http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Alternative zum Durchwühlen von Mülleimern
Alternative zum Durchwühlen von Mülleimern
07.12.2018 - 07:52 Uhr
Gaggenau (uj) - Für Gaggenau wäre es ein Pilotprojekt. Stadträtin Christina Palma Diaz ist aufgefallen, dass die neuen Abfalleimer auf dem Radweg zwischen dem Badsteg und der Rothermabrücke vermehrt nach Pfandflaschen durchsucht werden. Nach ihren Angaben gibt es für öffentliche Mülleimer sogenannte Metallringe, die das Sammeln von Pfandflaschen erleichtern sollen, insbesondere für jene Menschen, die auf das Sammeln von Pfandflaschen angewiesen seien.

Der Ring wird rund um den Mülleimer angebracht. Dort können leere Pfandflaschen hineingestellt werden. Auch im Sinne des Umweltschutzes würden die Ringe Vorteile mit sich bringen. Ein möglicher Nachteil sei, dass bei Überladung die Flaschen auf dem Boden abgestellt werden und Glasbrüche entstehen könnten.

Gemeinderat nimmt Idee positiv auf

Laut Stadtverwaltung begrüße Oberbürgermeister Christof Florus die Anregung von Palma Diaz, die auch im Gemeinderat positiv aufgenommen worden sei. Er schlägt eine "offensichtliche Örtlichkeit" für dieses Pilotprojekt vor. Auf Rückfrage konkretisierte die Stadtverwaltung, dass es sich um drei öffentliche Mülleimer im Murgpark handelt.

Ein Künstler aus Köln, der Designer Paul Ketz, hat vor rund sechs Jahren diesen Pfandring erfunden. Dort hinein können Menschen ihre Pfandflaschen stellen, wenn sie sie nicht zurückgeben wollen. Die Pfandsammler können sie einfach wegnehmen - und müssen nicht im Müll wühlen. In einigen Großstädten wurden die Flaschenhalter bereits getestet. Bemängelt wurde unter anderem, dass die Ringe zweckentfremdet würden.

Foto: Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Regierungspräsidium prüft NABU-Variante

30.11.2018
RP prüft NABU-Variante
Rastatt (fk) - Das RP prüft nun auch, ob die NABU-Variante für den Autobahnanschluss des Baden-Airpark eine zumutbare Alternative zu der vom Kreistag auserkornen Direktanbindung ist. Sollte das der Fall sein, wäre diese Ostanbindung passé (Foto: av/Baden-Airpark). »-Mehr
Bühl
Betreuungsangebot an Krippenplätzen knapp bemessen

27.11.2018
Kinderhaus vor Erweiterung
Bühl (jo) - Das Angebot an Krippenplätzen in der Kernstadt ist knapp. Um die Betreuungskapazitäten vor dem Hintergrund von Zuzug und stabilen Geburtenzahlen zu erhöhen, plant die Stadt eine Erweiterung des Kinderhauses Sonnenschein bis zum Herbst 2020 (Foto: jo). »-Mehr
Berlin
´Das wäre eine Tragödie´

26.11.2018
"Das wäre eine Tragödie"
Berlin (red) - Für FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff (52, Foto: dpa) ist die Gefahr eines chaotischen Brexits noch nicht gebannt. "Es ist noch völlig unklar, ob Theresa May eine Mehrheit im Parlament bekommt", sagte Lambsdorff im Gespräch mit dem Badischen Tagblatt. »-Mehr
Bühl
Mosaikstein für den Campus

24.11.2018
Kernsanierung der Sparkasse
Bühl (gero) - Die Eisenbahnstraße wird in den kommenden Jahren ihr städtebauliches Gesicht markant verändern und nachhaltige Impulse für einen verkehrsberuhigten Campus setzen. Nun zieht auch die Sparkasse Bühl mit einer energetischen Kernsanierung nach (Foto: Planum). »-Mehr
Gaggenau
Hilfen im Haushalt: ´Sturzprophylaxe statt Notfallknopf´

22.11.2018
Sturzprophylaxe statt Notfallknopf
Gaggenau (uj) - Zu einem Antisturztag hatten verschiedene Organisationen ins Gemeindehaus St. Marien Gaggenau eingeladen. Schwerpunktmäßig ging es bei der Veranstaltung, die insbesondere zur Schulung von Wohnumfeldberatern gedacht war, um Hilfen im Haushalt (Foto: Jahn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz