https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Landespolizei speichert nicht bei Amazon
Landespolizei speichert nicht bei Amazon
05.03.2019 - 16:52 Uhr
Stuttgart (lsw) - Anders als die Bundespolizei speichert die baden-württembergische Polizei die Aufnahmen von Körperkameras nicht auf Servern des Internet-Giganten Amazon. Die Daten würden auf die lokalen Speicher bei den jeweiligen Polizeirevieren übertragen, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Stuttgart am Dienstag sagte.

Die Server würden von der IT-Verwaltung des Landes betrieben und hätten keine direkte Verbindung zum Internet. "Ein Zugriff auf die Daten von außerhalb des Polizeinetzes ist nicht möglich", sagte der Sprecher und bestätigte damit mehrere gleichlautende Medienberichte.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass Aufnahmen von Körperkameras der Bundespolizei auf Servern von Amazon gespeichert werden. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Cloudlösung. Das Bundespolizeipräsidium hatte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärt, Amazon sei gegenwärtig der einzige Anbieter, der in Deutschland eine entsprechende vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte Cloudlösung zur Verfügung stelle.

Jede Streife soll bis Sommer mit Bodycam ausgestattet werden

Bodycams sollen Angriffe auf Beamte dokumentieren. Die Aufnahmen können zudem belegen, dass Beamte rechtmäßig gehandelt haben. Bis Jahresende sollen 2300 der Geräte bei der gesamten Bundespolizei eingeführt werden. Im Südwesten wurde die Stuttgarter Polizei Anfang Februar als erste regulär mit den Kameras ausgestattet. Bis zum Sommer soll jede Streife im Südwesten eine Bodycam haben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Enkenbach
Arzt mit Sprengfalle getötet - Gärtner unter Mordverdacht

05.03.2019
Arzt mit Sprengfalle getötet
Enkenbach-Alsenborn (dpa) - Die Hintergründe des Falls geben den Ermittlern nach wie vor Rätsel auf: Ein Gärtner aus dem rheinland-pfälzischen Mehlingen soll einen Arzt mit einer Sprengfalle getötet haben und für eine weitere Explosion mit zwei Verletzten verantwortlich sein (Foto: dpa). »-Mehr
Forbach
Alkoholdurst: Junger Mann schlägt Gastwirt

05.03.2019
Junger Mann schlägt Gastwirt
Forbach (red) - Das dringende Bedürfnis nach ein paar Drinks hat einen jungen Mann in Forbach offenbar dazu verleitet, einen Gastwirt nicht nur zu beleidigen, sondern diesen auch massiv zu bedrohen und zu schlagen. Die Polizei sucht nach dem etwa 25-Jährigen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt / Baden-Baden
Baum kracht auf Porsche

05.03.2019
Baum kracht auf Porsche
Rastatt/Baden-Baden (red) - Das Sturmtief "Bennet" hat am Montag zahlreiche Bäume umgeknickt. Auf einem Firmenparkplatz im Rastatter Westring ist ein Baum auf einen Porsche gefallen. Die Feuerwehr war den ganzen Tag im Einsatz, um Bäume von der Straße zu räumen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
Der Herrgott ein Bühlertäler

05.03.2019
Der Herrgott ein Bühlertäler
Bühlertal (jure) - Stürmisches Wetter sind Hexen ja eigentlich gewohnt und so ließen sich die meisten Häsgruppen auch nicht von den Wetterkapriolen beeindrucken und "flogen" auf ihren Besen nach Bühlertal ein. 77 Vereine reisten zum Rosenmontagsumzug an (Foto: bema). »-Mehr
Stuttgart
Sturmtief zieht durchs Land

04.03.2019
Sturmtief zieht durchs Land
Stuttgart (lsw) - Sturmböen haben am Montag vielerorts in Baden-Württemberg den Verkehr behindert. In mehreren Landkreisen stürzten Bäume auf Straßen und beschädigten Autos. In Bühl wurde der traditionelle Närrische Markt abgesagt. Es wird zudem davon abgeraten, im Wald spazieren zu gehen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Vor fünf Jahren wurde der Mindestlohn eingeführt. Seit diesem Jahr beträgt er 9,19 Euro. Ist das Ihrer Meinung nach gerecht?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz