http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schifffahrt stark eingeschränkt
Schifffahrt stark eingeschränkt
03.08.2018 - 07:33 Uhr
Karlsruhe/Berlin (dpa) - Auf der wichtigsten deutschen Wasserstraße für Güter, dem Rhein, können Schiffe zurzeit wegen der Dürre nur mit wenig Ladung fahren. Dies teilte die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt mit.

Auch auf der Elbe und der Oder sei der Schiffverkehr infolge niedriger Pegelstände sehr eingeschränkt. "Sollte das warme Hochdruckwetter anhalten und keine entscheidenden Niederschläge fallen, werden die Wasserstände weiter fallen", sagte Sprecherin Claudia Thoma. "Gegebenenfalls kann der Schiffsverkehr dann streckenweise zum Erliegen kommen." Auch könnten Warentransporte auf den Flüssen teurer werden.

Wenn es in den nächsten Tagen weiter nicht regne, könnte die Schifffahrt auch auf der Donau eingestellt werden, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Binnenschifffahrt, Jens Schwanen. Von weit größerer Bedeutung ist aber der Rhein: Auf dem Fluss werden laut dem Verband rund 80 Prozent aller Güter der Binnenschiffer transportiert.

So schlimm wie im Rekordsommer 2003 ist die Lage aber noch nicht. Der Rhein hat laut Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt noch rund 50 Zentimeter mehr Wasser als damals. Zudem gibt es auf einigen Flüssen kaum Einschränkungen für Schiffe. Dort, wo es Schleusen gibt, etwa im westdeutschen Kanalgebiet, sowie an Mosel, Neckar, Main, Weser oder Havel, kann der Wasserstand manuell reguliert werden.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Hitzewelle: Kein Ende in Sicht

30.07.2018
Hitzewelle: Kein Ende in Sicht
Stuttgart (lsw) - Der Hochsommer legt sich in Baden-Württemberg weiter ordentlich ins Zeug. "Die Hitzewelle setzt sich fort und hat am Dienstag ihren Höhepunkt", sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag. Am Mittwoch könnte es Gewitter geben (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Hitze hat Folgen für Schifffahrt und Fische

26.07.2018
Fischsterben im Rhein befürchtet
Stuttgart (lsw) - Temperaturen über 30 Grad und kaum Regen: In Baden-Württemberg sorgt der Sommer für große Trockenheit. Der Energieversorger EnBW hat die Leistung eines Kraftwerksblocks in Karlsruhe gedrosselt. Naturschützer befürchten bereits Schaden für Fische (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Motoryacht im Rhein festgefahren

20.06.2018
Motoryacht im Rhein festgefahren
Rastatt (red) - Nicht mehr vor und zurück: Eine Motoryacht hat sich am Mittwoch im Rhein bei Plittersdorf festgefahren. Durch einen Fahrfehler ist das Schiff auf eine Buhne aufgelaufen. Die Besatzungsmitglieder wurden laut Polizei nicht verletzt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hat der Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt Ihr Sicherheitsgefühl verändert?

Ja, ich bin ziemlich verunsichert.
Ja, ich bin etwas verunsichert.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz