https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Fünf wollen Landrat werden
Fünf wollen Landrat werden
12.03.2019 - 12:06 Uhr
Rastatt (dm) - Um 14 Uhr treten am heutigen Dienstag die Mitglieder des Rastatter Kreistags im Landratsamt zusammen, um einen neuen Landrat zu wählen. Beworben haben sich Toni Huber, Knut Bühler, Christoph Leo Gehring, Dr. Jörg Peter und Heinrich Eiermann. Die Sitzung ist öffentlich. Hier mehr zu den Kandidaten:

Ihre Spannung bezieht die Wahl nicht nur allein daraus, dass fünf Bewerber bereitstehen, sondern auch daraus, dass drei davon bereits enge Bezüge zum Rastatter Landratsamt aufweisen und zwei davon Mitglieder der CDU sind. Die Union ist mit 24 Sitzen stärkste Kraft im Kreistag, gefolgt von den Freien Wählern (14 Sitze), SPD (zwölf), Grüne (sieben), AfD (zwei), FDP (zwei) und FuR (einen). Hinzu kommen zwei fraktionslose Kreisräte.

Die Kandidaten

Toni Huber, Bürgermeister von Weisenbach, gehört dem Kreistag seit 1994 an und ist dort seit 2005 Fraktionsvorsitzender der CDU. Er hatte im vergangenen Sommer als erster seinen Hut in den Ring geworfen und setzt alles auf eine Karte. Wie berichtet, hat er sich für die Kreistagswahl im kommenden Mai nicht mehr aufstellen lassen, da er im Falle seiner Wahl zum Landrat das Mandat nicht ausüben könnte.

Auch der Erste Landesbeamte Dr. Jörg Peter, seit 13 Jahren Landrat-Stellvertreter, ist CDU-Mitglied. Seine Sondierungsgespräche mit den Fraktionen habe er als "Ermutigung" aufgefasst, sagte er bei Bekanntgage seiner Bewerbung.

Verwaltungsjurist Heinrich Eiermann wiederum (parteilos), aktuell im Regierungspräsidium Karlsruhe, war 17 Jahre lang (bis 2010) im Rastatter Landratsamt tätig, unter anderem als Dezernent.

Knut Bühler (parteilos), ebenfalls Erster Landesbeamter und Landrat-Stellvertreter, und zwar im Landratsamt Karlsruhe, sagte, er sei aus der Mitte des Kreistags auf eine Bewerbung als unabhängiger Kandidat angesprochen worden.

Jurist Christoph Leo Gehring (parteilos) lebt im unterfränkischen Hohenroth.

Foto: av

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Heute Landratswahl in Rastatt

12.03.2019
Landratswahl in Rastatt
Rastatt (dm) - Wer wird Nachfolger von Jürgen Bäuerle? Am heutigen Dienstag wird die Frage beantwortet, am Nachmittag wählt der Rastatter Kreistag einen neuen Landrat. Fünf Bewerber stehen zur Wahl. Interessierte Bürger können die Wahl im Landratsamt verfolgen (Symbolfoto: av). »-Mehr
Rastatt
Notfalls entscheidet das Los

07.03.2019
Vorbereitung auf Wahl-Krimi
Rastatt (dm) - Im Landratsamt Rastatt bereitet man sich auf einen möglichen Wahlkrimi vor: Am Dienstag wählt der Kreistag dort einen neuen Landrat. Fünf Bewerber sind im Rennen, die Entscheidung fällt im Rahmen einer öffentlichen Kreistagssitzung - notfalls per Los (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Um FFH-Verordnung gärt es weiter

05.03.2019
Es gärt um FFH-Verordnung
Rastatt (as) - Die Wellen schlagen hoch: Gegen die genaue Abgrenzung von Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebieten (FFH), die von der Europäischen Kommission verlangt wurde, gibt es vielerorts Bedenken. Der Landkreis will beraten, ob man Schritte einleitet (Foto: av/HH). »-Mehr
Bühlertal
Der Herrgott ein Bühlertäler

05.03.2019
Der Herrgott ein Bühlertäler
Bühlertal (jure) - Stürmisches Wetter sind Hexen ja eigentlich gewohnt und so ließen sich die meisten Häsgruppen auch nicht von den Wetterkapriolen beeindrucken und "flogen" auf ihren Besen nach Bühlertal ein. 77 Vereine reisten zum Rosenmontagsumzug an (Foto: bema). »-Mehr
Rastatt
Ausgezeichnete Nachwuchsmusiker stellen ihr Talent unter Beweis

25.02.2019
Preisträgerkonzert im Kundencenter
Rastatt (xs) - "Musik ist eine universelle Sprache", sagte Klemens Götz, Direktor der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, beim Preisträgerkonzert von Jugend musiziert im Rastatter Benz-Kundencenter. 44 Teilnehmer haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert (Foto: Schlögl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz