http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Uhren-Bande: Drei Männer vor Gericht
Uhren-Bande: Drei Männer vor Gericht
09.11.2018 - 07:20 Uhr
Baden-Baden (red) - Drei Männer müssen sich ab dem heutigen Freitag, 9 Uhr, vor dem Landgericht Baden-Baden wegen Vorwürfen des schweren Bandendiebstahls in zwei Fällen sowie des schweren Raubes in Tateinheit mit Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Derzeit befinden sich die drei Angeklagten in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Baden-Baden mitteilte.

Nachdem zunächst mehrere Juweliergeschäfte in Baden-Baden von den Angeklagten ausgekundschaftet worden seien, sollen zwei der drei Angeklagten, dem gemeinsamen Tatplan entsprechend, Ende Januar 2018 ein Juweliergeschäft in der Sophienstraße betreten haben und gegenüber der allein im Ladengeschäft tätigen Verkäuferin vorgetäuscht haben, sich für höherwertige Herrenarmbanduhren zu interessieren.

Diebe fesseln Verkäuferin

Nachdem die Verkäuferin den Tresor geöffnet und einige Uhren zu Anschauungszwecken herausgenommen hatte, sollen die Männer die Verkäuferin gepackt, ihre Arme auf dem Rücken gefesselt und sie anschließend in der Toilette des Ladengeschäfts eingesperrt haben. Anschließend sollen die zwei Angeklagten aus dem offenen Tresor und den Vitrinen unter anderem Uhren, Schmuck, Edelsteine und Luxus-Mobiltelefone im Verkaufswert von insgesamt über 1,1 Millionen Euro an sich genommen haben.

Teil der Beute nach Litauen überführt

Nachdem einer der Männer Reizgas im Laden versprüht haben soll, wodurch die Verkäuferin Übelkeit erlitt, seien die zwei Angeklagten mit der Tatbeute geflüchtet, so die Staatsanwaltschaft weiter. Einen Teil der Beute soll der dritte Angeklagte anschließend entgegengenommen und zu Verwertungszwecken nach Litauen gebracht haben - dem Herkunftsland der drei Angeklagten. Im Vorfeld des Raubüberfalls sollen die Männer zwei Pkw aufgebrochen und gestohlen haben, um diese zum Auskundschaften und als etwaige Fluchtfahrzeuge zu verwenden (wir berichteten).

Foto: hli

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Lokalmatadore Walsch und Herm favorisiert

08.11.2018
Lokalmatadore favorisiert
Gaggenau (red) - Die diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften finden am Wochenende in Ottenau statt, ausgerichtet von der heimischen Sportvereinigung. Bei den Männern A sind die beiden Lokalmatadore Tobias Walsch und Martin Herm leicht favorisiert (Foto: toto/av). »-Mehr
Baden-Baden
Antrittsbesuch vom prominenten Mentor

08.11.2018
Quist: Besuch vom DHB-Mentor
Baden-Baden (moe) - Handballerin Laetitia Quist (Foto: moe) hatte in dieser Woche prominenten Besuch: Wolfgang Sommerfeld war im Rebland zu Gast, Mentor der Jugendnationalspielerin beim DHB-Elitekader. Künftig wird die 17-Jährige auf ihrem handballerischen Weg begleiten. »-Mehr
Stuttgart
´Kevin würde Leni wählen´

08.11.2018
"Kevin würde Leni wählen"
Stuttgart (bjhw) - Die Südwest-SPD kämpft mit harten Bandagen um ihre personelle Erneuerung. Die Spitze der Jungsozialisten spricht sich für Lars Castellucci aus. Dies ruft einzelne Jusos mit der Aktion "Kevin würde Leni wählen" auf den Plan, als Unterstützung für Leni Breymaier (Foto: pr). »-Mehr
Tischtennis
Erfolgreicher Doppelspieltag: TTF erklimmen die Spitze

06.11.2018
TTF Rastatt erklimmen Spitze Rastatt (ti) - In der
Tischtennis-Verbandsliga der Männer übernahmen die TTF durch einen Kantersieg bei der DJK Oberharmersbach am Samstag die Tabellenführung und reisten somit als Spitzenreiter zum Topspiel beim TTC Mühlhausen, das sie ebenfalls für sich entschieden (Foto: fuv/av). »-Mehr
Baden-Baden
256 Poker-Faces - Xero gewinnt

06.11.2018
256 Poker-Faces - Xero gewinnt
Baden-Baden (vr) - 256 Teilnehmer waren bei den offiziellen Landesmeisterschaften im Pokern dabei, die zum zehnten Mal im Casino veranstaltet wurden - so viele wie nie zuvor (Foto: Rechel). Am Ende gewann ein 27 Jahre alter Starter mit dem Spitznamen Xero aus dem Schwäbischen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz