http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Frontalzusammenstoß im letzten Moment verhindert
Frontalzusammenstoß im letzten Moment verhindert
20.08.2018 - 09:58 Uhr
Rastatt (red) - Nur durch eine Vollbremsung hat ein Autofahrer einen Frontalzusammenstoß bei Förch verhindern können. Jetzt sucht die Polizei nach einem Mercedes-Fahrer, der durch ein rasantes Überholmanöver die gefährliche Situation provoziert hatte.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich die riskante Fahrt eines Mercedes-Fahrers bereits am Mittwochabend auf der K3711 zwischen der "Förcher-Kreuzung" und Förch ereignet. Ein 63-jähriger Skoda-Fahrer wurde demnach gegen 21 Uhr von einem silbernen Mercedes SL Cabriolet mit Rastatter Zulassung mit augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt.

Der 63-Jährige musste stark abbremsen, um dem Überholenden das Wiedereinscheren zu ermöglichen. Nur durch dieses Bremsmanöver konnte ein Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw verhindert werden. Im Anschluss fuhr der unbekannte Cabrio-Fahrer über den Allmendweg in Richtung Kuppenheim und bog dann in Richtung Niederbühl ab.

Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nehmen die Ermittler unter: (0 72 22) 76 10 entgegen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz