http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gewinn von Daimler rutscht wegen hoher Sonderkosten ab
Gewinn von Daimler rutscht wegen hoher Sonderkosten ab
26.07.2018 - 12:55 Uhr
Stuttgart (dpa) - Beim Auto- und Lastwagenbauer Daimler wachsen die Probleme. Im zweiten Quartal rutschte der Gewinn wegen hoher Sonderkosten ab - und die Aussichten in der wichtigen Kernsparte Mercedes-Benz sind weiter mau. Auch im laufenden dritten Quartal rechnet Vorstandschef Dieter Zetsche mit Belastungen, weil der Konzern bei der Zertifizierung von Pkws und kleinen Nutzfahrzeugen nicht so weit ist wie gedacht.

Allerdings sind die Anleger an der Börse erleichtert, dass die deutschen Autobauer vielleicht doch noch von höheren US-Zöllen verschont werden.

Weil für den Vergleich im Rechtsstreit um das Lkw-Mautsystem Toll Collect hohe Kosten anfielen und der Konzern unter anderem in China höhere Rabatte geben musste, sackte der auf die Aktionäre entfallende Gewinn um 29 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro ab, wie Daimler am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern rutschte um 30 Prozent auf 2,64 Milliarden Euro ab. Der Umsatz ging trotz eines höheren Fahrzeug-Absatzes insgesamt um ein Prozent auf 40,76 Milliarden Euro zurück.

Mehrere Gründe für den Einbruch

Daimler bestätigte derweil die kürzlich gesenkte Ergebnisprognose. Da hatten sich bei den Schwaben die Aussichten verdüstert, weil China im Handelsstreit die Einfuhrabgaben auf US-Autos erhöht hat. Dass China die Zölle auf Autos aus Europa zum 1. Juli gesenkt hat, brockte dem Dax-Konzern aber zunächst abwartende Kunden ein, die die alten Preise nicht mehr zahlen wollten. Hinzu kam ein Feuer bei einem Zulieferer in den USA und Probleme mit dem neuen Abgastestverfahren WLTP, das vom 1. September an verkaufte Autos bestanden haben müssen. Zudem habe der Auslieferungsstopp bei einigen Diesel-Modellen Geld gekostet, hieß es. Die Probleme würden auch im dritten Quartal im Ergebnis der Pkw-Sparte den Gewinn belasten.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Erinnerungen an Ringkämpfe mit Hrubesch

25.07.2018
Karlheinz Förster wird 60
Stuttgart (red) - Der frühere Weltklasse-Verteidiger Karlheinz Förster feiert am Mittwoch seinen 60. Geburtstag. 1980 wurde Förster Europameister, 1984 Meister mit dem VfB Stuttgart. Wegen gesundheitlichen Problemen musste Förster seine Karriere mit 31 Jahren beenden (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- In der Igelbachstraße soll analog zur Bleichstraße Tempo 30 eingeführt werden. Foto: Archiv / vgk

21.07.2018
Tempo 30 in der Igelbachstraße
Gernsbach (stj) - Der Gemeinderat hat sich Anfang des Monats in einem nicht-öffentlichen Workshop intensiv mit drängenden Verkehrsfragen im Bereich Innenstadt-Mitte beschäftigt. Eine Kernforderung ist es, in der Igelbachstraße analog zur Bleichstraße Tempo 30 einzuführen (Foto: av). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Daniela Fromme (links) und Christoph Engelhardt vom Bina-Vorstand sowie Geschäftsführerin Michaela Kaiser mit dem ´Bina-Dienstrad´. Foto: König

21.07.2018
Bina zieht positive Bilanz
Bühl (kkö) - Neuwahlen, eine Bilanz der Gutscheinkarten und die Einführung von Arbeitgeber- und Neubürgergutscheinen waren Schwerpunkte der Jahreshauptversammlung von "Bühl in Aktion" (Bina). Daniela Fromme und Christoph Engelhardt präsentierten den Jahresbericht (Foto: kkö). »-Mehr
Walldorf
SAP-Geschäfte laufen dank starkem Cloud-Geschäft rund

19.07.2018
SAP-Geschäfte laufen rund
Walldorf (dpa) - Die Cloud zahlt sich aus für SAP: Das Geschäft mit Mietsoftware im Internet wächst rasant, spült viel Geld in die Kasse und stimmt den Walldorfer Softwarekonzern noch etwas optimistischer. Unter dem Strich verdiente SAP 720 Millionen Euro (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- Auf den Feldern des Olympiastützpunkts im Neckarpark findet der Beach-Handball-Ländervergleich zwischen Baden, Südbaden, Württemberg und Rhone-Alpes statt. Foto: Loos

19.07.2018
Südbaden hat die Nase vorn
Stuttgart (red) -  Im Rahmen der Stuttgart-Beach-Open fand auf den Feldern des Olympiastützpunkts der Beach-Handball-Ländervergleich der Jahrgänge 2002 und jünger zwischen Baden, Südbaden und Württemberg sowie der französischen Partnerregion Rhone-Alpes statt (Foto: Loos). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz