http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rettung perfekt: Formel 1 fährt auch 2019 in Hockenheim
Rettung perfekt: Formel 1 fährt auch 2019 in Hockenheim
31.08.2018 - 19:58 Uhr
Monza (dpa) - Sebastian Vettels Formel-1-Heimspiel in Deutschland ist für ein weiteres Jahr gerettet. Der Hockenheimring einigte sich nach kniffligen Verhandlungen und dank einer Finanzspritze von Mercedes mit der Rennserie auf einen neuen Vertrag für 2019. Im am Freitag veröffentlichten Kalender mit 21 Rennen ist der deutsche Grand Prix für den 28. Juli angesetzt. "Wir sind hocherfreut. Deutschland ist ein sehr wichtiges Land für die Formel 1", sagte Chase Carey, der Chef der Motorsport-Königsklasse, in Monza.

Lange drohte eine weitere Auflage des Rennens am Geld zu scheitern. Zuletzt senkte die Formel 1 jedoch die geforderten Antrittsgebühren von angeblich mehr als 21 Millionen Euro deutlich und machte so eine Einigung möglich. Mit entscheidend war zudem die Bereitschaft von Autobauer Mercedes, als Titelsponsor des Grand Prix aufzutreten. "Es war wichtig für uns sicherzustellen, dass unser Heimrennen im kommenden Jahr stattfindet", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

Vettel: "Wir haben alle gezittert"

"Wir haben alle gezittert, dass es nicht mehr stattfindet. Die Organisatoren haben sich dieses Jahr und für nächstes Jahr ein Bein ausgerissen. Das sind die wahren Helden", sagte Ferrari-Pilot Vettel und richtete auch einen Dank an die silberne Formel-1-Konkurrenz: "Dass Mercedes den Geldbeutel aufmacht, ist natürlich schön."

Die Verhandlungen seien "vertrauensvoll, konstruktiv und lösungsorientiert" gewesen, sagte Ring-Geschäftsführer Georg Seiler. Beteiligt waren laut Mitteilung auch Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sowie der Automobilclub von Deutschland und der ADAC. Der bisherige Kontrakt für den WM-Lauf in Hockenheim war in diesem Jahr mit dem 36. Auftritt der Königsklasse in Nordbaden ausgelaufen, bei dem Vettel im Regen den Sieg verschenkt hatte.

Vertrag erst mal auf ein Jahr begrenzt

Hockenheim indes muss sich vorerst mit einem Einjahresvertrag begnügen. Wegen der hohen finanziellen Belastung und des gesunkenen Zuschauer-Interesses hatte die Strecke den WM-Lauf zuletzt nur noch alle zwei Jahre ausgerichtet. In diesem Jahr hatten allerdings mehr als 70.000 Zuschauer den Grand Prix zu einem Erfolg gemacht.

Insgesamt gab es bisher 77 Formel-1-Rennen auf deutschen Strecken, 1959 sogar einmal auf der Avus in Berlin. 40 Mal war der Nürburgring Austragungsort. Der Eifel-Kurs rutschte vor einigen Jahren jedoch in die Pleite und steht seit 2013 nicht mehr im Grand-Prix-Kalender.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Spaß nicht nur an der Platte: Luca Merz mit seinen Schützlingen der Muggensturmer Tischtennis-AG.  Foto: pr

28.08.2018
"Fahrkünste" und mehr verbessert
Gaggenau (ham) - Luca Merz ist der dritte Murgtäler, der beim Tischtennis-Bezirk ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvierte. Der Ottenauer freute sich nicht nur über seine "verbesserten Fahrkünste" angesichts von zwölf Einsatzstellen (Foto: pr). Das FSJ war für ihn "goldrichtig". »-Mehr
Spa
Freudensprünge und ein Liedchen

27.08.2018
Vettel siegt in Belgien
Spa-Francorchamps (dpa) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Foto: dpa) hat den Großen Preis von Belgien gewonnen. Der Ferrari-Pilot setzte sich vor dem WM-Ersten Lewis Hamilton im Mercedes und dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull durch. »-Mehr
Edinburgh
Hausdings Serie hält

11.08.2018
EM-Bronze für Synchron-Duo
Edinburgh (dpa) - Der angeschlagene Wasserspringer Patrick Hausding hat mit Synchronpartner Lars Rüdiger (Foto: dpa) Bronze vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Die beiden deutschen Springer kamen auf 394,77 Punkte. Den Sieg sicherte sich das russische Duo Kusnetsow/Sacharow. »-Mehr
Bühl
´Bühl wurde auf die Karte gesetzt´

03.04.2018
Interview mit den Volleyball-Machern
Bühl (red) - Was macht die Faszination des Volleyballsports aus. Und was bringt der Erfolg der Bühler Bisons für die Stadt? Über diese Fragen hat Jamie Neale, Schüler des Windeck-Gymnasiums, mit Trainer Ruben Wolochin und Manager Manohar Faupel (Foto: av) gesprochen. »-Mehr
Bühl
Formel geht nicht auf

22.03.2018
Kampf gegen das schlechte Image
Bühl - Generell haben Videospiele ein schlechtes Image, gegen das viele Gamer kämpfen müssen. Doch viele Experten widersprechen der These, wonach beispielsweise Ego-Shooter (Foto: dpa) Gewalt fördern. Es gibt sogar Untersuchungen, die Spielen eine positive Wirkung zuschreiben. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz