https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Eine Busreise, drei Reifenplatzer
Eine Busreise, drei Reifenplatzer
11.12.2018 - 19:00 Uhr
Pforzheim (red) - Gleich drei Reifenplatzer auf einer einzigen Busreise musste eine 33-köpfige Reisegruppe aus dem Landkreis Heilbronn ertragen. Die Gruppe war freitags von München nach Paris und montags zurück gependelt.

Teilnehmer der Reise berichten laut Polizei, dass sie bereits vergangenen Freitag auf der Fahrt auf der Autobahn 8 zwischen München und Paris in Höhe Pforzheim eine Reifenpanne hatten. Einen weiteren Reifenplatzer hatten sie auf dem Rückweg von Paris "irgendwo in Frankreich" zu überstehen. Zum dritten Mal ereilte sie das Pech, als am Montagabend erneut auf der A 8 zwischen Pforzheim West und Pforzheim Nord ein Reifen platzte und die Reise ein drittes Mal unterbrochen werden musste.

Durch den dritten Reifenplatzer wurden insgesamt drei nachfolgende Pkw beschädigt, die über Reifenteile des Busses gefahren sind, bilanziert die Polizei. Das Busunternehmen schickte einen Ersatzbus, um die Fahrgäste zurück nach München zu bringen.

Reifenprofile zu tief nachgeschnitten

Laut hinzugezogenem Sachverständigen wurden die Profile der Reifen zu tief nachgeschnitten, was die drei Reifenplatzer zur Folge hatte. Dem Bus wurde bis zum Wechsel aller nachgeschnittenen Reifen und einer erneuten Begutachtung die Weiterfahrt untersagt. Sowohl den Busfahrer als auch das Unternehmen erwartet eine Geldbuße in Höhe von mehreren Hundert Euro, schreibt die Polizei.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Kinderpornos per WhatsApp - Schüler müssen Smartphones abgeben

11.12.2018
Kinderpornos per WhatsApp
Freiburg (dpa) - Wegen kinderpornografischer Bild- und Videodateien hat die Polizei in Freiburg die Smartphones von sieben Schülern beschlagnahmt. Die Schüler der Klassen 5 bis 10 hatten über das Chatprogramm WhatsApp Kinderpornos verschickt, so die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Böblingen
17-Jähriger soll Mutter und Oma erstochen haben

11.12.2018
Mutter und Oma erstochen
Böblingen (lsw) - Der Anruf kommt mitten in der Nacht. Ein Jugendlicher gesteht der Polizei am Telefon eine schreckliche Tat. Als die Beamten eintreffen, finden sie zwei Leichen. Die Mutter und die Großmutter des Jungen. Beide wurden der Polizei zufolge erstochen (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Düngemittel-Unglück an Jagst: Welche Lehren zieht das Land?

11.12.2018
Jagst noch lange nicht über den Berg
Stuttgart (lsw) - Gut drei Jahre nach einem Düngemittel-Unglück an der Jagst kämpft das Land weiter für eine Wiederbelebung. Es müssen mehr Millionen fließen. Im Sommer 2015 sind bei dem Vorfall mehr als 20 Tonnen Fische verendeten (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Mit fast drei Promille auf der Autobahn unterwegs

11.12.2018
Mit drei Promille Unfall gebaut
Gaggenau (red) - Mit fast drei Promille hat ein Autofahrer offenbar einen Unfall gebaut. Die Polizei zog den Mann am Montagabend auf der B462 aus dem Verkehr, nachdem er zuvor auf der A5 unterwegs war. Woher der Schaden an seinem Wagen stammt, ist noch unklar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz