http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Neues Infosystem für Fährverkehr
Neues Infosystem für Fährverkehr
16.08.2018 - 19:05 Uhr
Rastatt (red/dm) - Das neue grenzüberschreitende Informations- und Verkehrsleitsystem für die drei Rheinfähren Seltz/Plittersdorf, Drusenheim/Greffern und Rhinau/Kappel soll am Montag, 3. September, eingeweiht werden. Zu dem Termin hat sich Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) angekündigt.

Hermann macht im Rahmen seiner Sommertour "Schiene, Straße, Wasser" auch in Rastatt Station, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Hierfür trifft sich der Landesverkehrsminister ab 16 Uhr auf der deutschen Rheinseite am Fähranleger bei Plittersdorf mit dem Präsidenten des Conseil départemental du Bas-Rhin, Frédéric Bierry, und dem Präsidenten des Eurodistrikts Pamina, Rémi Bertrand, sowie weiteren Projektpartnern.

Infos in Echtzeit über Ausfälle und Verkehrslage

Ziel des auch vom Land Baden-Württemberg geförderten Projekts ist, dass die Nutzer der Fähren umfassend und in Echtzeit über den Fährbetrieb und mögliche Ausfälle sowie die aktuelle Verkehrslage auf der jeweils anderen Rheinseite informiert werden. In Plittersdorf soll das entsprechende digitale und dynamische Verkehrsschild bei der Schule errichtet werden, in Rheinmünster-Greffern ist die entsprechende Anlage an der Kreuzung L85/ehemalige B36 vorgesehen.

Provisorium an Plittersdorfer Grundschule

Weil es in der Vergangenheit gerade bei Radlern oder Spaziergängern in Plittersdorf für Ärger gesorgt hatte, dass man erst direkt an der Anlegestelle über eine Betriebsstörung informiert wurde, hatte die Stadt Rastatt bei der Kreuzung an der Grundschule ein provisorisches, per Hand zu bedienendes Infoschild installiert, was aber vom behördlichen Informationsfluss abhängig ist. Das digitale Informationssystem wird vom französischen Departement Bas-Rhin getragen, die Finanzierung steht auf grenzüberschreitenden Füßen. Rund 540.000 Euro werden in die Hand genommen.

Foto: pr

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
--mediatextglobal-- Aufnahmegesuch eines Gernsbacher Bürgers in die NSDAP vom 20. Juli 1933, das dieser unmittelbar an Reichsstatthalter Robert Wagner richtete. Am Rand ist die Entscheidung ´Ablehnen unter Angabe der Gründe´ festgehalten.  Foto:  Stadt Gernsbach

16.08.2018
3 000 Blätter aus NS-Zeit gesichtet
Gernsbach (red) - Am Ende des Zweiten Weltkriegs versuchten Nazi-Schergen, belastende Unterlagen zu vernichten. In Gernsbach gelang das nur teilweise. Rund 3 000 Blatt im Stadtarchiv (Foto: Stadt Gernsbach) sichtete nun Wolfgang Froese. Die Ergebnisse können Besucher einsehen. »-Mehr
Heidelberg
´Geschichtsvergessener Beschluss´

16.08.2018
Protest gegen SPD-Beschluss
Heidelberg (kli) - Die Frage, ob wie vom SPD-Vorstand beschlossen, die Historische Kommission der Partei aufgelöst werden soll, berührt den Markenkern der traditionsbewussten, ältesten deutschen Partei. Es geht um das Selbstverständnis - und Selbstbewusstsein der SPD (Foto: dpa). »-Mehr
Bietigheim
--mediatextglobal-- Marvin Trecha in seinem Tonstudio: Dort komponiert er im Schnitt acht bis zehn Titel pro Monat. Foto: Hliza

15.08.2018
Lied für "Amigos" geschrieben
Bietigheim (hli) - "Die Tränen der Sterne" heißt Titel Nummer zwölf auf dem neuen Album des Schlagerduos "Die Amigos". Für den Bietigheimer Marvin Trecha ist das ein ganz besonderer Song: Der 30-Jährige hat ihn für die Größen der volkstümlichen Schlagermusik komponiert (Foto: hli). »-Mehr
Bühl
Letzte Option für Dorfmittelpunkt

15.08.2018
Vimbuch plant neues Dorfzentrum
Bühl (jo) - Der Autoverkehr hat Vimbuch um seine Dorfmitte beraubt. Manuel Royal möchte ein neues Zentrum mit Aufenthaltsqualität schaffen. Dazu bietet sich das Areal mit Feuerwehrgerätehaus und ehemaligem Stierstall an (Foto: jo). Nach der Sommerpause soll die Bürgerbeteiligung starten. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Heute Bürogebäude und Postfiliale, morgen Hotel? Um das Gebäude in der Ooser Bahnhofstraße gibt es Spekulationen. Foto: Holzmann

15.08.2018
Best Western bald in Oos?
Baden-Baden (hol) - Auf dem ehemaligen Telekom-Areal in der Ooser Bahnhofstraße (Foto: Holzmann) soll ein Hotel gebaut werden. Über die Bauvoranfrage hat die Stadtverwaltung bereits positiv beschieden. Nach BT-Informationen könnte es sich um ein Best-Western-Hotel handeln. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz