http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Autofahrer schweigt weiter
Autofahrer schweigt weiter
17.07.2018 - 14:22 Uhr
Gaggenau (red) - Der mutmaßliche Verursacher des Unfalls in Gaggenau, bei dem eine Großmutter und ihr sieben Monate alter Enkel starben, hat bislang kein Geständnis abgelegt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, wurde der 47-Jährige am Vormittag erneut befragt, er schweige aber zu den Vorwürfen.

Bei dem Mann handelt es sich laut Polizeiangaben um einen deutschen Staatsbürger aus dem Großraum Rastatt.

Während die Recherchen am Unfallort in der Goethestraße abgeschlossen sind, dauert die Untersuchung des Renault als mutmaßliches Verursacherfahrzeug noch an. "Zu klären ist, ob möglicherweise technische Ursachen zu dem tragischen Unglück geführt haben", so die Polizei. Zudem wird untersucht, wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt tatsächlich gelenkt hat.

Zeugenaussagen werden ausgewertet

Rund ein Dutzend Zeugen haben sich inzwischen bei der Polizei gemeldet. Ob deren Angaben eine Rekonstruktion der folgenschweren Fahrt ermöglicht, ist noch unklar.

Wie berichtet, hatte der Fahrer eines Renault Mégane am Freitag gegen 21 Uhr eine 54-Jährige und ihren Enkel im Kindergarten überfahren. Der Unfallverursacher flüchtete. Rund zweieinhalb Stunden nach dem Unfall war der 47-Jährige als mutmaßlicher Verursacher ermittelt worden. Ein Nummernschild war am Unfallort zurückgeblieben und hatte die Beamten auf die Spur des Mannes geführt. Er war bei einem Bekannten angetroffen worden - mitsamt dem schwer beschädigten Fahrzeug.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Verdächtiger hatte getrunken

15.07.2018
Verdächtiger hatte getrunken
Gaggenau (red) - Bei dem 47-Jährigen, der im Verdacht steht, am Freitagabend in der Goethestraße eine 54-Jährige und deren sieben Monate alten Enkel angefahren und tödlich verletzt zu haben, wurde Atemalkohol festgestellt. Jetzt wird geprüft, wann er getrunken hatte (Foto: dpa). »-Mehr
Sinsheim
Brückenabriss sorgt für Staus

15.07.2018
Brückenabriss sorgt für Staus
Sinsheim (lsw) - Ein Brückenabriss bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat auf der A6 am Wochenende für erhebliche Verkehrsprobleme gesorgt. Die Arbeiten konnten am Sonntag aber früher als geplant beendet werden. In den nächsten Wochen folgen weiter Sperrungen (Foto: dpa). »-Mehr
Sinsheim
Erneut Sperrung der A6 wegen Brückenabriss am Wochenende

14.07.2018
Brückensanierung: Sperrung der A6
Sinsheim (lsw) - Autofahrer müssen sich auf der A6 am Wochenende bei Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) wieder auf Staus und Verkehrsbehinderungen einstellen. Erneut werde die Autobahn wegen eines Brückenabrisses in beiden Richtungen voll gesperrt (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
40.000 Euro Schaden bei Unfall

13.07.2018
40.000 Euro Schaden bei Unfall
Bühl (red) - Ein Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der L83 bei Bühlertal die Vorfahrt eines anderen Autofahrers übersehen. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von rund 40.000 Euro entstanden ist. Beide Autos mussten abgeschleppt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Hoher Schaden bei Unfall

12.07.2018
Hoher Schaden bei Unfall
Bühl (red) - Hoher Schaden ist am Mittwoch in Bühl entstanden, als ein Autofahrer die Vorfahrt einer Frau missachtete. Es kam auf der Kreuzung Stein-/Friedrich-Ebert-Straße zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Es entstanden allerdings 20.000 Euro Schaden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Urlaub im eigenen Land stand bei den Deutschen im ersten Halbjahr 2018 wieder hoch im Kurs. Ist Deutschland auch ein beliebtestes Reiseziel von Ihnen?

Ja.
Ja, aber nur für Kurzurlaube.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz