http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wildpark: Nur eine Überdachung
Wildpark: Nur eine Überdachung
26.02.2019 - 19:55 Uhr
Karlsruhe (red) - Das derzeit im Umbau befindliche Karlsruher Wildparkstadion wird eine provisorische Überdachung der Nordtribüne erhalten - nicht aber für die Südtribüne, wie vom Drittligisten KSC gefordert. Der sieht die Lizenzvergabe für die 2. Bundesliga gefährdet.

Der Karlsruher SC spielt derzeit in der 3. Fußball-Bundesliga. In der ist eine Überdachung der Zuschauertribünen nicht Pflicht. Für die 2. Bundesliga fordert der Dachverband Deutsche Fußballliga (DFL) dies, lässt auf Antrag aber auch Ausnahmen zu.

Überdachung Pflicht, Ausnahmen möglich

Da der KSC in die 2. Liga aufsteigen könnte, wäre dann prinzipiell eine Überdachung aller Tribünen auf der Baustelle nötig. Ein entsprechendes Provisorium würde rund 1,4 Millionen Euro kosten. Bezahlen müsste das die Stadt Karlsruhe, die Eigentümerin des Stadions ist. Der Verein könnte aber auch versuchen, sich von der dieser Verpflichtung während der Umbauphase befreien zu lassen.

Zu wenig Zeit?

Der KSC forderte die Stadt auf, beide Provisorien zu errichten, weil im Falle eines Aufstiegs die Zeit bis zur Lizenzvergabe für die 2. Liga zu kurz sei, um das Provisorium errichten zu können.

Gemeinderat widerspricht

Der Karlsruher Gemeinderat sah das am Dienstag anders. Er entschied mit deutlicher Mehrheit, eine provisorische Überdachung für die Nordtribüne für rund die Hälfte der zunächst veranschlagten Gesamtkosten in Auftrag zu geben. Für die nicht überdachte Südtribüne soll der KSC bei der DFL zeitnah eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Begründet wurde der Beschluss unter anderem mit dem engen finanziellen Spielraum der Stadt.

Foto: GES

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Wenigstens die Serie hält

14.02.2019
KSC-Neulinge schlagen sich gut
Karlsruhe (red) - Abgesehen davon, dass die Erfolgsserie des Fußball-Drittligisten KSC auch im elften Spiel in Folge beim 1:1 in Zwickau hielt, war die Leistung von Startelf-Debütant Christoph Kobald und Kyoung-rok Choi (Foto: GES) das Positivste als Fazit des Trips in Ostdeutschland. »-Mehr
Jena
´Wir sind in der Lage, sie mehr als nur zu ärgern´

09.02.2019
Kwasniok trifft auf Ex-Klub
Jena (red) - "Wir sind durchaus in der Lage, sie mehr als nur zu ärgern", sagt Lukas Kwasniok (Foto: GES), der Trainer von Carl-Zeiss Jena vor der Partie an diesem Samstag gegen den Karlsruher SC im Interview. Er muss es wissen, schließlich war er lange Zeit Jugendtrainer beim KSC. »-Mehr
Jena

09.02.2019
Kwasniok trifft auf Ex-Klub
Jena (red) - "Wir sind durchaus in der Lage, sie mehr als nur zu ärgern", sagt Lukas Kwasniok (Foto: GES), der Trainer von Carl-Zeiss Jena vor der Partie an diesem Samstag gegen den Karlsruher SC im Interview. Er muss es wissen, schließlich war er lange Zeit Jugendtrainer beim KSC. »-Mehr
Karlsruhe
Englische Woche beginnt mit Ost-Tournee

08.02.2019
Aufgestockt in den Osten
Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC wird das Personal für seine Tour nach Jena und Zwickau aufstocken. "Es kann immer alles passieren. Wir werden daher den ein oder anderen Spieler mehr mitnehmen", so Trainer Alois Schwartz (Foto: dpa). Am Samstag muss der KSC zunächst bei CZ Jena ran. »-Mehr
Karlsruhe
Charaktertest bestanden

04.02.2019
KSC wacht erst nach Halbzeit auf
Karlsruhe (rap) - 45 Minuten lang stand Fußball-Drittligist Karlsruher SC beim Auftakt der "Mission Aufstieg" neben sich - um dann umso vehementer aus der Pause zu kommen: Nach dem 0:1-Rückstand gegen Fortuna Köln gewannen die Badner noch klar mit 3:1 (Foto: GES). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz