http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Vorweihnachtliche Schwerpunktkontrolle von VBK und Polizei
Vorweihnachtliche Schwerpunktkontrolle von VBK und Polizei
01.12.2018 - 16:01 Uhr
Karlsruhe (red) - Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei Karlsruhe haben in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle im Tram- und Stadtbahnverkehr durchgeführt, um das subjektive Sicherheitsempfinden der Fahrgäste und Bürger zu stärken. Bei der Aktion waren rund 35 Fahrscheinprüfer und 33 Polizisten im Einsatz.

Räumlicher Schwerpunkt der Kontrolle, die rund sieben Stunden dauerte, war wieder der Innenstadtbereich zwischen Europaplatz, Hauptbahnhof und Kronenplatz.

"In den Wintermonaten, wenn es früh dunkel wird, verändert sich bei vielen Menschen im Vergleich zu langen, hellen Sommernächten spürbar das subjektive Sicherheitsgefühl. Deshalb ist es wichtig, dass die Polizei in der dunklen Jahreszeit verstärkt Präsenz zeigt und dadurch auch Straftaten vorbeugen kann", macht Rolf Geckle, Einsatzleiter der Polizei, deutlich.

Gegen 20 Uhr hatten die Teams von VBK und Polizei am Freitagabend mit ihrem gemeinsamen Einsatz begonnen. Die Polizei setzt bei den Schwerpunktkontrollen vor allem auf Prävention und legte ihren Fokus dabei auf den Europaplatz, aber auch auf den Marktplatz.

Für die VBK lag der Fokus laut Mitteilung bei der großräumigen Kontrollaktion erneut darauf, Schwarzfahrer aus dem Verkehr zu ziehen.

Viele Verstöße wegen Drogen

Die Bilanz des Abends: Im Rahmen der Kontrollen wurden auffallend viele Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Bei insgesamt elf Personen wurden die Polizisten fündig. Immer wieder wurden die Einsatzkräfte mit aggressivem Verhalten konfrontiert. Zwei Männer leisteten Teils erheblichen Widerstand gegen die einschreitenden Polizeibeamten, die dabei leicht verletzt wurden, wie die Beamten mitteilen.

Ein alkoholisierter Gaststättenbesucher, der auf der Straße randalierte, suchte die Konfrontation mit den Polizisten und wehrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen. Mehrfach versuchten Fahrgäste, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Sie konnten nach kurzer Verfolgung gestellt werden.

Neben zwei ausländerrechtlichen Verstößen, drei Diebstählen wurde auch eine Urkundenfälschung festgestellt. Ein junger Mann hatte mehrere Ausweise unterschiedlicher Nationalitäten bei sich, die offensichtlich gefälscht wurden. Zwei Männer waren von einer Strafverfolgungsbehörde zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben und in zwei Fällen mussten Personen in Gewahrsam genommen werden, bilanziert die Polizei.

205 Schwarzfahrer

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe überprüften in der Einsatznacht bei rund 6.250 Fahrgäste, ob diese mit einem gültigen Fahrschein unterwegs waren. Die Bilanz der Kontrollaktion: 205 Fahrgäste hatten keinen oder einen ungültigen Fahrausweis. Zudem wurden die Fahrausweisprüfer bei 20 Fahrgästen wegen des in Bahnen verbotenen Alkoholkonsums tätig und verwarnten mehrere Fahrgäste, die mit ihren Schuhen auf den Sitzen die Sitzflächen in den Bahnen verunreinigten.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Feldberg
Schneeflöckchen, wo bleibst Du?

01.12.2018
Warten auf den Schnee
Feldberg (dpa) - Es ist meteorologischer Winterbeginn - doch in den Skigebieten im Südwesten sind die Pisten noch grün. Dabei sind alle startklar. Die Branche wartet landesweit auf niedrigere Temperaturen und Schneefall. Auch Kunstschnee ist noch keine Option (Foto: dpa). »-Mehr
Straßburg
´Gelbwesten´ im Elsass bereiten sich auf wochenlange Proteste vor

01.12.2018
Wochenlange Proteste
Straßburg (lsw) - Ein Teilnehmer nennt es das "Hauptquartier": In einem Protestcamp nahe Straßburg wollen "Gelbwesten" wenn nötig noch Wochen in der Kälte ausharren, um Steuersenkungen durchzusetzen. Am Samstag sind wieder Proteste geplant (Archivfoto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Weit mehr als nur ein bisschen Weihnachtsfreude

01.12.2018
Startschuss zur BT-Aktion
Baden-Baden (hol) - Sie wollen Mitbürgern in Not helfen? Kein Problem: Mit einer Geldspende für die Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude" ist das einfach. Mit Eine Spende vom BT in Höhe von 2 500 Euro startete die diesjährige Spendenaktion (Foto: Reith). »-Mehr
Rastatt
Wunschbaumaktion lässt Kinderaugen leuchten

01.12.2018
Wunschbaum lässt Kinder strahlen
Rastatt (sb) - Nicht alle Eltern freuen sich auf Weihnachten. Manche haben sogar richtig Angst davor. Denn sie sind nicht in der Lage, ihren Kindern ein Geschenk zu kaufen. Hilfe verspricht die Wunschbaum-Aktion (Foto: sb). So erhalten bedürftige Kinder auch ein Geschenk. »-Mehr
Gaggenau
Stadt kauft Gaststätte Waldseebad zurück

01.12.2018
Stadt kauft Gaststätte
Gaggenau (red) - Die Stadt ist wieder Eigentümerin der Gaststätte Waldseebad. Seit geraumer Zeit stand diese zum Verkauf. Eine Chance, die die Stadt in Abstimmung mit dem Gemeinderat nutzte. Der Pachtvertrag mit Katarzyna und Kasimir Narloch (Foto: Senger) läuft weiter. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz