http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Rastatt testet Sirenen und Warn-App
Rastatt testet Sirenen und Warn-App
24.11.2018 - 07:50 Uhr
Rastatt (red) - Der jährliche Funktionstest der 16 Sirenen in der Kernstadt und allen Ortsteilen Rastatts findet am Samstag, 24. November, um 14 Uhr statt.

Der Probealarm dient nicht nur dazu, die Funktionalität der Sirenen zu überprüfen und die Bevölkerung im Fall der Fälle schnell und effizient vor möglichen Gefahren zu warnen. Vielmehr sollen die Bürger mit dem Sirenensignal vertraut gemacht werden, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein, teilt die städtische Pressestelle mit.

Im Gefahrenfall ertönt das Sirenensignal eine Minute als an- und abschwellender Heulton. Dies bedeutet für die Bevölkerung: Rundfunkgeräte auf einen örtlichen Radiosender schalten, auf Durchsagen achten sowie Fenster und Türen umgehend schließen. Sobald die Gefahr nicht mehr besteht, ertönt das Sirenensignal eine Minute als Dauerton.

Erstmals wird in Rücksprache mit der Integrierten Leitstelle Mittelbaden auch eine Meldung über die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) zum Probealarm abgegeben. "In unserer Region sind große Unglücksfälle oder Katastrophen zwar selten, jedoch nicht auszuschließen", betont die Stadtverwaltung in diesem Zusammenhang.

Die Bombenfunde im Murgvorland im Jahr 2012 und auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Canrobert im Februar 2015 oder das Hochwasser im Frühjahr 2013 hätten gezeigt, dass auch in Rastatt Evakuierungsmaßnahmen nötig werden könnten, heißt es von der Stadt.

Foto: Stadt Rastatt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
Kompostwerk will Kapazität vervierfachen

21.11.2018
Kompostwerk wird erweitert
Iffezheim (mag) - Das Kompostierwerk beim Forlenhof in Iffezheim soll erweitert werden. Der Betreiber, die Eggersmann-Gruppe, will die Kapazität vervierfachen. Lärm und Emissionen sollen durch Veränderungen und Modernisierungen im Rahmen gehalten werden (Foto: Greß). »-Mehr
Rastatt
Lärmschutzwände werden aufgestellt

21.11.2018
Lärmschutz wird aufgestellt
Rastatt (fuv/red) - Die Arbeiten an der Hochgeschwindigkeitsstrecke parallel zur B36 schreiten voran. An der Abfahrt Durmersheim-Mitte wurden die ersten Stahlträger für Lärmschutzwände gestellt. Diese Elemente ollen auf einer Strecke von rund 7,6 Kilometern errichtet werden (Foto:_ fuv). »-Mehr
Rastatt
Rastatt führt Kinder- und Familienkarte ein

21.11.2018
Rastatt führt Familienkarte ein
Rastatt (ema) - Die Stadt Rastatt führt eine Kinder- und Familienkarte ein, um Eltern zu Aktivitäten mit ihren Kindern zu animieren. Der Grundsatzbeschluss war zwar bereits im März gefallen. Jetzt aber geht es los, da die Verwaltung ausreichend Kooperationspartner gefunden hat (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Wintersdorfer blockieren Straße

21.11.2018
Rieder Protest weitet sich aus
Rastatt (ema) - Vom Guerilla-Virus der Ottesdorfer haben sich jetzt die Wintersdorfer anstecken lassen: Zum Schichtwechsel im Mercedes-Benz-Werk legten Traktorfahrer im Rosendorf den Verkehr lahm. Geparkte Autos erschwerten die Verkehrslage zusätzlich (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Bald keine Eschen mehr im Bühler Wald

21.11.2018
Bald keine Eschen mehr im Wald
Bühl (marv) - Trotz Borkenkäferproblematik, Eschentriebsterben und seit Jahren sinkenden Durchschnittserlösen bei Nadelstammholz erhielt der Forstbetrieb in der Sitzung des Wald-, Landwirtschafts- und Umweltausschusses am Montagabend Lob und Anerkennung (Foto: Hammes). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz