https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Nächste millionenschwere Baustelle
Nächste millionenschwere Baustelle
08.03.2019 - 08:51 Uhr
Rastatt (dm) - Voraussichtlich 6,3 bis 7,3 Millionen Euro muss die Stadt Rastatt ihren Schätzungen zufolge investieren, um im Industriegebiet ein Regenüberlaufbecken zu bauen. Aktuell wird dort noch ein Mischwassernetz mit drei hintereinander liegenden Regenüberläufen betrieben, was nach umwelttechnischen Vorschriften nicht mehr zulässig ist.

Mehrere Planungsvarianten sind untersucht worden, als hydraulisch und wirtschaftlich annehmbarste Lösung wurde schließlich ein Becken mit einem Nutzvolumen von rund 500 Kubikmetern in der Rauentaler Straße auf Höhe des Bahnhofs beschlossen.

Bahn verkauft Gelände - ohne Wissen der Stadt

Die Angelegenheit zieht sich schon länger hin: 2009 war die Verwaltung beauftragt worden, das Wasserrechtsverfahren in die Wege zu leiten, im September 2013 lag die Genehmigung vor. Nach Angaben der Verwaltung hatte inzwischen jedoch die Bahn, ohne die Stadt zu informieren, Teile ihres Industriegleisgeländes an angrenzende Grundstückeigentümer veräußert. Just über Teile der veräußerten Flächen war der Zulaufkanal zum Regenüberlaufbecken geplant. Das heißt: Mit diesen Eigentümern musste über Kauf oder Tausch von Grundstücksteilen verhandelt werden.

Fußweg wird verlegt

Inzwischen hat der Gemeinderat die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt vergeben, sie gingen für rund 2,13 Millionen Euro an die französische Firma Travaux Publics ROTT aus Soultz sous Forêts. Die Maßnahme hatte aufgrund ihres Gesamtumfangs EU-weit ausgeschrieben werden müssen. Der erste Abschnitt umfasst die Zuleitung zum Becken sowie die Errichtung von Bauwerken in der Alten Bahnhofstraße. In diesem Zuge wird zudem der Weg, der die Wohnviertel fußläufig mit dem Bahnhof verbindet, in Richtung Industriegleis verschoben und mit Beleuchtung ausgestattet.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
´Der Kunde sortiert den Markt´

05.01.2019
Innenstadt im Wandel
Rastatt (dm) - Das neue Jahr sieht die Rastatter Innenstadt weiter im Wandel. In der Fußgängerzone schließen Geschäfte, andere stehen in den Startlöchern. "Allen Unkenrufen zum Trotz: "Wir haben immer noch eine Entwicklung", stellt Citymanager Johannes Flau fest (Foto: dm). »-Mehr
Gernsba ch / Weisenbach
Baden Board investiert

18.12.2018
Baden Board investiert
Gernsba ch/Weisenbach (red/stj) - Die Baden Board GmbH hat mit Unterstützung ihrer neuen Eigentümerin ein millionenschweres Investitionsprogramm für 2019 verabschiedet. Wie das Unternehmen mitteilt, fließen die Gelder auch in neue Technologien für beide Werke (Foto: Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz