https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Beamtenbund: Tarifergebnis auf Beamte übertragen
Beamtenbund: Tarifergebnis auf Beamte übertragen
04.03.2019 - 12:33 Uhr

Stuttgart (lsw) - Nach dem Tarifabschluss für die Angestellten der Länder steigt der Druck auf die grün-schwarze Landesregierung, das Ergebnis auf die Beamten zu übertragen.

Der Landeschef des Beamtenbundes, Kai Rosenberger, sagte am Montag auf Anfrage in Stuttgart: "Das darf jetzt nicht auf die lange Bank geschoben werden." Nach seinen Worten sind ab Mitte März Gespräche mit dem Finanzministerium und den beiden Regierungsfraktionen geplant. Es geht nach Angaben des Ministeriums um 185.000 Beamte und Richter und 136.000 Versorgungsempfänger in Baden-Württemberg.

Acht Prozent mehr Lohn

Am Wochenende hatten sich Gewerkschaften und Arbeitgeber auf acht Prozent mehr Lohn für die Angestellten im Öffentlichen Dienst geeinigt. Die mehrstufige Gehaltserhöhung hat eine Laufzeit von 33 Monaten. Der Tarifabschluss betrifft nach Angaben des Ministeriums in Baden-Württemberg unmittelbar rund 74.000 Beschäftigte des Landes. Rückwirkend zum 1. Januar erhalten sie 3,2 Prozent mehr Geld. Für 2020 ist eine Erhöhung um weitere 3,2 Prozent vereinbart, 2021 um nochmals 1,4 Prozent.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz