https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Weniger Abschiebungen in Baden-Württemberg
Weniger Abschiebungen in Baden-Württemberg
22.12.2018 - 20:00 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Abschiebungen in Baden-Württemberg geht weiter zurück. Bis Ende November wurden 2809 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimat zurückgeschickt, wie das Innenministerium in Stuttgart mitteilte. 2017 seien es noch 3450 und 2016 sogar 3638 gewesen.

So sei die Anzahl der ausreisepflichtigen Ausländer aus dem Westbalkan durch die Rückführung in der Vergangenheit deutlich gesunken. Innenminister Thomas Strobl (CDU) bekräftigte jedoch, dass der "Instrumentenkasten" für Abschiebungen angepasst werden müsse.

"Abschiebungen scheitern auch heute noch in vielen Fällen daran, dass die Person kurzfristig abtaucht oder derart Widerstand leistet, dass das Flugzeug ohne sie abhebt." Es müsse deshalb die Möglichkeit geben, Ausreisepflichtige kurz vor ihrer Abschiebung in Gewahrsam zu nehmen, um die Abschiebung sicherzustellen.

Delikte bundesweit erfassen

Bei sogenannten Gefährdern müssten künftig auch einfache Delikte bundesweit erfasst und abgerufen werden können. Gefährder sind Menschen, denen die Behörden einen Terroranschlag zutrauen. Viele hätten eine allgemeinkriminelle Vorgeschichte und seien in höchstem Maße mobil. Es kehren aber auch Menschen freiwillig zurück, die vom Staat etwa finanzielle Hilfe bekommen, um sich vor Ort, eine Existenz aufbauen zu können. Dafür gibt es unterschiedliche Programme.

Die freiwilligen und geförderten Ausreisen gingen der Vergangenheit auch stark zurück. Bis Ende September dieses Jahren wurden 1896 Menschen erfasst. 2017 waren es 4368 und im Jahr 2016 sogar 9334.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
Wehmut und Traurigkeit

22.12.2018
Letzter öffentlicher Chor-Auftritt
Forbach (mm) - Wehmut und Traurigkeit machte sich bei den Aktiven des Gesangvereins "Frohsinn" Langenbrand und den Besuchern breit. Alle Mitglieder des gemischten Chors trafen sich letztmals zur Einstimmung auf Weihnachten im Schulhof. Der Verein steht vor der Auflösung (Foto: Wörner). »-Mehr
Karlsruhe
Nur das Halbjahreszeugnis

22.12.2018
Schwartz warnt vor Überheblichkeit
Karlsruhe (red) - Alois Schwartz, Trainer des Karlsruhe SC (Foto: GES), hat vor der Partie gegen Braunschweig vor Überheblichkeit gewarnt. "Es ist nur das Halbjahreszeugnis. Wir wollen am Ende aber versetzt werden, deswegen müssen wir uns noch einmal richtig anstrengen", so Schwartz. »-Mehr
Durmersheim
Eigentümer legen Protest ein

22.12.2018
Eigentümer legen Protest ein
Durmersheim (HH) - Für ein neues Baugebiet im Tiefgestade IV scheint der Weg geebnet. Die Eigentümer haben Bereitschaft zur Realisierung bekundet. Holprig gestalten sich dagegen die Bemühungen um das Baugebiet an der Westendstraße. Das erste Angebot stieß auf Gegenwehr (Foto: HH). »-Mehr
Baden-Baden
´Ich dachte, die Todesstrafe sei abgeschafft´

22.12.2018
Drogenschmuggel im großen Stil
Baden-Baden (kie) - Handel und Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen werden einem 64-Jährigen und einem 53-Jährigen unter anderem vorgeworfen. Beide haben bereits gestanden. Am Freitag fanden nun die Schlussplädoyers am Landgericht statt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Wetterdienst warnt vor Orkanböen

21.12.2018
Warnung vor Orkanböen
Stuttgart (lsw) - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Orkanböen am Freitag in den Hochlagen des Schwarzwaldes. In der Nacht zum Samstag überquert ein Sturmtief Baden-Württemberg. Zudem wird es nass. Im Laufe des Samstags sollen Wind und Regen weniger werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Erstmals gibt es in Deutschland eine Professur für die Erforschung der Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit. Ist dieser Schritt nötig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz