https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rettungswagen behindert: Fahrer ermittelt
Rettungswagen behindert: Fahrer ermittelt
19.01.2019 - 14:54 Uhr
Freiburg (lsw) - Die Polizei in Südbaden hat den Halter des Autos ermittelt, das am Freitag einen Rettungswagen auf seiner Einsatzfahrt behindert haben soll.

Der Fahrer des Rettungswagens habe einen Hinweis zum Autokennzeichen geben können, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Freiburg. Wer hinter dem Steuer des Autos saß, müsse nun erst noch ermittelt werden, hieß es. Bislang konnte die Polizei den Halter noch nicht erreichen.

Das Auto hatte am Freitagmittag den Rettungswagen mit einem kranken Kind an Bord auf seiner Einsatzfahrt über mehrere Kilometer behindert. Obwohl der Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn auf der Bundesstraße 31 in Richtung Freiburg unterwegs war, hatte der Fahrer den Einsatzwagen am Überholen gehindert. Erst nach gut drei Kilometern, bevor die Fahrbahn zweispurig wurde, konnte der Rettungswagen überholen.

Es bestehe weiterhin der Verdacht, dass der Autofahrer mit Vorsatz gehandelt habe, sagte der Polizeisprecher. Die Beamten ermitteln daher wegen Nötigung. Zudem sind die Ordnungshüter weiter auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des Autofahrers machen können. Einzelheiten zum Zustand des Kindes sind laut Polizei nicht bekannt.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Auf Zebrastreifen angefahren

18.01.2019
Auf Zebrastreifen angefahren
Baden-Baden (red) - Ein Fußgänger ist am Donnerstagabend in der Ooser Bahnhofstraße in Baden-Baden von einem Auto angefahren worden, als er einen Zebrastreifen überquerte. Der Fußgänger stürzte zu Boden. Er wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Pforzheim
A8: Gaffer weiter im Visier

17.01.2019
A8: Gaffer weiter im Visier
Pforzheim (red) - Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der A8 ermittelt die Polizei nach wie vor gegen Gaffer, die sich im Bereich eines Rettungswagens aufhielten. Unklar ist, ob sie auch dessen Tür geöffnet haben. Jetzt hat sich ein Zeuge gemeldet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Pforzheim
DRK zu Gaffern: Keine Tür geöffnet

17.01.2019
DRK zu Gaffern: Keine Tür geöffnet
Pforzheim (dpa) - Nach dem tödlichen Unfall auf der A8 hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) der Darstellung der Polizei widersprochen, dass Gaffer die Tür des Rettungswagen geöffnet hätten. Allerdings seien sie auf eine Anhöhe gekletter, um in den Wagen sehen zu können (Symbolfoto: red). »-Mehr
Pforzheim
Gaffer öffnen Rettungswagen

16.01.2019
Gaffer öffnen Rettungswagen
Pforzheim (red) - Bei einem Lkw-Unfall ist am Mittwochmorgen auf der A8 bei Pforzheim ein Fahrer getötet worden. Während des Rettungseinsatzes öffneten Gaffer die Tür eines Krankenwagens, um den Verletzten zu sehen. Die Polizei sucht hierzu Zeugen (Symbolfoto: av). »-Mehr
Sinzheim
Schüler in Linienbus verletzt

16.01.2019
Schüler in Linienbus verletzt
Sinzheim (red) - Bei der Vollbremsung eines Linienbusses sind am Mittwochmorgen in Kartung sechs Schüler im Alter zwischen 13 und 19 Jahren leicht verletzt worden. Sie wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Der Bus hatte rund 80 Fahrgäste an Bord (Symbolfoto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ein Bündnis will mit einem Volksbegehren ein Gesetz zum besseren Schutz der Bienen durchsetzen. Würden Sie sich daran beteiligen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz