https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wetterdienst warnt vor Straßenglätte
Wetterdienst warnt vor Straßenglätte
17.12.2018 - 07:02 Uhr

Aalen/Offenbach (dpa) - Autofahrer in ganz Deutschland müssen sich am Montagmorgen auf rutschige Straßen gefasst machen. Für Baden-Württemberg wird zudem vor Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern gewarnt.

Nach dem Niederschlag am Vorabend gibt es auf vielen Straßen überfrierende Nässe (Warnstufe 1), wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt. Die Glättegefahr soll bis zum späten Vormittag abnehmen, weil dann die Temperaturen steigen sollen.

Im Osten Bayerns soll es auf mehreren Straßen besonders rutschig sein wegen Glatteis (Warnstufe 2). Dort könnte es nach DWD-Angaben voraussichtlich während des ganzen Tages glatt bleiben. Auch in der Region nördlich von Hannover gilt für die frühen Morgenstunden eine besondere Glättewarnung.

Autofahrer sollen angepasst an die winterlichen Straßenbedingungen fahren. In den nächsten Tagen wird es voraussichtlich besonders im Osten Deutschlands glatt.

Die Polizei in Aalen warnte Autofahrer am frühen Montagmorgen besonders im Ostalbkreis und im Rems-Murr-Kreis vor Straßenglätte. Dort hatte es in der Nacht zum Montag mehrere Unfälle mit Blechschäden gegeben. Auch die Polizei in Ulm meldete kleinere Glätteunfälle. Verletzt wurde niemand. Im Raum Reutlingen waren Streudienste seit dem Morgen im Einsatz, wie die Polizei mitteilte.


Bereits am Sonntag hatte es wegen einsetzenden Schneefalls mehrere dutzend Mal auf den Straßen im Südwesten gekracht. Bei fünf Unfällen im Landkreis Heilbronn und im Neckar-Odenwald-Kreis waren mindestens sechs Menschen verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. 

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Achtung, es wird glatt!

12.12.2018
Achtung, es wird glatt!
Stuttgart (lsw) - Autofahrer in Baden-Württemberg müssen sich am Mittwoch auf rutschige Straßen gefasst machen. Wegen Schneefalls und überfrierender Nässe sind laut dem Deutschen Wetterdienst viele Straßen glatt - vor allem in höheren Lagen und auf dem Land (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Hamburg
´Ich sehe uns als Tandem´

10.12.2018
"AKK" im BT-Interview
Hamburg - Sie ist die neue Vorsitzende der CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer. Auf dem Hamburger Parteitag setzte sich die Saarländerin durch. Im BT-Interview äußert sie sich über ihre Ziele, über ihre Kontrahenten und über ihr künftiges Leben als Parteichefin (dpa-Foto). »-Mehr
Bühl
Rückkehr leicht gemacht

27.11.2018
Wochenmarkt kehrt zurück
Bühl (gero) - Nach einem Jahr ist der (Wochen-)Markt auf dem Europaplatz sprichwörtlich verlaufen. Stadt und Beschicker einigten sich auf eine Rückkehr auf den neu gestalteten Markt- und Kirchplatz. Termin für die Wiedersehensfeier ist am Samstag, 12. Januar (Foto: Hammes). »-Mehr
Ötigheim
´Etwas ganz Grandioses´

19.11.2018
"Größtes Kapital des Vereins"
Ötigheim (manu) - Beim Kameradschaftsabend der Volksschauspiele Ötigheim wurden zahlreiche Mitglieder für ihren langjährigen Einsatz geehrt. "Sie sind das größte Kapital des Vereins", hieß es in der Laudatio und "ein Paradebeispiel für bürgerschaftliches Engagement" (Foto: manu). »-Mehr
Gaggenau
Wo Igelchen überleben dürfen

14.11.2018
Wo Igelchen überleben dürfen
Gaggenau (cv) - Jana Mendow aus Michelbach päppelt zu Hause schwache Tiere auf. Eigentlich sollten die kleinen Gesellen schon im Winterschlaf sein, doch viele sind zu schwach, um draußen zu überleben: Durch das mangelnde Nahrungsangebot sind die Igel ausgehungert (Foto: Vugrin). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Von wegen Miesepeter: Rund 66 Prozent der Deutschen sagen in einer aktuellen Umfrage, dass sie derzeit glücklich sind, 27 Prozent bezeichnen sich als unglücklich. Wie ist Ihr Gemütszustand?

Glücklich.
Unglücklich.
Kommt auf den Lebensbereich an.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz