https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schaeffler will Hunderte Jobs in Deutschland streichen
Schaeffler will Hunderte Jobs in Deutschland streichen
06.03.2019 - 15:52 Uhr
Herzogenaurach/Bühl (dpa) - Der Zulieferer Schaeffler will weitere Hunderte Jobs in Deutschland streichen. In einem ersten Schritt eines bis 2024 angelegten Programms will Schaeffler Einsparungen von 90 Millionen Euro erzielen, wie das Unternehmen in Herzogenaurach mitteilte.

Insbesondere die Autozuliefersparte sei von einer Marktschwäche betroffen. Rund 900 Stellen sollen insgesamt wegfallen, 700 davon in Deutschland. Betriebsbedingte Kündigungen und Standortschließungen sollen jedoch vermieden werden.

Unter dem Strich sei der auf die Anteilseigner entfallende Konzerngewinn 2018 um 10,1 Prozent auf 881 Millionen Euro gesunken, hieß es weiter. Der Erlös kletterte vom starken Euro gebremst um 1,6 Prozent auf 14,24 Milliarden Euro. Ohne Wechselkurseffekte wären es 3,9 Prozent gewesen und damit etwas weniger als in der Prognose mit mindestens vier Prozent zuletzt angestrebt. 2019 rechnet der Konzern mit noch weniger Schwung als im Vorjahr. Der Umsatz soll um Währungseinflüsse bereinigt um 1 bis 3 Prozent wachsen.

Fokus auf Elektroautos

Der Spezialist für Kupplungen, Getriebe und Wälzlager will sich nun stärker auf künftige Wachstumsfelder wie Elektroautos konzentrieren und Investitionen in unrentable Bereiche zurückfahren.

Schaeffler hat in den vergangenen Jahren mehrere Programme gestartet, um die Profitabilität zu steigern. Zuletzt war der Umbau im Bereich mit Wälzlagern angegangen worden, dem weltweit rund 950 Stellen zum Opfer fallen dürften, davon rund 450 in Deutschland.

Zuvor hatte der Konzern die Industriezuliefersparte und weitere kleine Bereiche auf mehr Rendite getrimmt, was fast 1000 Arbeitsplätze wegfallen ließ. Dem Zulieferer macht die Flaute in der Autoindustrie zu schaffen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Testzentrum wächst stramm

23.02.2019
Nächste Firma im Industriegebiet
Rastatt (ema/red) - Nachdem das Möbelhaus Ehrmann Ende 2018 im Industriegebiet eröffnet hatte, markiert jetzt nebenan der symbolische Baggerbiss der Testzentrum Baden GmbH die nächste Firmenansiedlung. 5,5 Millionen Euro investiert das Unternehmen (Foto: pr). »-Mehr
Bühl
Schaeffler kann mit Headquarter-Bau im Sommer loslegen

19.02.2019
Headquarter-Bau kann beginnen
Bühl (gero) - Dem Großprojekt der Schaeffler AG im Gewerbegebiet Nord steht nichts mehr im Wege: Ohne Diskussion beschloss der Gemeinderat die zweite Änderung des Bebauungsplans "Bußmatten". OB Schnurr stellt die Baufreigabe für diesen Sommer in Aussicht (Foto: gero). »-Mehr
Bühl
Schaeffler schafft bis zu 400 neue Arbeitsplätze

05.02.2019
Bis zu 400 neue Arbeitsplätze
Bühl (gero) - Die Zeichen bei Schaeffler in Bühl stehen auf Expansion. Momentan wird im Baumamt der Bauantrag für einen fünfgeschossigen Neubau in den Bußmatten bearbeitet, in dem die Entwicklungsabteilung und das Headquarter Automotive untergebracht werden (Foto: Fuß). »-Mehr
Bühl
Auf dem Weg zur ´Normalität´

01.02.2019
Auf dem Weg zur Normalität
Bühl (gero) - Die Verunsicherung auf dem Automobilmarkt ist nach wie vor groß. Der Schaeffler-Standort Bühl bekam vor allem den Einbruch auf dem chinesischen Markt, aber auch die Folgen der WLTP-Zertifizierung zu spüren. Inzwischen hat sich die Lage entspannt (Foto: gero). »-Mehr
Karlsruhe
Weichenstellung für die berufliche Zukunft

10.01.2019
Weichenstellung für die Zukunft
Karlsruhe (win) - Mehr als 370 Unternehmen und schulische Einrichtungen werben bei der "Einstieg Beruf" in der Messe Karlsruhe um Nachwuchs. Handwerkskammer, IHK und Arbeitsagentur veranstalten die größte Ausbildungsmesse der Region am 19. Januar (Foto: IHK). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz