http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Hauptstraßen-Ausbau beginnt nach der Kirwe
Auf die Anbindung des Baugebiets 'Glockenweiher' im Zufahrtsbereich zur ehemaligen Metzgerei Drapp wird vorerst verzichtet. Foto: Hoffmann
06.10.2018 - 15:29 Uhr
Sinzheim (cri) - Die Sanierung der Hauptstraße im nördlichen Teilabschnitt ist der Verwirklichung wieder ein Stück näher gerückt. Der Gemeinderat Sinzheim hat in seiner jüngsten Sitzung die Vergabe der Arbeiten zwischen der Erlen- und der Eisenbahnstraße einstimmig beschlossen. Kosten: rund 711000Euro.

Enthalten sind der Straßenbau, die Kanalisation sowie für die Gemeindewerke die Verlegung der Leerrohre für eine spätere Breitbandverkabelung.

Der Ausbau erfolgt in gleicher Weise wie in der Friedhofstraße/Erlenstraße. Die Fahrbahn soll in erdbraunem Pflaster gebaut werden, berichtete die Verwaltung. Beidseitig wird ein Gehweg mit einer Mindestbreite von 1,50 Meter in grauem Pflaster mit Bordsteinabgrenzung errichtet. Die Bauarbeiten sollen nach dem Kirwe-Wochenende am 20. und 21.Oktober beginnen und bis zum 20.September 2019 fertig sein.

Großteil der Entsorgungskosten entfällt

Anfallendes überschüssiges Kiesmaterial wird an gemeindliche Baustellen in Halberstung und Leiberstung gebracht, sagte der Planer Klemens Mercsanits auf Nachfrage von Matthias Schmälzle (Grüne). Damit entfällt ein Großteil der Entsorgungskosten. Der Leistungsbereich Kanalisation beinhaltet auch die Sanierung der Regenwasser-Hausanschlüsse und die Schmutzwasseranbindung des Baugebiets "Glockenweiher", allerdings nur im Zufahrtsbereich zur ehemaligen Metzgerei Drapp.

Die Kosten für die Anbindung des Neubaugebiets "Glockenweiher" mit einem Anteil von rund 90.000 Euro sind laut Verwaltung unerwartet hoch. Die Mittel stehen im Haushalt nicht nur Verfügung. Gleichzeitig ist die Erschließungsplanung hier noch nicht abgeschlossen. Derzeit werden noch im Bereich Kanalisation verschiedene Planungsvarianten geprüft.

Je nach Ergebnis hat dies Auswirkungen auf die Anbindung an die Hauptstraße. Deshalb ist inzwischen entschieden worden, im Zuge des Ausbaus der Hauptstraße auf die Vorbereitung der später erforderlichen Anbindung des Baugebiets "Glockenweiher" zu verzichten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Wie die Gastronomie im künftigen Kombibad aussehen soll, ist noch nicht entschieden. Fest steht, dass die bestehende Badgaststätte weichen muss.  Foto: Mauderer

05.10.2018
Kombibad soll im Mai 2023 öffnen
Rastatt (dm) - Eine Kostenberechnung liegt noch nicht vor, welche Wasserattraktionen und Gastronomie man anbietet, ist noch nicht entschieden, doch einen (Wunsch-)Termin für die Eröffnung des Kombibads im Schwalbenrain hat die Stadt Rastatt schon: den 19. Mai 2023 (Foto: ema). »-Mehr
Berlin / Stuttgart
Bahn hebt Preise an und baut Angebot aus

04.10.2018
Teurere Tickets, aber mehr Verbindungen
Berlin/Stuttgart (dpa) - Bahnfahren wird teurer. Das Preisniveau für Fahrten im Fernverkehr steigt zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember um 0,9 Prozent, teilte die Deutsche Bahn mit. Gleichzeitig will die Bahn ihr Angebot auf beliebten Routen ausbauen (Foto: dpa). »-Mehr
Roppenheim / Karlsruhe
--mediatextglobal-- Allein das Markendorf Roppenheim soll um zehn Hektar wachsen. Foto: av

02.10.2018
Ausbaupläne für Roppenheim
Roppenheim/Karlsruhe (red) - Das FOC Roppenheim will massiv erweitern und stößt damit rechtsrheinisch auf wenig Gegenliebe. Der Plan, das Markendorf (Foto: av) um zehn Hektar zu erweitern und drumherum Hotels, Gastronomie und Attraktionen zu bauen, wird einhellig abgelehnt. »-Mehr
Stuttgart
Öffentliches WLAN ist zunehmend gefragt

01.10.2018
Mehr Nutzer von WLAN
Stuttgart (lsw) - Zunehmend mehr Nutzer loggen sich in öffentliche WLAN-Netze in Baden-Württemberg ein. In Stuttgart gibt es vier städtische Hotspots, in die sich Passanten kostenlos einloggen können. Auch in Karlsruhe wird das städtische WLAN immer häufiger genutzt (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Ein einziger Asphaltflickenteppich: Die Ortsdurchfahrt von Eisental in Richtung Neuweier. Foto: Eiermann

29.09.2018
L87: Schnelle Sanierung in Sicht
Bühl (jo) - Die Ortsdurchfahrt Eisental (L87) ist vom Gasthaus Traube bis zum Ortsausgang in Richtung Neuweier in einem sehr schlechten Zustand. Ein Ingenieurbüro wird jetzt mit der Ausbauplanung beauftragt. Baubeginn soll möglichst noch im kommenden Jahr sein (Foto: jo). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Autodiebe haben 2017 einen Schaden in Rekordhöhe angerichtet, weil sie vor allem teure Modelle stahlen. Wurde Ihnen schon ein Auto gestohlen?

Ja.
Nein.
Ich besitze kein Auto.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz