.07.2018
Eine Stadt ist fassungslos
Gaggenau (tom) - "Mit 80 Sachen kannst du die gerade noch nehmen", sagen sie in Gaggenau. Die Goethestraße beschreibt an dieser Stelle eine lange, ansteigende Linkskurve zwischen Tor 5 des Benzwerks und Ausbildungszentrum. Zwei Todesopfer forderte hier ein Unfall (Foto: Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz