http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schaf verfängt sich in Brückengeländer
Schaf verfängt sich in Brückengeländer
20.02.2019 - 12:15 Uhr
Freiburg (red) - Polizisten haben in Freiburg gemeinsam mit einer Schäferin ein Schaf gerettet, das mit dem Kopf in einem Brückenzaun stecken geblieben war.

Ein Verkehrsteilnehmer hatte am Montagnachmittag das Schaf an einer Brücke in der Nähe einer Bundesstraße entdeckt. Vor Ort bot sich den Beamten ein dramatisches Bild. Das Schaf steckte mit dem Kopf in einem Brückengeländer fest und konnte sich nicht selbstständig befreien. "Es war offensichtlich auch schon sehr entkräftet", berichtet die Polizei.

Während die Streifenbesatzung versuchte, das Tier zu besänftigen, eilte eine Schäferin zur Hilfe. Gemeinsam konnten sie das Schaf unversehrt aus seiner misslichen Lage befreien. Die Schäferin kümmerte sich anschließend um das stark geschwächte Tier. Wie lange es letztlich eingeklemmt gewesen ist, ließ sich laut Polizei nicht abschließend ermitteln.

Die gute Nachricht folgte am Dienstagmorgen mit einem Anruf des Schäfers: Das Schaf hat sich nach einer ordentlichen Tränkung über Nacht erholt und ist wieder bei voller Gesundheit.

Foto: Polizei

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin / Dresden
Der Wolf als gefundenes Fressen

18.01.2019
Mehr als 1 000 Wölfe
Berlin/Dresden (vn) - Nach Schätzungen des Deutschen Jagdverbandes gibt es inzwischen mehr als 1 000 Wölfe bundesweit. Die Debatte um eine Begrenzung der Zahl gewinnt vor allem in Sachsen politische Dimensionen, wo CDU und AfD um die Wähler buhlen (Foto: dpa/av). »-Mehr
Stuttgart
Weitere Fälle von Blauzungenkrankheit

11.01.2019
Weitere Fälle von Blauzungenkrankheit
Stuttgart (lsw) - Die Blauzungenkrankheit ist in weiteren baden-württembergischen Betrieben mit Rindern ausgebrochen. Der Schwerpunkt liege derzeit im Raum Südbaden, teilte das Landwirtschaftsministerium am Freitag mit. Auch im Landkreis Rastatt gibt es Infektionen (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Regen mag ein Kamerunschaf überhaupt nicht

29.12.2018
Kamerunschafe als Landschaftspfleger
Gernsbach (vgk) - Kai Rieber aus Staufenberg pflegt mit einer 18-köpfigen Schafherde rund drei Hektar Wiesenflächen unterhalb des Merkur. Seine Kamerunschafe sind keine Kuscheltiere für den Hausgarten, sondern Nutztiere, die gut für die Landschaftspflege geeignet sind (Foto: vgk). »-Mehr
Ottersweier
Zwei Rinder stehen unter besonderer Beobachtung

19.12.2018
Unter besonderer Beobachtung
Ottersweier (jo) - Zwei Rinder aus Ottersweier haben keine blauen Zungen, wenngleich eine Infektion mit dem Virus der Blauzungenkrankheit festgestellt wurde. Sie mussten auch nicht ihr Leben lassen, sondern stehen lediglich unter besonderer tiermedizinischer Beobachtung (Foto: av). »-Mehr
Ottersweier
Riesige Sperrzone rund um Ottersweier

13.12.2018
Riesige Sperrzone um Ottersweier
Ottersweier (vn) - In einem Rinderbestand in Ottersweier wurde erstmals seit neun Jahren die Blauzungenkrankheit festgestellt. Dies teilte Landwirtschaftsminister Peter Hauk mit. Das Virus ist für Menschen ungefährlich. Die Einschränkungen für Viehhalter sind gravierend. (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Drei Viertel der Deutschen sprechen sich dafür aus, im Restaurant kostenloses Leitungswasser zu erhalten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz