https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Stromtrasse wird ausgebaut
Stromtrasse wird ausgebaut
20.11.2018 - 11:02 Uhr
Rastatt/Baden-Baden (nof) - Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion plant den Ausbau der bestehenden Stromtrasse zwischen Daxlanden (Karlsruhe) und Kühmoos im Landkreis Waldshut-Tiengen.

Der 204 Kilometer lange Abschnitt soll dabei um eine vierte Höchstspannungsleitung erweitert werden. Ein 45 Kilometer langer Teilabschnitt führt durch den Stadt- und Landkreis Karlsruhe sowie durch den Kreis Rastatt und über Baden-Badener Gemarkung.

Um die Übertragungskapazität zu erhöhen, soll an den bereits bestehenden Strommasten ein vierter 380-kV-Stromkreis installiert werden. Dafür werde die seit rund 50 Jahren bestehende Trasse genutzt, nur etwa 30 der 580 Masten müssten ausgetauscht werden.

Amprion investiert nach eigenen Angaben rund 50 Millionen Euro in den Stromnetzausbau auf der Nord-Süd-Achse.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Dienstagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Die 220-Kilovolt-Überlandleitung in Vimbuch wird nach dem Netzausbau der Vergangenheit angehören. Foto: Eiermann

27.10.2018
Verfahren für Netzverstärkung
Bühl (jo) - Voraussichtlich Mitte 2019 wird das Planfeststellungsverfahren zur 380-Kilovolt-Netzverstärkung der Überlandtrasse Daxlanden - Eichstetten eingeleitet. Dabei handelt es sich um ein Vorhaben, das Vimbuch (Foto: jo) entlasten wird, aber in Weitenung auf Widerstand stößt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland enden tonnenweise Nahrungsmittel im Abfall – dabei wäre vieles noch zu genießen. Werfen Sie viele Lebensmittel weg?

Ja.
Ja, sobald das MHD überschritten ist.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz