http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Wohnung nach Brand unbewohnbar
Wohnung nach Brand unbewohnbar
03.12.2018 - 10:57 Uhr
Rastatt (red ) - Einen kurzen Moment hat am Sonntag eine Bewohnerin der Kanalstraße eine heiße Pfanne außer Acht gelassen und schon stand die Küche in Flammen. Die Wohnung der Familie ist erstmal unbewohnbar.

Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Feuerwehr brach das Feuer gegen 13 Uhr aus, nachdem die Köchin für kurze Zeit die Küche verlassen hatte. "Durch den Brand wurde die Wohnung der Familie derart in Mitleidenschaft gezogen, dass die vier Wände aktuell nicht bewohnbar sind", teilt die Polizei mit.

Der Sachschaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen, verletzt wurde dank des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte der Feuerwehren Rastatt und Niederbühl niemand.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Fall Maria: Ermittler fast am Ziel

02.12.2018
Fall Maria: Ermittler fast am Ziel
Freiburg (lsw) - Im Fall der jahrelang verschwundenen Maria H. aus Freiburg steht die Polizei vor dem Abschluss ihrer Ermittlungen. Der in Italien festgenommene und nach Deutschland ausgelieferte Begleiter des Mädchens hat sich laut Polizei zu den Vorwürfen geäußert (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
´Das ist ein Skandal´

29.11.2018
Whittaker über den Sozialstaat
Berlin (kli) - Der Baden-Badener CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker (Foto: dpa) fordert eine Reform der Hartz-IV-Gesetze. Dazu gehöre dringend Bürokratieabbau. Im BT-Interview erläutert er die Reformpläne und sagt, wen er für den CDU-Vorsitz für geeignet hält. »-Mehr
Rastatt
Einbrecher überrascht

27.11.2018
Einbrecher überrascht
Rastatt (red) - Die kurze Abwesenheit eines Wohnungsinhabers nutzte ein Einbrechertrio aus, und bereicherte sich am Schmuck des Mannes. Der überraschte das Trio zwar, wurde jedoch mit einer Ladung Pfefferspray außer Gefecht gesetzt (Symbolfoto: Archiv/dpa). »-Mehr
Hamburg
Kein generelles Zutrittsrecht

27.11.2018
Kein generelles Zutrittsrecht
Hamburg (dpa) - Mein Zuhause ist meine Burg. Dieses Sprichwort gilt nicht nur für Eigentümer. Auch für Mieter ist ihr Zuhause ein Schutzbereich. Denn wer wann in ihre Wohnung kommt, entscheiden nur sie selbst. Vermieter haben jedenfalls kein generelles Zutrittsrecht (Foto: dpa). »-Mehr
Ottersweier
Schüsse im Ortszentrum von Ottersweier

26.11.2018
Beziehungsstreit eskaliert
Ottersweier (red) - Ein Streit zwischen einem 35-Jährigen und seiner Ex-Freundin ist am Sonntagabend in Ottersweier eskaliert. Der Mann soll nicht nur die Frau und Kinder geschlagen haben, er soll zudem mehrere Schüsse von der Straße aus abgegeben haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz