https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Private Busfahrer stimmen für Streik
Private Busfahrer stimmen für Streik
12.03.2019 - 11:13 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Beschäftigten der privaten Busfirmen in Baden-Württemberg haben sich am Dienstagmorgen mit großer Mehrheit für unbefristete Streiks ausgesprochen.

95,6 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder in den betroffenen Unternehmen hätten bei den Urabstimmungen in den vergangenen beiden Wochen gegen das Angebot der Arbeitgeber und damit für einen Ausstand gestimmt, teilte die Gewerkschaft Verdi in Stuttgart mit.

Sollten die Busfahrer streiken, müssten sich die Fahrgäste erneut auf Einschränkungen einstellen. Im Januar und Februar hatte die Gewerkschaft immer wieder zu Warnstreiks in zahlreichen Städten Baden-Württembergs aufgerufen. Vielerorts wurde der komplette Linienverkehr lahmgelegt. Verdi kündigte nun an, auch ohne Vorankündigung zu streiken. Dann seien auch mehrtägige Arbeitsniederlegungen an einem Ort möglich.

Noch eine Option auf dem Tisch

Eine letzte Chance gibt es noch: Legen die Arbeitgeber bis Donnerstag ein neues Angebot vor, will sich die Gewerkschaft noch einmal an den Verhandlungstisch setzen. "Unser Ziel ist es, dass es keine mehrtägige Streiks gibt", sagte die stellvertretende Geschäftsführerin des Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer, Yvonne Hüneburg.

Vor drei Wochen waren die Gespräche zwischen Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi nach stundenlangen Verhandlungen knapp gescheitert. Der Verband der privaten Omnibusfirmen hatte zuletzt statt 5,8 Prozent Lohnplus bei einer Laufzeit von drei Jahren noch 5,3 Prozent für zwei Jahre geboten. Verdis Forderung lag ursprünglich bei 5,8 Prozent für ein Jahr. Bei der Laufzeit war man sich dem Vernehmen nach schon entgegengekommen. Die Gewerkschaft will aber vor allem die Gehaltsunterschiede zu den Busfahrern im öffentlichen Dienst verringern.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Wer zahlt den Schaden?

08.03.2019
Wer zahlt den Schaden?
Gaggenau - Der Schaden ist überschaubar: Mit dem Schrecken ist Familie Ebi am Rosenmontag davongekommen, als ein umstürzender Baum an ihrem Wohnhaus in Ottenau vorbeischrammte. Gleichwohl müssen Ziegel ausgetauscht und die Dachrinne erneuert werden (Foto: Jahn). »-Mehr
Bühl
Bei Kosten und Termin ´voll auf Kurs´

08.03.2019
Sparkasse wird kernsaniert
Bühl (gero) - In der Bühler Eisenbahnstraße sind die Handwerker eingezogen. Es steht eine 16 Millionen teure Generalsanierung an. Alles kommt raus und wird durch neueste Technik und moderne Architektur ersetzt. Allein die Decken und das Tragwerk bleiben erhalten (Foto: Planum). »-Mehr
Achern
Autos müssen draußen bleiben

08.03.2019
Kirschblütenzauber bleibt autofrei
Achern (sp) - Der Kirschblütenzauber in Mösbach hat sich zu einem der größten Besuchermagneten der Region entwickelt. Am 14. April findet er wieder statt - zum zweiten Mal müssen Autos draußen bleiben. Landesjustizminister Guido Wolf kommt zur Eröffnung (Foto: sp). »-Mehr
Rastatt
Endlich Lesen und Schreiben lerne n

06.03.2019
Endlich Lesen und Schreiben lernen
Rastatt (sl) - Seit 16 Jahren bietet das Rote Kreuz in Rastatt Alphabetisierungskurse an. Nun soll bald eine neue Kleingruppe starten. Wer also als Erwachsener Lesen und Schreiben lernen und sein Leben damit deutlich vereinfachen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
´China hat es geschafft, dass wir dieses Thema ausblenden´

06.03.2019
Vortrag am Tag des Tibetaufstands
Bühl (jo) - Kaum ein Europäer kam dem Dalai Lama so nahe wie der Schweizer Fotograf Manuel Bauer. Am 10. März jährt sich zum 60. Mal der Tibetaufstand. Am selben Tag zeigt Bauer seinen Vortrag "Mit dem Dalai Lama durch den Himalaya" im Bürgerhaus Neuer Markt (Foto: Bauer). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Am Wochenende soll in Baden der erste unter Folien angebaute Spargel auf den Markt kommen. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keinen Spargel.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz