https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gambier bestreitet Vergewaltigung
Gambier bestreitet Vergewaltigung
30.01.2019 - 13:14 Uhr
Baden-Baden (hez) - Vor dem Landgericht muss sich seit Dienstag ein 26-jähriger Gambier wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung einer heute 56 Jahre alten Frau aus der Region verantworten. Dazu soll es im Bereich zwischen dem Asylbewerberheim im Gewerbegebiet Oos-West und dem Bahnhof gekommen sein. Bei der Aufklärung der Vorgänge am frühen Morgen des 13. Mai 2018 wird es für das Gericht auch um die Frage gehen, welche Rolle Alkoholkonsum dabei gespielt hat.

Die Anklage formulierte Staatsanwalt Johannes Kreidler. Das Opfer soll am Abend des 12. Mai Bewohner der Baden-Badener Asylbewerberunterkunft an der Straße Im Rollfeld besucht haben. Als sich die Frau gegen 1.10 Uhr auf den Weg zum Bahnhof machen wollte, sei im Treppenhaus auf den Angeklagten gestoßen, der gesagt habe: "Das ist meine Frau." Er habe die anderen eingeschüchtert und dann die Frau begleitet. Danach sei es an drei Orten - an einem Wohnmobil am Straßenrand, auf dem Pendlerparkplatz und im Bereich einer Treppenanlage des Gebäudes der Lohn AG - trotz der Hilfeschreie der Frau zu erzwungenem Geschlechtsverkehr gekommen. Dabei habe der Mann aus Gambia durch Niederstoßen, durch Würgegriffe und Zuhalten des Mundes sein Opfer auch verletzt.

Angeklagter bestreitet Vorwürfe

Der Angeklagte, der zuletzt in einem Asylbewerberheim in Lahr gemeldet war, bestritt gestern die Vorwürfe: "Ich schwöre bei Gott, dass ich sowas nicht machen würde." Er sei nach Baden-Baden ins Asylbewerberheim gekommen, um dort Landsleute zu besuchen. Dort sei die 56-Jährige zu Gast gewesen, die mit seinen Bekannten Sex gehabt habe. Auch sei viel Alkohol konsumiert worden. Dies galt auch für ihn selbst, so der Angeklagte, der von persönlichen Alkoholproblemen sprach. Er habe aber den ihm von den anderen beiden Männern angebotenen Sex mit der Frau abgelehnt. Vielmehr habe er der Besucherin, die stark betrunken gewesen sei, auf dem Weg zum Bahnhof geholfen und ihr nach Stürzen aufgeholfen. Am Gebäude der Lohn AG habe er sie verlassen, nachdem seine beiden Bekannten hinzugekommen seien.

Die betroffene Frau sagte gestern als Hauptzeugin aus, dabei wurde die Öffentlichkeit aber ausgeschlossen. Der Prozess wird am 6. Februar um 9 Uhr fortgesetzt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Offenburg
23-Jähriger greift Polizisten an

26.01.2019
23-Jähriger greift Polizisten an
Offenburg (red) - Ein 23-Jähriger hat am Samstagmorgen in Offenburg einen Polizisten angegriffen. Der junge Mann hatte einem Beamten der Bundespolizei gegen die Brust geschlagen, woraufhin dieser mit seinem Kopf gegen einen Türrahmen schlug (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
34 gefährliche Mehrfachtäter abgeschoben

04.01.2019
Vier Gefährder abgeschoben
Stuttgart (lsw/bjhw) - Mithilfe eines Sonderstabs im Innenministerium sind 34 Ausländer aus dem Südwesten abgeschoben worden, die als gefährlich gelten. Darunter seien vier Gefährder gewesen, teilte das Ministerium am Donnerstag in Stuttgart mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Männer streiten sich um junge Frau

18.12.2018
Männer streiten sich um junge Frau
Karlsruhe (red) - Zwei junge Männer sind in Karlsruhe offenbar wegen einer Frau aneinandergeraten. Der Streit eskalierte, als ein 17-Jähriger mit einem Holzstock auf seinen Kontrahenten einschlug. Kurze Zeit später ging der Jugendliche noch auf einen weiteren Mann los (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Streit um 16-Jährige eskaliert

18.12.2018
Streit um 16-Jährige
Karlsruhe (red) - Zu viel Testosteron war wohl unter zwei jungen Männern im Spiel, die sich um die Gunst einer 16-Jährigen stritten. Die beiden 21- und 17-jährigen Heranwachsenden gerieten auf dem Schulhof in der Karlsruher Steinhäuserstraße in Streit (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Haftstrafe gegen Gambier

13.12.2018
Haftstrafe gegen Gambier
Baden-Baden (red) - Der Prozess gegen einen Gambier, der unter anderem eine 22-Jährige sexuell belästigt und einen Pfleger angegriffen hatte, begann mit massiven Störungen des Angeklagten. Das hinderte die Richterin des Amtsgerichts jedoch nicht daran, ihn zu verurteilen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Erste Hilfe rettet Leben. Hand aufs Herz: Wüssten Sie, was zu tun ist?

Ja.
Nein.
Teilweise.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz