http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Rathaus und Wasserwerk öffnen Türen
Das Planungsteam für den Tag der offenen Tür im Rathaus (mit OB Margret Mergen, Dritte von rechts) hat ein großes Programm zusammengestellt. Foto: Zorn
29.09.2018 - 08:30 Uhr

Von Henning Zorn

Baden-Baden - Erstmals lädt die Stadtverwaltung am heutigen Samstag zu einem Tag der offenen Tür im großen Altstadt-Rathaus sowie im Grundwasserwerk Sandweier ein. Die beiden Häuser öffnen heute von 10 bis 16 Uhr ihre Pforten.

"Die Menschen sollen dabei sehen, dass die Baden-Badener Verwaltung gut aufgestellt ist und sich um die Anliegen der Bürger kümmert", sagte OB Margret Mergen vorab. "Wir wollen uns von unserer Schokoladenseite zeigen!"

Dass man nun zum ersten Mal im klassischen "Haupt"-Rathaus der Kurstadt einen "Blick hinter die Kulissen" ermöglicht, hat laut Mergen unterschiedliche Gründe. So wolle man Verständnis wecken für die vielfältigen Aufgaben einer öffentlichen Verwaltung und dabei auch verdeutlichen, dass es "Spielregeln" gebe für den Umgang mit dem Bürger. Dazu gehörten zum Beispiel auch die ungeliebten "Knöllchen" für Falschparker.

Theater und Musikschule präsentieren sich

Mergen denkt aber auch an manche Schwierigkeiten, Nachwuchs im Verwaltungsbereich zu gewinnen. Daher gehe es jetzt auch darum, bei jungen Menschen, die über ihren späteren Berufsweg nachdenken, das Interesse an Verwaltungsarbeit zu wecken.

Eine Arbeitsgruppe im Rathaus unter Federführung der Presseabteilung hat in den vergangenen Wochen ein reichhaltiges Programm für den Tag der offenen Tür zusammengestellt, bei dem sich - gutes Wetter vorausgesetzt - viel im Innenhof (Zugang durch das Tor vom Marktplatz her) abspielen soll. Dort sind zum Beispiel Auftritte des Theaters, der Musikschule und eines Musikprojekts des Kinder- und Jugendbüros geplant.

Führungen durch das Rathaus

Angeboten werden verschiedene Führungen durch das Rathaus - auch eine spezielle Tour für Menschen mit Migrationshintergrund, bei denen vielleicht auch gewisse Ängste abgebaut werden können. Dabei kann auch im obersten Stock ein ganz besonderer Blick auf die Dächer der Altstadt geworfen werden. Einzelne Fachgebiete und Abteilungen (Pflegekinderdienst, Informationstechnik, Vermessung, Forstamt, Stadtwerke, Personalwesen) präsentieren sich mit Infoständen und Aktionen.

Den Fraktionen im Gemeinderat will man ebenso die Gelegenheit verschaffen, sich und ihre Arbeit an einem gemeinsamen Stand vorzustellen. Auch für Kinder soll ein Rathausbesuch - ausnahmsweise - nicht langweilig sein. Auf sie warten unter anderem Spielangebote und eine Leseecke der Stadtbibliothek. Versprochen wird außerdem, die gastronomische Versorgung der Gäste nicht zu vergessen.

So wird PFC aus dem Trinkwasser entfernt

Einen Tag der offenen Tür bieten an diesem Samstag - ebenfalls von 10 bis 16 Uhr - auch die Stadtwerke am Grundwasserwerk in Sandweier. Ein spezieller Anlass dazu ist die Installierung einer sogenannten Umkehrosmoseanlage, die nicht nur die Wasserhärte reduziert, sondern auch schädliche PFC-Chemikalien aus dem Trinkwasser entfernt. Darüber wird bei Führungen detailliert informiert.

Shuttle-Bus fährt vom Bahnhof nach Sandweier

Ansonsten können Besucher am Grundwasserwerk aber auch den ganzen Weg des Trinkwassers selbstständig erkunden. Diverse Vorträge über Wasserversorgung und -qualität sollen das Bild abrunden. Auch hier wird für das leibliche Wohl der Besucher und für die Unterhaltung kleiner Gäste gesorgt. Außerdem wird man mit Hilfe eines Hubsteigers das Wasserwerk aus 23 Metern Höhe betrachten können. Im 20-Minuten-Takt fährt ein Shuttle-Bus von Bahnhof Baden-Baden zum Ort des Geschehens.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
--mediatextglobal-- Während die Sanierung des denkmalgeschützten Anwesens in der Bleichstraße 5 (Bild links) im kommenden Februar/März abgeschlossen sein dürfte, befindet sich die Villa Luise zunächst weiter im Dornröschenschlaf.Juch

28.09.2018
Retter alter Bausubstanz
Gernsbach (stj) - In der Papiermacherstadt gibt es viel alte Bausubstanz. Genau darauf ist die Stenner & Frank KG Immobilien Baden-Baden spezialisiert. Sie ist gerade dabei, das zweite denkmalgeschützte Haus in der Bleichstraße (Foto: Juch) zu sanieren; als nächstes soll die Villa Luise dran sein. »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Historisch gewachsen und in schlechtem Zustand: Die Ortsdurchfahrt von Hatzenweier soll erneuert werden. Foto: Gabriel

28.09.2018
Bürger sollen Ideen einbringen
Ottersweier (mig) - Historisch gewachsen und oberflächlich wie auch im Untergrund in die Jahre gekommen ist die Ortsdurchfahrt von Hatzenweier (Foto: mig). Deshalb plant die Gemeinde Ottersweier, sie zu erneuern. Bürger sind aufgerufen, Ideen für das Projekt einzubringen. »-Mehr
Forbach
Rathaus Forbach wegen einer Fortbildung heute geschlossen

27.09.2018
Rathaus Forbach geschlossen
Forbach (red) - Am heutigen Donnerstag, 27. September, sind das Rathaus in Forbach und sämtliche dazugehörigen Außenstellen wegen einer internen Fortbildungsveranstaltung ab 14.30 Uhr geschlossen. Dies teilte die Gemeindeverwaltung Forbach mit (Archivfoto: Vogt). »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Die seit langem leerstehende ´Krone´ in Loffenau soll saniert werden. Dafür ändert der Gemeinderat den Bebauungsplan und bewilligt einen Nachtragshaushalt für den Kauf.  Foto: Metz

27.09.2018
Neue "Krone" im Ortsbild schaffen
Loffenau (ham) - Der Gemeinderat in Loffenau hat einstimmig einen Nachtragshaushalt gebilligt, bei dem der Vermögenshaushalt um 96 000 Euro steigt, und einen Bebauungsplan erweitert. Ziel: Die seit Jahrzehnten vernachlässigte "Krone" (Foto: Metz) soll erworben und saniert werden. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Das neue Sozial- und Verwaltungsgebäude und die Werkstatt mit Lager verschlingen 13,8 Millionen Euro.  Foto: DU

27.09.2018
Mammutprojekt Bauhof
Rastatt (ema) - Die Neuordnung der Technischen Betriebe wird endgültig zum mit Abstand dicksten Brocken bei den Investitionen der Stadt Rastatt. Im Rathaus kalkuliert man mittlerweile mit Kosten von 20 bis 25 Millionen Euro für das Komplettpaket in den nächsten Jahren (Foto: pr). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hat der Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt Ihr Sicherheitsgefühl verändert?

Ja, ich bin ziemlich verunsichert.
Ja, ich bin etwas verunsichert.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz