http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Wenn Kälte lebensgefährlich wird - Städte helfen Obdachlosen
Wenn Kälte lebensgefährlich wird - Städte helfen Obdachlosen
24.11.2018 - 20:40 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Schal, Mütze, Handschuhe und Stiefel: Warm angezogen lässt es sich auch bei Kälte draußen eine Weile gut aushalten. Was aber machen Menschen ohne Wohnung, die nicht zurück ein geheiztes Zimmer können? Die Städte in Baden-Württemberg beginnen bereits mit ihren Hilfsprogrammen. Nach einer Schätzung des Sozialministeriums leben rund 23.000 Menschen ohne festen Wohnsitz in Baden-Württemberg.

In Karlsruhe stehen Obdachlosen von Oktober bis April zwei Unterkünfte zur Verfügung. Nach Angaben der Stadt gibt es 56 Schlafplätze für Männer und acht für Frauen. Zum Aufwärmen, Duschen oder Essen werden zwei Tageseinrichtungen geöffnet. Auf einen Kältebus verzichtet die zweitgrößte Stadt des Landes. "Wer im Freien übernachtet, ist den Beratungsstellen bekannt und wird auf die Schutzräume hingewiesen", erklärte die Verwaltung. "Auch Polizei und kommunaler Ordnungsdienst verweisen im Einzelfall auf die Angebote."

Helfer sind mit Kältebussen unterwegs

In Stuttgart können Obdachlose in verschiedenen Notunterkünften übernachten. Insgesamt gibt es nach Angaben der Stadt eine dreistellige Zahl von Schlafplätzen. Bei Bedarf könnten weitere Notquartiere geöffnet werden. Helfer sind mit einem Kältebus unterwegs und versorgen Bedürftige mit Tee, Essen, Schlafsäcken und Decken.

Im Notfall wird niemand abgewiesen

In Mannheim rückt ein Kältebus aus, sobald Frost droht. Die Helfer haben auch dort heiße Getränke, Schlafsäcke, Decken und Kleidung dabei. Die Stadt bietet außerdem zusätzliche Notschlafplätze in mittlerer zweistelliger Zahl. Im Notfall werde niemand abgewiesen. Falls erforderlich, mache man andere Räumlichkeiten frei.

In Freiburg kann die Zahl der Schlafmöglichkeiten während des Winters auf etwa 300 Plätze erhöht werden, wie ein Sprecher sagte. Einen Kältebus gibt es nicht.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Für Kuppenheim wird ein Traum wahr

24.11.2018
Für Kuppenheim wird Traum wahr
Kuppenheim (sawe) - Die Planung für den Lückenschluss B 3-neu und damit für die 5,3 Kilometer lange Ortsumfahrung von Kuppenheim kommt nun doch schneller voran als erwartet: Die Planung für dieses Projekt können nun beginnen, verkündete das Verkehrsministerium (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Neue Achse Rastatt/Karlsruhe

24.11.2018
Stadtwerke kooperieren
Rastatt (ema) - Die Stadtwerke Rastatt und Karlsruhe üben den Schulterschluss, um sich auf dem Markt neuer Energiedienstleistungen von bundesweiten Konkurrenten nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Gegründet wird eine "Stadtwerke Rastatt Service GmbH" (Foto: ema). »-Mehr
Gernsbach
Vollsperrung sorgt für Verkehrschaos an der Hofstätte

24.11.2018
Verkehrschaos an der Hofstätte
Gernsbach (vgk) - Die Vollsperrung der B 462 sorgte am Freitag für Verkehrschaos. Schon im morgendlichen Berufsverkehr kam es auf innerörtlichen Umleitungsstrecken zu massiven Behinderungen. Schuld daran waren wieder im absoluten Halteverbot parkende Autos (Foto: vgk). »-Mehr
Karlsruhe
Viel Arbeit auf ´Baustelle´

24.11.2018
Wanitzek fehlt KSC gegen "Löwen"
Karlsruhe (dpa) - Der KSC muss am Sonntag gegen 1860 München ohne den gelbgesperrten Marvin Wanitzek (Foto: GES) in sein erstes Heimspiel der mindestens zweijährigen Umbauphase des Wildparkstadions gehen. Sportdirektor Oliver Kreuzer trifft dabei auf seinen Ex-Verein. »-Mehr
Berlin
´Viele Politiker wissen nicht,

24.11.2018
"Sanktionen sind unabdingbar"
Berlin (red) - Hartz IV abschaffen? Davon hält der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, gar nichts. Im Interview mit BT-Korrespondent Stefan Vetter plädiert der 62-jährige Arbeitsagentur-Chef aber für Korrekturen, um Ungerechtigkeiten zu vermeiden (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz