https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Boeing 737 abgestürzt
Boeing 737 abgestürzt
10.03.2019 - 10:14 Uhr
Addis Abeba (dpa) - Eine Maschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines ist nahe der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba abgestürzt. An Bord der Boeing 737 waren am Sonntag nach ersten Angaben der Airline wohl 149 Passagiere und 8 Crew-Mitglieder. Wie die Fluggesellschaft am Mittag bestätigte, gab es bei dem Unglück keine Überlebenden.

Nach Angaben des Auswärtigen Amts in Berlin sind auch Deutsche unter den Opfern. Laut einer Liste der Airline befanden sich fünf Passagiere aus Deutschland an Bord. Die Maschine befand sich auf einem Linienflug zwischen Addis Abeba und Kenias Hauptstadt Nairobi und stürzte etwa 50 Kilometer südöstlich der Hauptstadt ab.

Absturzursache noch unklar

Der Funkkontakt zu der Maschine sei wenige Minuten nach dem Start am Sonntagmorgen abgebrochen. Zur Absturzursache war zunächst nichts bekannt. Laut der Airline hatte sie das neue Flugzeug erst im November erworben.

Via Twitter sprach das Büro des äthiopischen Regierungschefs Abiy Ahmed den Angehörigen sein Beileid aus.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Addis Abeba
Flugzeugabsturz: Fünf deutsche Opfer bestätigt

11.03.2019
Fünf deutsche Opfer bestätigt
Addis Abeba (dpa) - Nach dem Absturz einer Passagiermaschine in Äthiopien mit 157 Todesopfern muss der relativ neue Flugzeugtyp Boeing 737 Max 8 in den ersten Ländern auf dem Boden bleiben. An Bord des Flugzeugs waren am Sonntag auch fünf Deutsche gestorben (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz