https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Doch kein zweiter Wolf im Nordschwarzwald
Doch kein zweiter Wolf im Nordschwarzwald
21.12.2018 - 16:58 Uhr
Forbach/Karlsruhe (lsw) - Im Nordschwarzwald gibt es wohl doch keinen zweiten Wolf. Wie das Umweltministerium am Freitag mitteilte, hat darüber nun das Senckenberg-Institut informiert.

Demnach haben die Experten dem Ministerium am 10. Dezember ein falsches Ergebnis der genetischen Untersuchung einer Kotprobe vom 30. September aus Forbach mitgeteilt. Tatsächlich stammt die Losung von dem schon länger bekannten im Nordschwarzwald sesshaften Wolf mit dem Kürzel GW852m.

Dieser hatte in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Schafe und Ziegen gerissen. Zudem wurden seit 2015 fünf weitere Wölfe auf ihrer Wanderung durch Baden-Württemberg gesichtet. Drei dieser Tiere sind tot. Wo die anderen sind, ist unbekannt.

Falsche Eingabe in Datenbank

Grund für den Irrtum ist laut Ministerium eine falsche Eingabe in eine Datenbank. Das Senckenberg-Institut habe den Fehler erkannt, nachdem es die am 30. September in Forbach gefundene Losungsprobe weitergehend untersucht habe. Zudem habe sich bei der Analyse weiterer, von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Freiburg (FVA) an das Institut eingeschickter Proben gezeigt, dass diese alle dem im Nordschwarzwald sesshaften Wolf GW852m zuzuordnen waren. Es gab keine Hinweise auf ein zweites Tier.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Studenten erforschen

21.12.2018
KIT: Untersuchung der Trinkhalle
Baden-Baden (nie) - Ein ganzes Semester lang beschäftigen sich Architekturstudenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit der Trinkhalle. Sie sollen dabei helfen, herauszufinden, was konzeptionell und baulich für die neue Nutzung der Brunnenhalle machbar ist (Foto: Ernst). »-Mehr
Baden-Baden
Rebland-SG kann mithalten

21.12.2018
Halbzeitbilanz der Rebland-SG
Baden-Baden (moe) - Ähnlich groß wie die Euphorie nach dem Oberligatitel war die Ungewissheit, wie sich die Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck (Foto: toto) in der dritten Liga schlagen werden. Mittlerweile ist die erste Hälfte der Saison vorbei - Zeit also für eine Bilanz. »-Mehr
Berlin
Mit Ablaufdatum

21.12.2018
Auch Gutscheine können ablaufen
Berlin (AFP) - Gutscheine sind nach wie vor ein beliebtes Präsent unter dem Weihnachtsbaum. Doch dabei sollten Schenkende und Beschenkte einige Regeln beachten. Hat der Gutschein etwa kein festgelegtes Ablaufdatum, gilt eine Frist von drei Jahren (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Kommunen nehmen Heft selbst in die Hand

21.12.2018
Kommunen wollen Radweg bauen
Bühl (sie) - Eigentlich wäre der Landkreis zuständig, doch jetzt nehmen die Stadt Bühl und die Gemeinde Sinzheim das Heft selbst in die Hand: Zwischen Weitenung und Leiberstung soll ein Radweg gebaut werden. Dafür gab der Gemeinderat Bühl grünes Licht (Foto: bema). »-Mehr
München
´100-prozentig der Richtige´

21.12.2018
Söderholm neuer Eishockey-Coach
München (dpa) - Der Deutsche Eishockey-Bund hat Toni Söderholm (Foto: dpa) als neuen Eishockey-Bundestrainer offiziell vorgestellt. Der 40-jährige Finne, der zuletzt den Oberligisten SC Riessersee coachte, erhält als Nachfolger von Marco Sturm einen Vertrag bis 2022. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

In Norwegen hat das erste Unterwasserrestaurant Europas eröffnet. Dort kann man für 230 Euro ein Menü mit Blick auf die Unterwasserwelt genießen. Wäre Ihnen das einen Besuch wert?

Ja..
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz