http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Geplanter Radweg wird nicht verwirklicht
Das ursprünglich für den Radweg vorgesehene Flurstück wird als öffentliche Verkehrsfläche entwidmet. Foto:  sch
13.09.2018 - 11:04 Uhr
Iffezheim (red/sch) - Der geplante Radweg entlang der Badener Straße wird nicht verwirklich. Das dafür benötigte Flurstück kann nicht in eine öffentliche Verkehrsfläche umgewandelt werden. Das wurde in der jüngsten Ratssitzung in Iffezheim klar.

Das Grundstück entlang der Badener Straße liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans "Industriegebiet" und war dort als Wegegrundstück zur Erschließung des Industriegebiets als Radweg geplant.

Zwischenzeitlich wurde auf der gegenüberliegenden Seite (südlich der Badener Straße) ein durchgehender Radweg geschaffen, wodurch die Verkehrsfläche auf der anderen Seite der Straße ihre eigentliche Bedeutung verloren hat.

Foto: sch

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinmünster
--mediatextglobal-- Vertreter von Landkreisverwaltung, Kreistag, Regierungspräsidium und der Gemeinde Rheinmünster geben den 1,4 Millionen Euro teuren Radweg frei. Foto: Siebnich

13.09.2018
Neuer Radweg freigegeben
Rheinmünster (sie) - Die geballte Politikprominenz des Landkreises versammelte sich am Mittwochmittag in Schwarzach. Anlass war die Freigabe des neuen Radwegs zwischen Schwarzach und Hildmannsfeld (Foto: sie). Wegen PFC-Funden stand das Projekt lange auf der Kippe. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Zu wenig Platz für Radfahrer? Die Querungshilfe bei der Tennishalle im Berliner Ring sorgt für Diskussion.  Foto: Mauderer

12.09.2018
Kritik an Querungshilfe
Rastatt (ema) - Die Proteste von Anwohnern des Berliner Rings und der Baldenaustraße wegen des Verkehrs sind weitgehend verstummt. Dafür gibt es jetzt im Ratssaal Kritik- gegen eine Querungshilfe, die für mehr Sicherheit und weniger Lärm im Berliner Ring sorgen soll (Foto: ema). »-Mehr
Rastatt
Unfallflucht in Rastatt

05.09.2018
Unfallflucht auf zwei Rädern
Rastatt (red) - Nach einem Unfall zwischen zwei Radfahrern am Dienstag haben Beamte des Polizeireviers Rastatt die Ermittlungen aufgenommen, da sich einer der Beteiligten unerlaubt entfernt hatte. Er ließ dabei einen leicht verletzten 47-Jährigen zurück (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gambsheim / Rheinau
--mediatextglobal-- Kurz nach 12 Uhr rollen gestern die ersten Autos über die neuen Brücken unterhalb der mächtigen Schleusentore. Foto: Krekel

01.09.2018
Verkehrsader wieder frei
Gambsheim/Rheinau (fk) - Die Staustufe bei Gambsheim ist wieder befahrbar. Gerade für die direkten Anlieger der Staustufe samt Grenzübergang ist deren Wiedereröffnung nach dreimonatiger Renovierungsblockade ein wichtiger Anlass. Der Übergang ist wirtschaftlich bedeutend (Foto: fk). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Die Förcher Kreuzung ist ein Unfallschwerpunkt im Landkreis Rastatt. Erst im März dieses Jahres ereignete sich dort erneut ein schwerer Unfall.  Foto: av

31.08.2018
Kreisel-Planungen gehen weiter
Kuppenheim (mak) - Der Grunderwerb für die Umgestaltung der Förcher Kreuzung zu einem Kreisel ist abgeschlossen, wie das Regierungspräsidium auf BT-Anfrage mitteilt. Die 2015 begonnenen Planungen können weitergehen. Baubeginn soll im Jahr 2020 sein (Foto: Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz