http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Geldstrafe und Fahrverbote drohen
Geldstrafe und Fahrverbote drohen
27.07.2018 - 11:52 Uhr
Stuttgart (dpa) - Baden-Württemberg muss nach einem neuerlichen Gerichtsbeschluss bis Ende August Fahrverbote für Euro-5-Diesel mit einem Termin in den Luftreinhalteplan für Stuttgart aufnehmen.

Weil das Land dieser Vorgabe aus vorangegangenen Urteilen bisher nicht nachgekommen sei, habe das Verwaltungsgericht Stuttgart Baden-Württemberg nun eine Frist dafür bis zum 31. August 2018 eingeräumt, sagte eine Gerichtssprecherin am Freitag. Ansonsten drohe ein Zwangsgeld in Höhe von 10.000 Euro. Ob es dann tatsächlich zu Fahrverboten für diese Wagen vom 1. September 2019 an kommt, sei wiederum eine Frage der Verhältnismäßigkeit, sagte die Sprecherin.

Gegen die Entscheidung (13 K 3813/18) vom Donnerstag ist nach Gerichtsangaben noch Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof Mannheim möglich.

Jüngere Diesel-Fahrzeuge nicht grundsätzlich vom Verbot ausgeschlossen

Im Kampf gegen schlechte Luft durch Dieselautos müssen sich vom 1. Januar 2019 an Besitzer älterer Dieselautos in der Landeshauptstadt auf Fahrverbote einstellen. Die grün-schwarze Koalition einigte sich kürzlich nach wochenlangen Verhandlungen auf Fahrverbote für Diesel der Euro-Abgasnorm 4 und schlechter. Ob es ab 2020 auch Fahrverbote für jüngere Diesel der Euronorm 5 gibt, will die Koalition bisher von der Wirkung eines Luftreinhaltepaketes abhängig machen.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach / Forbach
Sozialabgaben vorenthalten

25.07.2018
Sozialabgaben vorenthalten
Gernsbach/Forbach (stj ) - Ein 71-jähriger Forbacher ist am Dienstag vom Amtsgericht Gernsbach zu einer Geldstrafe von 1 800 Euro verurteilt worden. Der Gastronom war geständig was den Vorwurf des Vorenthaltens und der Veruntreuung von Arbeitsentgelten anbelangt (Foto: Archiv). »-Mehr
Kehl / Karlsruhe
Festnahme im Zug: Haftstrafe

21.07.2018
Festnahme im Zug: Haftstrafe
Kehl/Karlsruhe (red) - Am Freitagabend haben Beamte der Bundespolizei in einem grenzüberschreitenden Zug von Straßburg nach Karlsruhe einen 39-jährigen Rumänen festgenommen. Der Mann war wegen Erschleichen von Leistungen per Haftbefehl gesucht worden (Symbolfoto: red). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Von Geldwäsche in großem Stil kann bei der am Dienstag in Gernsbach angeklagten Frau nicht die Rede sein.  Foto: dpa

19.07.2018
Drogen-Pate reißt Mutter mit
Gernsbach (ham) - Weil ein mittlerweile verurteilter Drogen-Pate seiner blauäugigen Mutter bezüglich der Finanzen stets etwas vorgaukelte und sie für ihn 8 000 Euro im Schrank versteckte, wurde sie in Gernsbach wegen Geldwäsche (Foto: dpa) verurteilt. Die heulende Frau kam glimpflich davon. »-Mehr
Karlsruhe
Dieb mit über vier Promille Alkohol

10.07.2018
Dieb mit über vier Promille Alkohol
Karlsruhe (red) - Mit 4,6 Promille Alkohol intus hat die Bundespolizei am Montagabend einen Mann am Karlsruher Hauptbahnhof aufgegabelt. Bei der Kontrolle der Personalien stellten die Beamten fest, dass der 44-Jährige vom Karlsruher Gericht verurteilt worden war (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Mit Lichthupe  genötigt

07.07.2018
Fahrverbot und Geldstrafe
Bühl (bgt) - Ein 50-Jähriger, dem Nötigung eines Autofahrers auf der Autobahn vorgeworfen wird, hat bei der Verhandlung am Bühler Amtsgericht seinen Einspruch gegen den Strafbefehl - ein einmonatiges Fahrverbot und eine hohe Geldstrafe - zurückgezogen (Foto: sie). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Urlaub im eigenen Land stand bei den Deutschen im ersten Halbjahr 2018 wieder hoch im Kurs. Ist Deutschland auch ein beliebtestes Reiseziel von Ihnen?

Ja.
Ja, aber nur für Kurzurlaube.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz