http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Aufarbeitung eingefordert
Aufarbeitung eingefordert
17.11.2018 - 18:12 Uhr
Freiburg (lsw) - Die Katholiken in der Erzdiözese Freiburg haben die Bistumsleitung zu einer glaubhaften Aufarbeitung des jahrelangen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen aufgefordert. Bei vielen Engagierten sei das Vertrauen in die Kirche geschwunden, viele hätten sie wegen dieser Verbrechen verlassen, teilte der Diözesanrat am Samstag mit. Das Laiengremium kümmert sich um die Interessen der Katholiken in der Öffentlichkeit.

"Viele trauen der Kirche nicht mehr zu, sich diesen Verbrechen zu stellen und eine Aufarbeitung der Missbrauchsfälle ehrlich anzugehen, um vor allem den Opfern endlich Gerechtigkeit zukommen zu lassen." Das sagte die Vorsitzende des Diözesanrates, Martina Kastner, der Mitteilung zufolge.

442 Opfer, 190 Beschuldigte registriert

Auch im Erzbistum Freiburg gab es Fälle von sexuellem Missbrauch durch Priester und andere Geistliche. Nach Angaben eines Sprechers geht es um 442 Opfer und 190 Beschuldigte seit 1946. Unter Leitung von Erzbischof Stephan Burger soll eine Kommission die Fälle aufarbeiten. Dabei geht es auch darum, wie Missbrauch künftig verhindert und die Kirche wieder zu einem sicheren Ort werden kann.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Als der Raketen-Beck Backwaren auslieferte

13.11.2018
Weiteres Buch zur Ortshistorie
Bühlertal (eh) - Mit einem interessanten Bildervortrag präsentierte Renate Baumann ihr neues Buch "Vom Adler bis zum Wiedenfelsen". Damit leistet sie einen weiteren Baustein zur Erforschung der Ortshistorie von Bühlertal. Das Besucherinteresse war groß (Foto: Horcher). »-Mehr
Bühl
Vergessene Spezialitäten: Hobbyköche im TV

31.10.2018
Hobbyköche aus Bühl im TV
Bühl (red) - Alte Gerichte, seltene Gemüsesorten und fast vergessene Tierrassen stehen im Fokus einer Filmproduktion, die am Allerheiligen im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wird. Unter anderem geben darin die Bühler Verena Scheidel und Manuel Wassmer Einblick in ihre Kochtöpfe (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
´Käferlöcher´ im Stadtwald

20.10.2018
Viele Fichten werden gefällt
Baden-Baden (nie) - Die Witterungsverhältnisse haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass sich der Borkenkäfer stark vermehrt hat, worunter vor allem die Fichten leiden müssen. Daher müssen auch im Stadtwald die befallenen Bäume lokalisiert und gefällt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Bitola - Versöhnung mit den Juden

09.04.2018
Projekt in Mazedonien
Baden-Baden (red) - Kürzlich reiste eine Gruppe von rund 22 Personen nach Bitola in Mazedonien. Dort fand der Abschluss eines Projekts statt, bei dem sich die Teilnehmer um einen ungepflegten und unbeachteten jüdischen Friedhof kümmerten und diesen pflegten (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz