https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Weniger Grippe-Fälle im Land
Weniger Grippe-Fälle im Land
09.01.2019 - 07:18 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Grippe hat sich in dieser Saison in Baden-Württemberg bisher deutlich weniger verbreitet als 2017/18. Aktuell seien 348 Influenza-Erkrankungen bekannt, teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart am Mittwoch mit.

2017/18 habe die Zahl zum gleichen Zeitpunkt bei 706 gelegen. Allerdings bestehe eine Meldepflicht nur bei Labornachweis. Daher könne es tatsächlich mehr Erkrankte geben.

Um einem Mangel an Impfstoff entgegenzuwirken, hatten die Regierungspräsidien im Dezember gestattet, diesen aus dem Ausland zu beziehen. Ob Großhändler und Apotheker diese Möglichkeit genutzt haben, ist dem Ministerium nach Angaben eines Sprechers nicht bekannt. Das Land habe keinen direkten Einfluss auf die bestellten Impfstoffmengen.

Bereits viele gegen Grippe geimpft

Da in dieser Influenza-Saison annähernd so viel Impfstoff auf dem Markt zur Verfügung stehe wie in der letzten Saison, bedeute der aktuelle Engpass, dass bereits sehr viele Menschen gegen Grippe geimpft seien, teilte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) mit. "Das ist aus meiner Sicht eine positive Nachricht, und genau deshalb habe ich schon vor Monaten öffentlich dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen." Denn grundsätzlich gelte: Je mehr Menschen geimpft seien, umso weniger könnten sich die Influenzaviren weiterverbreiten.

Andererseits sei es bedauerlich, wenn impfwillige Bürger bei ihrem Arzt oder ihrer Apotheke keinen Impfstoff erhalten könnten. "Daher begrüße er, dass die Regierungspräsidien als zuständige Arzneimittelaufsichtsbehörden den Weg für den Bezug von Impfstoffen aus dem Ausland frei gemacht haben.

In der gesamten Grippesaison 2017/18 hatte es nach Ministeriumsangaben knapp 36 000 Influenzafälle gegeben, deutlich mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Zwischen Küche und Konzertsaal

09.01.2019
Zwischen Küche und Konzertsaal
Gaggenau (tom) - Es blüht, doch manchmal ein bisschen arg im Verborgenen - das Kammermusikprogramm, das der Kulturring Gaggenau seinem Publikum offeriert. Denn immer wieder gelingt es Thomas Maisch, herausragende Akteure für ein Gastspiel zu gewinnen (Foto: Senger). »-Mehr
Baden-Baden
Baden-Badener Webcam schon 100.000 Klicks

08.01.2019
Webcam schon 100.000 Klicks
Baden-Baden (red) - Die neue Baden-Baden-Webcam auf dem Dach des Theaters am Goetheplatz ist ein Renner: Innerhalb weniger Wochen hat sie laut Mitteilung der Stadt-Pressestelle bereits 100.000 Menschen in aller Welt erreicht. Sie bietet Livebilder und ist vertont (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
Bald eine eigenständige Schule weniger in der Kurstadt?

08.01.2019
Bald eine Schule weniger?
Baden-Baden (sre) - Geht es nach der Stadtverwaltung und dem Staatlichen Schulamt Rastatt, wird aus der eigenständigen Grundschule Ebersteinburg bald eine Außenstelle der Vincenti-Grundschule. Noch im Januar soll die Zustimmung aller Gremien eingeholt werden (Foto: Reith). »-Mehr
Baden-Baden
FV Haueneberstein verteidigt Titel

08.01.2019
FV Haueneberstein verteidigt Titel
Baden-Baden (co) - Der Titelverteidiger FV Haueneberstein triumphierte auch in diesem Jahr bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der "alten Herren" und stand ganz oben auf dem Treppchen. Bei der Ü-50-Meisterschaft holte sich der SC Baden-Baden den Titel (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
München
´Kobayashi hat ein wahnsinniges Paket´

08.01.2019
Sprungtrainer Schuster bilanziert
München (sid) - Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe in der Weltspitze, etablierte Springer wie Olympiasieger Andreas Wellinger eher schwach: Die deutsche Bilanz der Vierschanzen-Tournee fiel gemischt aus. Bundestrainer Werner Schuster (Foto: dpa) zieht im Interview Bilanz. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Deutschen investieren laut Bundesbank trotz niedriger Zinsen nur knapp zehn Prozent ihres Vermögens in Aktien. Ist diese Anlageform für Sie interessant?

Ja.
Ja, als Teil der Vermögensbildung.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz