https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
TV-Fahndung: Raub in Karlsruhe aufgeklärt
TV-Fahndung: Raub in Karlsruhe aufgeklärt
18.01.2019 - 08:56 Uhr
Karlsruhe (red) - Nach einem schweren Raub am 4. November 2017 auf einen Supermarkt in der Karlsruher Ebertstraße ist die Tat nach der Ausstrahlung in der Sendung "Aktenzeichen XY" weitestgehend geklärt worden.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten veranlasst, dass Videoaufzeichnungen einer Überwachungskamera in der Sendung gezeigt werden. Daraufhin meldete sich ein Mann aus Berlin, der einen der drei gezeigten Tatverdächtigen erkannt hatte.

Der 25 Jahre alte Verdächtige mit ungeklärter Staatsangehörigkeit ist in Berlin als sogenannter Intensivtäter bekannt und sitzt bereits wegen anderer schwerer Straftaten in Haft. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat daraufhin einen weiteren Haftbefehl gegen den 25-Jährigen beantragt. Als mutmaßliche Mittäter kommen laut einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft dessen 16-jähriger Bruder sowie ein 42 Jahre alter Mann libanesischer Herkunft in Betracht.

Weiteres Verfahren läuft in Berlin

Da die Verdächtigen in Berlin wohnen, wird das weitere Verfahren nun von dort aus betrieben. Bis zur Ausstrahlung der Sendung am 25. Juli 2018 bestanden keinerlei Ermittlungsansätze nach Berlin. Welchen Bezug das Trio ausgerechnet nach Karlsruhe hatte, ließ sich bisher nicht klären, hieß es am Freitagmorgen in der Mitteilung.

Am Tattag Anfang November 2017 hatten sich die drei maskierten und mit Messern bewaffneten Täter zunächst im Warenlager des Supermarktes versteckt. Als das Geschäft geschlossen hatte und das Personal mit Aufräumen beschäftigt war, kamen die Täter aus ihrem Versteck und bedrohten die Angestellten mit den Messern. Dann stahlen sie mehrere Tausend Euro aus einem Safe im Büro des Geschäfts. Anschließend flüchteten sie mit einem Auto.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Automat gesprengt: Kombi gesucht

15.01.2019
Geldautomat gesprengt
Sinzheim (red) - Unbekannte haben am Dienstagmorgen in Sinzheim einen Geldautomaten gesprengt. Sie entkamen mit Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Nach den ersten Ermittlungen sucht die Polizei nach dem Fahrer einer weißen Kombi-Limousine - als Zeuge (Foto: Margull). »-Mehr
Gaggenau
Gaggenau: Jugendliche randalieren

15.01.2019
Jugendliche randalieren
Gaggenau (red) - Mehrere Jugendliche beschäftigen seit Jahresbeginn die Polizei in Gaggenau. Sie randalierten an und in verschiedenen Gebäuden, ermittelt wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch. Die Zusammensetzung der Gruppe ist noch unklar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Sinzheim
Geldautomat in Sinzheim gesprengt

15.01.2019
Geldautomat gesprengt
Sinzheim (red) - Unbekannte haben am Dienstag einen Geldautomaten in Sinzheim gesprengt. Die Täter flüchteten mit Bargeld in unbekannter Höhe. Bei dem Fluchtfahrzeug könnte es sich um einen silbernen BMW gehandelt haben. Die Polizei bittet um Hinweise (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Baden-Baden: Tankstelle überfallen

14.01.2019
Tankstelle überfallen
Baden-Baden (red) - Zwei bislang unbekannte Männer haben am Sonntagabend um kurz nach 21 Uhr eine Tankstelle in der Ooser Bahnhofstraße überfallen. Sie bedrohten den Angestellten mit einem Schlagstock und einer Pistole und flüchteten danach mit Bargeld (Symbolfoto: av). »-Mehr
Pforzheim
Tankenstelle überfallen: Festnahme

11.01.2019
Tankenstelle überfallen
Pforzheim (red) - Nach einem versuchten Überfall auf eine Tankstelle hat die Polizei nach zwei jungen Tätern gefahndet. Dabei wurde ein 19-Jähriger festgenommen - wegen eines anderen Haftbefehls. Nun prüft die Polizei eine Beteiligung an der Tat in der Innenstadt (Symbolfoto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Deutsche Umwelthilfe fordert ein bundesweites Pfandsystem für Kaffeebecher. Halten Sie das für praktikabel?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz