https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Tote bei Zugunglück in Dänemark
Tote bei Zugunglück in Dänemark
02.01.2019 - 11:05 Uhr
Kopenhagen (dpa) - Bei einem Zugunglück auf der Brücke über den Großen Belt (Storebælt) in Dänemark sind am Mittwochmorgen sechs Menschen ums Leben gekommen, 16 Reisende wurden verletzt. Das bestätigten die Dänische Bahngesellschaft DSB sowie die Polizei.

Der Zug war gegen 7.30 Uhr von einem Gegenstand getroffen worden und hatte hart bremsen müssen. Möglicherweise habe es sich um ein Teil eines entgegenkommenden Güterzuges gehandelt, berichteten dänische Medien. Möglicherweise war ein auf dem Güterzug transportierter leerer Lastwagen gegen den entgegenkommenden Zug gedrückt worden. Näheres ist noch nicht bekannt. Auch ein möglicher Zusammenhang mit dem auf der Brücke herrschenden Sturm ist noch nicht geklärt.

Heftiger Wind

Die 18 Kilometer lange Brücke über den Großen Belt und die Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden wurden wegen heftigen Windes für den Autoverkehr gesperrt.

Haushalte ohne Strom

Zuvor hatte heftiger Wind bereits in weiten Teilen Skandinaviens zu Stromausfällen und Verkehrsbehinderungen geführt. Auch der Fährverkehr wurde durch den Sturm beeinträchtigt. In Schweden waren am Mittwochmorgen wegen umgestürzter Bäume mehr als 100.000 Haushalte ohne Strom.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Aichtal
Zwei Tote und 19 Verletzte bei Unfall

01.01.2019
Unfall: Zwei Tote und 15 Verletzte
Aichtal (dpa) - Bei einem schweren Autounfall im Nebel auf der B27 bei Aichtal sind zwei Menschen ums Leben gekommen und 15 zum Teil schwer verletzt worden. Bei den Todesopfern handelt es sich um einen zehnjährigen Jungen und seinen 39-jährigen Vater (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Neun Einsätze für Kurstädter Feuerwehr

01.01.2019
Neun Einsätze für Kurstädter Wehr
Baden-Baden (bewa/red) - Über den Jahreswechsel ist auch die Feuerwehr in Baden-Baden gefordert gewesen. Seit Montagmittag bis zum Neujahrsmorgen mussten die Wehrleute insgesamt neun Mal ausrücken. Gleich zwei Mal brannte es in der Kurstadt (Foto: Wagner). »-Mehr
Hamburg / Ottersberg
Böller fordern erste Opfer

30.12.2018
Böller fordern erste Opfer
Hamburg/Ottersberg (dpa) - Schon vor dem Silvesterabend hat es erste schlimme Unfälle mit Feuerwerk gegeben. Einem 14-Jährigen in Hamburg wurden bei der Explosion eines Böllers drei Finger abgerissen. In Niedersachsen erlitt ein 18-Jähriger schwere Verbrennungen (Foto: dpa). »-Mehr
Jakarta
Schon mehr als 280 Tote nach Tsunami in Indonesien

24.12.2018
Viele Tote nach Tsunami
Jakarta (dpa) - Die Zahl der Toten und Verletzten nach dem Tsunami in Indonesien steigt immer weiter. Am Montagabend (Ortszeit) gab die Behörde für Katastrophenschutz neue, weit höhere Opferzahlen bekannt: Demnach kamen mindestens 373 Menschen ums Leben. 128 galten als vermisst. (Foto: dpa). »-Mehr
Iffezheim
Aus für die After-Work-Renntage in Iffezheim?

21.12.2018
Aus für die After-Work-Tage?
Iffezheim (fk) - Der französische Wettanbieter PMU hat für das kommende Jahr eine neue Strategie für die von ihm gestützten Galopprenntage in Deutschland beschlossen. Das hat gravierende Folgen für das Frühjahrsmeeting und die Große Woche in Iffezheim (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Deutschen investieren laut Bundesbank trotz niedriger Zinsen nur knapp zehn Prozent ihres Vermögens in Aktien. Ist diese Anlageform für Sie interessant?

Ja.
Ja, als Teil der Vermögensbildung.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz