http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Schwimmlehrer geht in Revision
Schwimmlehrer geht in Revision
27.11.2018 - 17:10 Uhr

Baden-Baden (fk) - Der wegen sexuellen Missbrauchs von kleinen Mädchen in weit über 130 Fällen verurteilte Schwimmlehrer Dimitri T. hat von seinem Anwalt Revision gegen das Urteil einlegen lassen. Das bestätigte Staatsanwalt Michael Klose am Dienstag dem BT. Pflichtverteidiger Christian Süß habe demnach nur wenige Stunden vor Ablauf der Frist den entsprechenden Antrag beim Landgericht Baden-Baden eingereicht.

Jenes hat nun vier Wochen Zeit, die Urteilsbegründung auszuformulieren und an den Verteidiger zu senden. Der hat seinerseits Klose zufolge dann wiederum einen Monat Zeit, um die Revision zu begründen. Geprüft wird das Urteil wie berichtet vom Bundesgerichtshof (BGH). Der würde aber nicht das ganze Verfahren noch mal neu aufrollen, sondern lediglich das Urteil auf rechtliche Fehler hin überprüfen.

Doch ehe alle erforderlichen Stellungnahmen vorliegen - auch die Staatsanwaltschaft muss sich noch äußern - , dürfte es ohnehin bis Februar dauern, ehe der BGH alle Papiere erhält. Klose rechnet erfahrungsgemäß deshalb nicht mit einer Entscheidung der Karlsruher Bundesrichter vor Mitte nächsten Jahres.

Dimitri T. war vom Landgericht Baden-Baden zu zwölf Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden (wir berichteten).

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Revision im Schwimmlehrerprozess möglich

21.11.2018
Gibt es eine Revision?
Baden-Baden (fk) - Nach dem Urteil im Prozess gegen den Schwimmlehrer Dimitri T. überlegt die Verteidigung, in Revision zu gehen. Eine solche würde vor dem Bundesgerichtshof stattfinden. Der würde lediglich das Urteil überprüfen, eine neue Verhandlung gäbe es nicht (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Ehemaliger Schwimmlehrer muss in JHaft

20.11.2018
Missbrauchsprozess: Lange Haftstrafe
Baden-Baden (red) - Zwölf Jahre Haft mit Sicherungsverwahrung - so lautet das Urteil im Prozess um einen Schwimmlehrer, der sich während seiner Schwimmkurse an 37 Mädchen vergangen haben soll. Das Landgericht Baden-Baden folgt damit nahezu den Forderungen der Staatsanwaltschaft (Foto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Ein Urteil im Schatten der Tat

19.11.2018
Ein Urteil im Schatten der Tat
Baden-Baden (fk/lsw) - Im Missbrauchsprozess gegen einen Schwimmlehrer hat die Staatsanwaltschaft am Montag vor dem Landgericht Baden-Baden zwölf Jahre und sechs Monate Haft gefordert. Außerdem beantragte sie - wie bereits zum Prozessauftakt angekündigt - die Sicherungsverwahrung für den 34-jährigen Deutschen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Am 19. November soll ein Urteil wegen des Missbrauchs von kleinen Mädchen beim Schwimmunterricht fallen. Foto: dpa

31.10.2018
Aktuell hohes Rückfallrisiko
Baden-Baden (fk) - Im Missbrauchsprozess gegen den Schwimmlehrer Dimitri T. hat ein psychiatrischer Gutachter dem Angeklagten unverminderte Schuldfähigkeit, eine pädophile Neigung und aktuell ein hohes Rückfallrisiko bescheinigt. Ein Urteil soll am 19. November fallen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Schwimmschulbetreiber unschuldig

11.10.2018
Schwimmschulbetreiber unschuldig
Baden-Baden (fk) - Im Missbrauchsprozess gegen den Schwimmlehrer Dimitri T. schilderten am Donnerstag die ermittelnden Polizeibeamten ihre Untersuchungsergebnisse. Auch ihre Aussagen belasten den Angeklagten. Die Vorwürfe gegen seinen Ex-Chef wurden indes fallengelassen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz