http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Simon: Kandidatenbeschluss inakzeptabel
Simon: Kandidatenbeschluss inakzeptabel
22.11.2018 - 06:51 Uhr
Mannheim (kli) - Der Mannheimer SPD-Europaabgeordnete Peter Simon hat den Beschluss des SPD-Bundesvorstands zur Kandidatenliste zur Europawahl kritisiert.

"Es ist inakzeptabel, dass die Bundespartei von den Landesverbänden ganz bewusst vorgenommene Reihungen, die zum Ausdruck bringen, welcher Kandidat, welche Kandidatin sie über abgesicherte Plätze für sich im nächsten Europaparlament arbeiten lassen möchten, gänzlich außer Acht lässt", sagte Simon dem Badischen Tagblatt in Baden-Baden (Donnerstagsaugabe).

Wie berichtet, hatte der SPD-Bundesvorstand beschlossen, die baden-württembergische Landes-Generalsekretärin Luisa Boos auf Platz 15 der Bundesliste zu setzen, obwohl die baden-württembergische SPD die bisherigen EU-Abgeordneten Simon und Evelyne Gebhardt mit großen Mehrheiten nominiert hatte.

Gebhardt und Simon sollen nach dem Willen der Bundes-SPD auf den aussichtslosen Plätzen 25 und 28 stehen. "So etwas pervertiert den Willen der Landesgliederungen", sagte Simon dazu.

Auch Kritik von Gebhardt und Kreischefs

Die Akzeptanz von Landeslisten fuße darauf, dass man gemeinsame Verfahren und Spielregeln habe, die eine faire Berücksichtigung der Landesinteressen ermögliche. "Setzt man sich darüber hinweg, entzieht man der Akzeptanz vor Ort die Grundlage", kritisierte Simon.

Gebhardt hatte sich bereits am Dienstag gegenüber Medien "maßlos enttäuscht" geäußert. Am Mittwoch veröffentlichten auch die SPD-Kreischefs aus Baden-Württemberg einen offenen Brief an Bundesparteichefin Andrea Nahles, in dem sie Protest gegen die geplante Liste formulieren. "Wenn man die SPD und ihre innere Geschlossenheit zerstören will, dann genau so", heißt es darin.

Offiziell aufgestellt wird die Liste bei der Europadelegiertenkonferenz am 9. Dezember in Berlin. Simon sagte dazu dem Badischen Tagblatt: "Bis dahin werden wir alles daran setzen, dass der vorliegende Listenentwurf so nicht beschlossen wird."

Archivfoto: Klink

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Souveräner Derbysieg

20.11.2018
TTF Rastatt siegen im Derby
Rastatt (red) - Die TTF Rastatt bleiben in der Tischtennis-Verbandsliga weiter das Maß der Dinge. Die Barockstädter setzten sich im Derby gegen den Aufsteiger Spvgg Ottenau II mit 9:3 durch. In der Frauen-Verbandsliga gab es einen Sieg und eine Niederlage für den TV Bühl (Foto: fuv). »-Mehr
Rheinstetten
Erzeuger stehen vor großen Herausforderungen

20.11.2018
Erzeuger vor Herausforderung
Rheinstetten (vo) - Wetterextreme wie die große Trockenheit in diesem Sommer, der Mangel an Saisonarbeitskräften und der starke Preisdruck sind die großen Herausforderungen für den Obst- und Gemüseanbau. In der Messe Karlsruhe findet der jährliche Branchentreff statt (Foto: dpa). »-Mehr
Iffezheim
Die Iffothek als Spukschloss

20.11.2018
Die Iffothek als Spukschloss
Iffezheim (sch) - Auf gute Resonanz ist der vierte Familiensonntag im Medienhaus Iffothek gestoßen. Dem Motto entsprechend hatten Kathrin Schäfer und ihr Team die Räumlichkeiten bis ins kleinste Detail in ein Spukschloss verwandelt und ein buntes Angebot vorbereitet (Foto: sch). »-Mehr
Sinzheim
Blickfang: Kuscheliges Fellknäuel mit Schlappohren

20.11.2018
16-Jähriger als Kleintierzüchter
Sinzheim (cn) - Ein dickes, kuscheliges Fellknäuel mit Schlappohren hält Joshua Eisele (links, Foto: Nickweiler) in seinen Armen. Der 16-jährige Kaninchenzüchter gehört zu den rund 20 Ausstellern, die bei der Kleintierzuchtausstellung in Sinzheim ihre Tiere präsentiert haben. »-Mehr
Ötigheim
´Etwas ganz Grandioses´

19.11.2018
"Größtes Kapital des Vereins"
Ötigheim (manu) - Beim Kameradschaftsabend der Volksschauspiele Ötigheim wurden zahlreiche Mitglieder für ihren langjährigen Einsatz geehrt. "Sie sind das größte Kapital des Vereins", hieß es in der Laudatio und "ein Paradebeispiel für bürgerschaftliches Engagement" (Foto: manu). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz