http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Augenblick mal!": Baden-Baden doch nicht ganz so wie früher
'Augenblick mal!': Baden-Baden doch nicht ganz so wie früher
18.10.2018 - 19:00 Uhr

Baden-Baden - Ja, da hatte man gedacht, nach der Leopoldsplatz-Sanierung werde alles so wie früher: Die Busse fahren wieder auf ihren gewohnten Strecken, die Lichtentaler Allee gehört vermehrt Spaziergängern und Radfahrern, überaus beliebte traditionelle Großveranstaltungen wie die Parknacht oder der Flohmarkt in der Kaiserallee können die Menschen erfreuen. So war es zumindest über lange Zeit versprochen worden. Doch Pustekuchen! Von diesen Hoffnungen müssen sich die Baden-Badener wohl verabschieden, denn in der Innenstadt wird weiter eifrig gebaut.

Sanierungen statt Rückkehr der Parknacht auf die Allee

So sind in den nächsten Monaten Sanierungsarbeiten in Luisen- und Inselstraße geplant (wir berichteten). Daher wird man die derzeitige Umleitungsstrecke der Busse durch die Allee zumindest für einen Teil des Nahverkehrs weiter verwenden müssen. Also wird es nach Auskunft der Stadt "sehr wahrscheinlich" 2019 nicht zur erwarteten Rückkehr der Philharmonischen Parknacht auf die Allee-Wiesen kommen und die Gönneranlage weiter als Ausweich-Konzertbühne herhalten müssen.

Eigenartige Vorbehalte seitens der Stadt

Das Oldtimer-Meeting muss auch im kommenden Jahr wieder in einen Teil der Lichtentaler Allee ausweichen. Und der Flohmarkt in der Kaiserallee, der sich zu einem speziellen Aushängeschild der Kurstadt entwickelt hat? Die "Floh-Fans" warten schon ganz ungeduldig auf den Wiederbeginn nach der zweijährigen Unterbrechung. Die auch in Hinblick auf das Aus für den Flohmarkt auf dem Waldseeplatz ins Leben gerufenen Standorte in der Cité und am Bauhof können keinen adäquaten Ersatz bieten. Doch laut Pressestelle der Stadt wird es eine Rückkehr des Flohmarktes in die Kaiserallee in der alten Ausdehnung am früheren Standort 2019 nicht geben. Eine Arbeitsgruppe suche aber nach Alternativen. Nun, da kann man nur das Beste hoffen, schließlich wäre ein weiterer Verzicht auf einen derartigen Besuchermagneten keine Werbung für Baden-Baden. Doch eine Alternativsuche war schon vor zwei Jahren nicht erfolgreich. So etwas kann nur gelingen, wenn man auch einen wirklichen attraktiven Standort anbietet: vor dem Kurhaus zum Beispiel. Dazu müssten aber manche Leute in der Stadt über ihren Schatten springen, denn nach wie vor gibt es hier eigenartige Vorbehalte gegen Freiluft-Floh- und Antikmärkte im zentralen Kurbereich.

BT-Redakteur Henning Zorn hat in der BT-Rubrik "Augenblick mal!" das geballte Baustellen-Aufkommen in Baden-Baden betrachtet.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal / Stuttgart
--mediatextglobal-- Rudi Karcher vom Förderverein Engelsberg (Zweiter von links) nimmt die Medaille von Minister Guido Wolf (links) und Verbandsgeschäftsführer Andreas Braun entgegen. Foto: TMBW

22.09.2018
Verdienstmedaille für Förderverein
Bühlertal/Stuttgart (red) - Der Tourismus-Verband Baden-Württemberg hat dem Förderverein Engelsberg Bühlertal eine Verdienstmedaille verliehen. Tourismusminister Guido Wolf (CDU) überreichte die Auszeichnungen am Donnerstag in Stuttgart an Rudi Karcher (Foto: TMBW). »-Mehr
Stuttgart
--mediatextglobal-- Gibt Spielanweisungen, als wären sie Einladungen: Der neue Chefdirigent Teodor Currentzis bei Mahlers dritter Sinfonie am Pult des SWR Symphonieorchesters in der Liederhalle. Foto: SWR/Anton Zavjyalov

22.09.2018
Fulminantes Antrittskonzert
Stuttgart (red) - Ergriffen haben die Zuschauer in der Stuttgarter Liederhalle dem Antrittskonzert des Chefdirigenten Teodor Currentzis am Pult des SWR Symphonieorchesters gelauscht. Mahlers dritte Sinfonie gelang fulminant und versöhnt auch Fusionskritiker (Foto: Zavjyalov). »-Mehr
Baden-Baden
Italienischer Fußballspieler unerwartet verstorben

09.04.2018
Davide Astori verstorben
Baden-Baden (red) - Im Alter von nur 31 Jahren ist der Kapitän der italienische Fußballmannschaft AC Florenz, Davide Astori, gestorben. Er wurde Anfang März tot in einem Hotelzimmer in Udine aufgefunden. Plötzlicher Herzstillstand wird als Todesursache vermutet (Foto: dpa). »-Mehr
Ludwigslust
Pappmaché und falsche Promis im kleinen Versailles des Nordens. Fotos: pr

23.11.2012
Ludwigslust: Ein besonderes Juwel
Ludwigslust (red) - Schloss Ludwigslust zählt zu den Sehenswürdigkeiten, die sich kein historisch interessierter Tourist entgehen lassen sollte. Es liegt im Zentrum einer der wenigen komplett erhaltenen barocken Städteanlagen Norddeutschlands in Mecklenburg-Vorpommern (Foto: pr). »-Mehr
Passau
Einfach mal einen Gang runterschalten. Fotos: Siebnich

23.11.2012
Mit dem Rad die Donau entlang
Passau (red) - Wer sich dafür entscheidet, den Donauradweg entlangzufahren, der kann auch einfach mal einen Gang runterschalten. Denn die Route ist nicht nur etwas für Sportliche. Wer sich die Etappen nicht allzu ehrgeizig steckt, der kann es langsam angehen lassen und dabei viel entdecken (Foto: sie). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz