http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rettungskräfte setzen auf Drohnen-Hilfe
Rettungskräfte setzen auf Drohnen-Hilfe
06.08.2018 - 20:54 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Drohnen sollen Rettungskräfte im Südwesten bei ihrer Arbeit unterstützen. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) habe in Karlsruhe ein Drohnen-Team aufgebaut, das die Notfallrettung in Baden-Württemberg unterstütze, teilte die Organisation am Montag mit.

Mit den Drohnen könnten Rettungskräfte unübersichtliches Gelände wie Wälder oder Wasserflächen aus der Vogelperspektive überblicken. Die ferngesteuerten Fluggeräte sollen bei der Suche nach Vermissten oder in gefährlichen Gebieten eingesetzt werden. So müssten sich Retter nicht in Gefahr begeben.

Das Drohnen-Team sei in ganz Baden-Württemberg einsetzbar. Der ASB ist nach eigenen Angaben der erste Rettungsdienst in Baden-Württemberg, der Drohen einsetzt. Ende Juni gab es den ersten Einsatz bei der Suche nach einem vermissten Jungen. Der baden-württembergische ASB kann sich bereits auf Vorbilder in Deutschland stützen.

Drohnen kommen insbesondere bei der Wasserwacht zum Einsatz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Mecklenburg-Vorpommern setzt 18 Drohnen bei der Wasserwacht ein. Diese könnten im Notfall Plastikschläuche als Schwimmhilfen abwerfen. Auch bei der Wasserwacht im nordrhein-westfälischen Krefeld nutzt man moderne Technik. "Die Drohne ist ein Hilfsmittel, das uns zu 100 Prozent weiterbringt", sagte Kreisleiter Christian Reuter. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) setzt die fliegenden Helfer unter anderem an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste bei der Suche nach Menschen unter der Wasseroberfläche ein.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- In satten Farben werden Hecken und Büsche ausgeleuchtet, während die Musiker in impressionistischen Klängen schwelgen.  Foto: Thomas Viering

30.07.2018
Konzert in der Gönneranlage
Baden-Baden (red) - Nicht immer ist der Wettergott gnädig, wenn es um Freiluftkonzerte geht, aber in diesem Sommer passt häufig alles zusammen: So auch beim Konzert der Philharmonie in der spektakulär ausgeleuchteten Gönneranlage (Foto: Viering). Solist war Sander Geerts, Viola. »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Forstexperte Thomas Westermann bringt den Teilnehmern der Radtour das Thema Eschentriebsterben näher. Foto: Gabriel

23.07.2018
Radtour mit vielen Höhepunkten
Ottersweier (mig) - Ein leidenschaftlicher Müller, wühlende Wollschweine, eine Wildkatze und ein Vesper an einem romantischen See: Das waren die Höhepunkte der "Schau dich schlau"-Radtour durch Zell und Unzhurst, zu der die Gemeinde Ottersweier eingeladen hatte (Foto: mig). »-Mehr
Schwanau
Herrenknecht schickt Hilfe

08.07.2018
Herrenknecht schickt Hilfe
Schwanau (dpa) - Der baden-württembergische Tunnelbohrer Herrenknecht hat Spezialisten an den Unglücksort des Höhlendramas in Thailand geschickt. Sie sollten Möglichkeiten der Hilfe prüfen, wurden bislang aber noch nicht eingesetzt, wie es am Sonntag hieß (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Urlaub im eigenen Land stand bei den Deutschen im ersten Halbjahr 2018 wieder hoch im Kurs. Ist Deutschland auch ein beliebtestes Reiseziel von Ihnen?

Ja.
Ja, aber nur für Kurzurlaube.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz