https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pegelstände im Land sinken
Pegelstände im Land sinken
15.01.2019 - 08:50 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Die Hochwasserlage in Baden-Württemberg entspannt sich langsam. Die Hochwasserscheitel sind an den meisten Flüssen erreicht, wie die Hochwasservorhersagezentrale am Dienstag auf ihrer Website mitteilte.

Wie aus der Pegelkarte der Zentrale hervorgeht, sanken demnach zuletzt die Pegel an Neckar, Jagst, Kocher und Fils wieder. Nur am Rhein soll der Wasserstand bis zum Dienstagvormittag noch etwas ansteigen.

Am Dienstagmorgen war der Rheinpegel in Maxau bei Karlsruhe bei 6,50 Meter. Die Hydrologen erwarten, dass ein Hochwasserscheitel von bis zu 6,70 Metern erreicht werden kann. Dieser Wert liegt aber im "unkritischen Bereich", wie die Zentrale mitteile. Ein Hochwasser, wie es alle zwei bis fünf Jahre einmal vorkommt, werde am Rhein daher nicht erwartet, hieß es.

Wegen Regens und Tauwetters waren die Wasserstände in einigen Flüssen in Baden-Württemberg in der Nacht zum Montag angestiegen und hatten zum Teil für Behinderungen gesorgt. In Heidelberg war am Morgen wegen des Hochwassers noch immer die Bundesstraße 37 unter der Alten Brücke nicht befahrbar. Die Sperrung soll aber voraussichtlich im Lauf des Dienstags wieder aufgehoben werden, wie ein Sprecher der Polizei in Mannheim mitteilte.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe / Rastatt
Hochwasser - Pegelstände sinken wieder

26.12.2018
Pegelstände sinken wieder
Karlsruhe/Rastatt (lsw/red) - Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist das mancherorts gegebene Hochwasser der vergangenen Tage zurückgegangen. Der Wasserstand des Rheins am Pegel Maxau sank am Morgen unter die Meldehöhe von sieben Metern. Den Südwesten erwarten indes nebelige Tage vor dem Jahreswechsel (Foto: dpa). »-Mehr
Mannheim / Duisburg
Ausbau der Wasserstraßen gefordert

09.12.2018
Ausbau der Wasserstraßen?
Mannheim/Duisburg (dpa) - Die Binnenschiffer dringen angesichts der gravierenden Folgen des Niedrigwassers auf Ausbau und Modernisierung der Wasserstraßen. Fahrrinnen müssten vertieft, Schleusen in Stand gehalten und verlängert sowie Engpässe beseitigt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Essen
Niedrigwasser hat Benzinpreis stark steigen lassen

28.11.2018
Niedrigwasser: Spritpreise steigen
Essen (dpa) - Wegen des Niedrigwassers in Flüssen müssen Autofahrer nach Berechnungen von Ökonomen einen saftigen Aufschlag für Benzin zahlen. Die Preissteigerung liege im Schnitt bei bis zu 20 Cent. Der ADAC hat dieser Einschätzung teils widersprochen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Das milde Wetter sorgt dafür, dass bereits die ersten Pollen in der Luft unterwegs sind. Leiden Sie darunter?

Ja, ziemlich.
Ja, etwas.
Nein.
Ich bin kein Allergiker.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz