https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Angriffe auf Frauen : Verdächtiger festgenommen
Angriffe auf Frauen : Verdächtiger festgenommen
15.12.2018 - 19:46 Uhr
Nürnberg (dpa) - Nach den Angriffen auf drei Frauen in Nürnberg ist ein Verdächtiger gefasst. Ein 38-jähriger Mann sei aufgrund eines erfolgten DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen worden, teilte die Polizei Mittelfranken am Samstagabend mit.

Der Mann sitze seit dem Nachmittag in Untersuchungshaft. Für Sonntagmittag kündigte die Polizei eine Pressekonferenz zu dem Fall an, daran teilnehmen soll auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Der 38-Jährige soll am Donnerstagabend in Nürnberg drei Frauen im Alter von 26, 34 und 56 Jahren niedergestochen und schwer verletzt haben. Weil alle Opfer auf dem Nachhauseweg von den Angriffen völlig überrascht wurden, geht die Staatsanwaltschaft in allen drei Fällen von versuchtem Mord aus, wie eine Sprecherin der Anklagebehörde am Freitag gesagt hatte.

Experten erstellen Profil des Täters

Zur Aufklärung der Tat war eine Sonderkommission mit 40 Beamten eingerichtet worden. Auch sogenannte Profiler wurden dafür eingeschaltet. Diese Fallanalytiker erstellen anhand der Begehungsweise der Taten ein Profil des Täters. Der mittelfränkische Polizeipräsident Roman Fertinger hatte am Freitag davon gesprochen, dass man "einige Personen im Fokus" habe.

Keine Beziehung zwischen Täter und Opfer

Im Umkreis der drei Tatorte suchten die Beamten nach der Tatwaffe - ein "Stichwerkzeug", wie Bachmann sagte. "Ich würde nicht zwingend das Wort Messer in den Mund nehmen." Möglicherweise habe der Angreifer die Waffe weggeworfen. Er verletzte alle seine Opfer am Oberkörper, sie mussten notoperiert werden.

Das Motiv war zunächst unklar. "Wir können definitiv sagen, dass keine Vorbeziehung zwischen dem Tatverdächtigen und einem der drei Opfer bestand", sagte eine Polizeisprecherin am Samstag.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe / Berlin
Spurensuche auf Millionen Bildern

14.12.2018
Spurensuche auf Millionen Bildern
Karlsruhe/Berlin (red) - Kriege hinterlassen Spuren - heutzutage auch auf Smartphone-Videos. Ein in Berlin lebender US-Künstler und Programmierer hat ein Programm entwickelt, das Material automatisch zu sichten. Unterstützung erhält er von der HfG in Karlsruhe (Foto: pr). »-Mehr
Pforzheim
Weiterer Verdächtiger in Haft

12.12.2018
Verdächtiger in Haft
Pforzheim (red/lsw) - Vier Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Jägers und Waffensammlers aus Birkenfeld (Enzkreis) ist in Pforzheim ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Der 42-jährige Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen, teilten die Ermittler mit (Symbolfoto: av). »-Mehr
Offenburg
Arztmörder steht vor Gericht

07.12.2018
Arztmörder steht vor Gericht
Offenburg (red) - Der Mann, der im August in Offenburg einen Arzt in dessen Praxis erstochen hat, muss sich vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Das Motiv des mutmaßlichen Täters konnte laut Mitteilung der Behörden noch nicht vollständig geklärt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Vergewaltigungsfall: Neunter Verdächtiger festgenommen

30.11.2018
Neunter Verdächtiger festgenommen
Freiburg (lsw) - Im Fall der Gruppenvergewaltigung in Freiburg hat die Polizei einen neunten Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 18 Jahre alten Mann aus Syrien. Körperspuren von ihm seien an der Kleidung des Opfers gefunden worden, so die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Remchingen
Verdächtiger nach Brandserie in Remchingen gefasst

28.11.2018
Verdächtiger nach Brandserie gefasst
Remchingen (lsw) - Nach dem Brand von fünf Fahrzeugen in Remchingen (Enzkreis) hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der Schaden liege bei etwa 600.000 Euro. Verletzt wurde bei den Bränden niemand. Die Hintergründe waren zunächst unklar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Stadt Bühl will aufgrund zahlreicher Beschwerden künftig keine privaten Feuerwerke, etwa bei Geburtstagen oder Hochzeiten, mehr genehmigen. Finden Sie das gut?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz