https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
32-Jähriger mit gefälschten Ausweisen erwischt
32-Jähriger mit gefälschten Ausweisen erwischt
02.02.2019 - 15:34 Uhr
Offenburg/Kehl/Karlsruhe (red ) - Die Bundespolizei ermittelt seit Freitagabend gegen ein 32 Jahre alten Mann und gegen einen 21-Jährigen wegen Hehlerei und Beschaffen von falschen Ausweisen. Die Beamten fanden bei den Männern mehrere gefälschte Ausweise sowie andere, vermutlich geklaute Gegenstände.

Bei einem 32-jährigen Nigerianer, der sich bei einer Kontrolle im Bahnhof Offenburg nicht ausweisen konnte, fanden die Beamten in seinem Gepäck drei niederländische Ausweise. Bei genauer Prüfung stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Fälschungen handelte. Zudem hatte er vier neuwertige Smartphones bei sich, ohne nachweisen zu können, dass diese ihm gehören, teilt die Bundespolizei mit.

Zur Herkunft der Ausweise sowie der vier Smartphones wollte er sich nicht äußern. Er stellte einen Asylantrag und wurde an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Auch bei einem 21-jährigen Mann aus Guinea wurden die Beamten bei der Kontrolle in einem Fernverkehrszug von Straßburg nach Karlsruhe fündig. In seinem Rucksack hatte er unter anderem acht Smartwatches, mehrere hochwertige Kopfhörer sowie Sportschuhe, für die auch er keinen Besitznachweis erbringen konnte. Der Mann wurde mit der Auflage entlassen, sich umgehend bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Hindenburg soll Willy Brandt weichen

23.01.2019
Hindenburg soll Brandt weichen
Rastatt (dm) - Die Rastatter SPD-Fraktion unternimmt einen neuen Anlauf, Paul von Hindenburg zumindest teilweise als Namensgeber in der Stadt verschwinden zu lassen. Die Umbenennung der Hindenburg- in Willy-Brandt-Brücke soll auf die Tagesordnung des Gemeinderats (Foto: av). »-Mehr
Gaggenau
Bis zu 100 Tonnen Lebensmittel pro Jahr für Bedürftige

27.11.2018
Zehn Jahre Tafel in Gaggenau
Gaggenau (red) - Seit zehn Jahren gibt es die Tafel in Gaggenau. Mehr als 1 000 Berechtigungsausweise wurden in den zehn Jahren ausgegeben. Jährlich werden 80 bis 100 Tonnen Lebensmittel an Bedürftige verkauft. Die ehrenamtlichen Helfer leisten jährlich 12 000 Arbeitsstunden (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Das milde Wetter sorgt dafür, dass bereits die ersten Pollen in der Luft unterwegs sind. Leiden Sie darunter?

Ja, ziemlich.
Ja, etwas.
Nein.
Ich bin kein Allergiker.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz