http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Online-Bewerbung: Polizei warnt vor Trojanern in Mailanhängen
Online-Bewerbung: Polizei warnt vor Trojanern in Mailanhängen
14.09.2018 - 20:00 Uhr
Karlsruhe (red) - Nach einer Reihe von Online-Bewerbungsschreiben per E-Mail mit einem sogenannten Verschlüsselungstrojaner im Jahr 2015 warnen sowohl das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg als auch das Polizeipräsidium Karlsruhe aufgrund aktueller Fälle erneut vor solchen Bewerbungsmails.

Nach Behördenangaben vom Freitag sind im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe in jüngerer Zeit solche Fälle in Straubenhardt, Bretten und Bruchsal bekanntgeworden.

Unbekannte Täter versenden demnach einen Verschlüsselungstrojaner, sogenannte Ransomware, mit dem Ziel, eine Lösegeldzahlung für die Entschlüsselung der Daten zu erzielen.

Polizei warnt vor Viren in E-Mails

Bei der aktuellen Welle von Viren per Mail handelt es sich um eine leicht veränderte Version der Software von 2015 mit dem Namen "Gandcrab". Die Namensgebung rührt daher, dass die verschlüsselten Dateien mit der Endung .crab oder .krab versehen sind, teilte die Polizei weiter mit.

Vor allem Firmen betroffen, die Stellen ausgeschrieben haben

Aktuell sind hauptsächlich Firmen betroffen, die tatsächlich Stellen ausgeschrieben haben. In der E-Mail befindet sich ein seriös erscheinender Bewerbungstext, ein Lichtbild des angeblichen Bewerbers und eine verpackte Zip-Datei mit "Bewerbungsunterlagen".

Wird diese Zip-Datei entpackt - was bis dahin schadlos möglich ist - befindet sich darin ein Lebenslauf oder eine Bewerbung mit einer ".pdf.exe" -Dateiendung. Das "exe" wird oft nicht dargestellt, da auf vielen Rechnern standardmäßig die erweiterten Dateiendungen ausgeblendet sind, informiert das Polizeipräsidium Karlsruhe.

Trojaner verweist auf eine Webseite im "TOR-Netzwerk"

Öffnet man aber jene Exe-Datei verschlüsselt sie die auf dem Rechner vorhandenen persönlichen Dokumente und hinterlässt danach eine Textdatei auf dem Desktop (anbei Krab-Decrypt), in der auf eine individuelle Webseite im "TOR-Netzwerk" verwiesen wird. Dort wiederum kann man eine kleine Datei zur Probe entschlüsseln, muss aber zur Entschlüsselung aller Dateien die Software "Gandcrab Decryptor" für 1.200 US-Dollar kaufen. Die Bezahlung soll in der Kryptowährung "Dash" oder "Bitcoin" innerhalb von drei Tagen erfolgen. Ansonsten verdopple sich die Summe.

Empfehlung: Regelmäßige Datensicherung auf Datenträgern ohne Netzzugang

Das Polizeipräsidium Karlsruhe rät daher, bei E-Mails mit unbekanntem Absender Vorsicht walten zu lassen und regelmäßige Datensicherungen auf Datenträgern durchzuführen, die nicht mit einem Netzwerk verbunden sind. Erfahrungsgemäß wird in den kommenden Wochen insbesondere in an die Personalstellen von Firmen gerichteten Mails mit dem Trojaner im Anhang zu rechnen sein, heißt es in der Polizeimeldung weiter.

Foto: Polizeipräsidium Karlsruhe

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Bargeld aus Firma gestohlen

14.09.2018
Bargeld aus Firma gestohlen
Karlsruhe (red) - Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro haben Einbrecher in der Nacht zum Freitag aus zwei Kassen in einer Firma in Karlsruhe erbeutet. Die Täter hatten sich mit brachialer Gewalt Zutritt verschafft. Die Polizei bittet um Hinweise (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Rastatt: Duo baut unter Alkohol- und Drogeneinfluss einen Unfall

14.09.2018
Hinweis führt zu Festnahme
Rastatt (red) - Durch einen Zeugenhinweis wurde die Rastatter Polizei am Donnerstag auf einen unfallbeschädigten Fiat Ducato mit zwei verdächtigen Insassen aufmerksam. Einer der Männer wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht und nun dem Richter vorgeführt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Gaggenau: Kind von Auto angefahren

14.09.2018
Gaggenau: Kind von Auto angefahren
Gaggenau (red) - Ein Mädchen ist in Michelbach an einer Bushaltestelle von einem Auto angefahren worden. Die Autofahrerin hatte den Bus und einen wartenden Wagen überholt und das Kind erfasst, als es die Straße überquerte. Die Zehnjährige wurde nur leicht verletzt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Rastatt: Böller für Böschungsbrand am Murgdamm verantwortlich?

14.09.2018
Böschungsbrand am Murgdamm
Rastatt (red) - Kurz vor 15 Uhr ist dort ein Feuer entfacht worden. Zeugen haben Jungs mit Böllern hantieren sehen. Durch das schnelle Eingreifen der Wehrleute wurden lediglich circa zwanzig Quadratmeter Wiese vernichtet. Ein Sachschaden ist dabei nicht entstanden. (Symbolfoto: fuv/av). »-Mehr
Rastatt
Fiat kollidiert mit Rettungswagen

14.09.2018
Fiat kollidiert mit Einsatzfahrzeug
Rastatt (red) - In der Rastatter Innenstadt ist es am Donnerstag zu einer Kollision gekommen. Eine 55 Jahre alte Fiat-Fahrerin hatte einem Einsatzfahrzeug die Vorfahrt genommen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 7.000 Euro beziffert (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für viele Haushalte in Deutschland wird der Strom im neuen Jahr deutlich teurer. Denken Sie deshalb über einen Wechsel Ihres Anbieters nach?

Ja.
Nein.
Ich habe ihn bereits gewechselt.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz