https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Acht Prozent mehr Lohn für öffentlichen Dienst
Acht Prozent mehr Lohn für öffentlichen Dienst
03.03.2019 - 08:26 Uhr
Potsdam/Stuttgart (dpa) - Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder sollen acht Prozent mehr Lohn bekommen. Die Laufzeit der Tarifeinigung soll 33 Monate betragen, wie Gewerkschaften und Arbeitgeber am Samstagabend in Potsdam mitteilten. Mindestens sollen es 240 Euro mehr sein.

Die lange Laufzeit gebe "Planungssicherheit", sagte der Verhandlungsführer der Länder, der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD). Der Chef der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, sagte: "Das ist das beste Ergebnis für einen Lohnabschluss im Länderbereich seit vielen Jahren."

Die Gehälter sollen rückwirkend zum 1. Januar 2019 in einem Gesamtvolumen um 3,2 Prozent steigen, mindestens um 100 Euro. Eine weitere Erhöhung um 3,2 Prozent, mindestens 90 Euro, soll es am 1. Januar 2020 geben. Zum 1. Januar 2021 soll es 1,4 Prozent mehr geben, mindestens 50 Euro.

Gewerkschaft fordert Lohnerhöhung für alle

Über Stunden hatten sich Arbeitgeber und Gewerkschaften ein zähes Ringen geliefert. Die Vertreter der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), von Verdi und des Beamtenbunds dbb verhandelten über die Bezahlung für ganz unterschiedliche Tätigkeiten der Länderbeschäftigten.

Zudem stand die Gewerkschaftsforderung nach einer generellen Lohnerhöhung für alle Beschäftigten im Raum. Hier hatten die Gewerkschaften sechs Prozent mehr für eine Laufzeit von 12 Monaten verlangt, mindestens aber zusätzlich 200 Euro im Monat.

2,3 Millionen Beschäftigte profitieren von Abschluss

Die Gewerkschaften hatten in dieser Woche mit Warnstreiks ihren Forderungen Nachdruck verliehen. Der Abschluss soll auf rund 2,3 Millionen Beamte und Versorgungsempfänger übertragen werden. Hessen gehört seit Anfang der 2000er Jahre der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) nicht mehr an.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Zu wenig Wasser im Rhein

02.03.2019
Zu wenig Wasser im Rhein
Karlsruhe (lsw) - Der Rhein hat das extreme Niedrigwasser des vergangenen Jahres noch nicht wieder ausgeglichen, obwohl es im Winter reichlich Niederschläge im Südwesten gab. Der Flussschifffahrt stehe daher möglicherweise ein weiteres schwieriges Jahr bevor (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Silberstreif am Horizont

02.03.2019
Bisons: Derby gegen Rottenburg
Bühl (red) - Im Kampf um einen Playoffplatz hat sich vor dem Derby gegen den TV Rottenburg am Samstag die Personallage bei den Volleyball Bisons Bühl etwas entspannt. Akhrorjon Sobirov ist ins Training zurückgekehrt und könnte gegen den TVB ein kurzes Comeback feiern (Foto: toto). »-Mehr
Muggensturm
L´Oréal eröffnet am 9. Mai

02.03.2019
L′Oréal eröffnet am 9. Mai
Muggensturm (as) - Der Eröffnungstermin steht: Am 9. Mai wird L′Oréal das Distributionszentrum im Muggensturmer Industriegebiet "Schleifweg III" (Foto: Groß) eröffnen, so Pressesprecherin Kristin Poppel auf BT-Anfrage: "Die Bauarbeiten sind zu etwa 95 Prozent abgeschlossen." »-Mehr
Berlin
Die Baustellen der Koalition

02.03.2019
Die Baustellen der Koalition
Berlin (red) - Der Ton in der großen Koalition wird rauer. Auch weil die SPD an einem schärferen sozialpolitischen Profil feilt. Die Union legt den Koalitionsvertrag zuweilen allerdings ebenfalls ganz nach ihrem Gusto aus. Einen Überblick über die Streitfragen gibt es im BT zu lesen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Bergbahnwagen müssen jetzt Betonsäcke transportieren

02.03.2019
Erneuerung der Merkurbahn
Baden-Baden (hez) - In vollem Gang sind die Arbeiten an der Erneuerung der Anlage der Merkurbahn. Dabei steht besonders der Ausbau der Barrierefreiheit im Blickpunkt. Bis Ostern 2020 soll alles fertig sein. Das Bild zeigt die künftige Bergstation (Foto: Stadtwerke/Architekten Maier). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz