http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Gentleman und Kettcar kommen auf die Günther-Klotz-Anlage
Gentleman und Kettcar kommen auf die Günther-Klotz-Anlage
26.11.2018 - 20:35 Uhr
Karlsruhe (red) - Die Macher von "Das Fest" haben zum Start des Ticketvorverkaufs am Dienstag die ersten Acts bekannt gegeben. Zur Feier der 35. Auflage vom 19. bis 21. Juli 2019 kommen Gentleman und Kettcar auf die Günther-Klotz-Anlage. Das teilten die Organisatoren am Montagabend in einer Pressemitteilung mit.
 
Gentleman und Kettcar werden am Freitag auf der Hauptbühne spielen. Frischen jungen Jazz gibt es laut Mitteilung am Sonntag von Three Fall & Melane. Zu Ehren von Ludwig van Beethovens, dessen 250. Geburtstag im Jahr 2020 gefeiert wird, spielt die Badische Staatskapelle am Klassikvormittag im Rahmen des "Beethoven Pastoral Project" unter anderem dessen 6. Symphonie.

Gentleman bringt karibisches Flair

Nach einem legendären Auftritt 2013 macht sich Gentleman erneut auf, 2019 "Das Fest" mit seinem Reggae in karibisches Flair zu tauchen und passend zum Beginn der Sommerferien lästige Alltags-Probleme hinweg zu blasen, schreiben die Veranstalter. Wahrscheinlich wird Gentleman zudem sein neues Album im Gepäck haben.

Kettcar mit neuem Album

Auch Kettcar sind am Mount Klotz Wiederholungstäter. 2006 und 2013 begeisterten sie das Publikum, bevor die Band um Frontmann Marcus Wiebusch eine Pause einlegte. Kettcar kommen mit Pauken und Trompeten und Fäusten und Megafonen und mit elf in Songs gegossenen Ausrufezeichen, heißt es malerisch in einer Pressemitteilung. Mit im Gepäck haben auch sie ein neues Album mit dem Titel "Ich vs. Wir".

Zu den innovativsten Blüten des jungen, deutschen Jazz gehört das Trio Three Fall. Mit ihrer Trio-Besetzung, zwei Bläser und Schlagzeug, ohne gängiges Bass- und Akkordinstrument, haben sie laut Mitteilung auf fast allen großen deutschen Jazzfestivals für Furore gesorgt. Jetzt hat die Band Zuwachs bekommen: Die kongolesisch-deutsche Sängerin Melane bringt eine neue Farbe in den Sound der Band.

Tickets sind personalisiert

Zur Vermeidung einer Ausweitung des Ticketschwarzmarktes sind die Tickets 2019 erstmals personalisiert. Die Tickets selbst gibt es - solange der Vorrat reicht - am Vorverkaufsstand bei der Stadtwerke-Eiszeit auf dem Karlsruher Schlossplatz. Viele Partner verkaufen zudem wie gewohnt die Tickets zu je zehn Euro. Ein kleiner Prozentsatz der Tickets wird auch online verkauft.

www.dasfest.de

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Türsteher mit Messer bedroht

26.11.2018
Türsteher mit Messer bedroht
Karlsruhe (red) - Einen 18-jährigen Syrer musste die Polizei am frühen Samstagmorgen in Karlsruhe in Gewahrsam nehmen. Da ihm und seinen Begleitern der Zutritt zu einer Diskothek verwehrt wurde, zog er ein Messer und bedrohte das Aufsichtspersonal (Symbolfoto: red). »-Mehr
Weisenbach
Ein Stück Weisenbach steht in Berlin

26.11.2018
Weisenbacher Weihnachtsbaum
Weisenbach (rag) - Ein Stück Weisenbach steht in Berlin. Am Samstag wurden zwei schöne Tannen im Ortsteil Au geschlagen und nach Berlin transportiert. Dass dies keine einfache Sache war, konnten Zuschauer am Morgen beim Umladen auf dem Festplatz Au beobachten (Foto: Götz). »-Mehr
Rastatt
Ehrenamtliche stoßen an Grenzen

26.11.2018
Visitation in Kirchengemeinde
Rastatt (cb) - Eine Standortbestimmung hat die katholische Kirchengemeinde Rastatt im Rahmen einer Visitation durch das Dekanat vorgenommen. Festgestellt wurde, dass Ehrenamtliche zunehmend an Grenzen stoßen und nicht mehr so leicht zu gewinnen seien (Foto: cb). »-Mehr
Rheinmünster
Straftäter am Airpark gefasst

25.11.2018
Straftäter am Airpark gefasst
Rheinmünster (red) - Die Bundespolizei hat am Sonntag bei einer Ausreisekontrolle am Baden-Airpark einen per Haftbefehl gesuchten Straftäter erwischt. Der 33-Jährige konnte eine Geldstrafe jedoch bezahlen und so die 15-tägige Haft vermeiden (Symbolfoto: vo/av). »-Mehr
Gaggenau
Waldseebad-Ärger: Kein Ende in Sicht

24.11.2018
Rechtsstreit: Kein Ende in Sicht
Gaggenau (tom) - Im Rechtsstreit über Planungsfehler beim Bau des Naturbads Waldseebad ist kein Ende abzusehen. Dies geht aus einer Antwort des Landgerichts Baden-Baden hervor. Eigentlich hofft die Stadt auf ein Ende des Beweissicherungsverfahrens in absehbarer Zeit (Foto: Jahn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz